A Plague Tale: Innocence: Test zum Adventure mit Rattenplage

Geschwisterpaar im Überlebenskampf

A Plague Tale: Innocence

 
Macht euch gefasst auf das tödlichste Gewusel, das ihr bisher auf der Xbox One erleben durftet! Mit A Plague Tale: Innocence entführen euch die Asobo Studios ins späte französische Mittelalter. Dabei erwartet euch jedoch keine trockene Geschichtsstunde, sondern ein schauriger Abenteuerausflug in die Zeiten von Pest und Krieg. Was A Plague Tale spielerisch sowie erzählerisch zu bieten hat, erfahrt ihr in unserem Test.

Es sind harte Zeiten im Königreich Frankreich, Mitte des 14. Jahrhunderts, selbst für eine betuchte Familie wie die De Runes. Die mysteriöse Pest hat nahezu die Hälfte der Bevölkerung dahingerafft, die Mitglieder der Inquisition terrorisieren ganze Städte und die Armee der Engländer ist weiter auf dem Vormarsch.

In diesen düsteren Zeiten übernehmt ihr die Rolle der jungen Amicia de Rune, einem Mädchen, welches behütet aufwächst. Ihr Vater besitzt Ländereien, ihre Mutter ist gebildet – doch Letztere sieht sie nicht oft. Denn ihr Bruder Hugo, welcher unter einer mysteriösen Krankheit leidet und vor Amicia ferngehalten wird, nimmt die komplette Zeit der Mutter in Anspruch.

Als die Inquisition auf der Suche nach Hugo ihr Heim überfällt und die Eltern ermordet, sind die sich fremden Geschwister gezwungen, einander zu vertrauen und zusammenzuarbeiten, um in den unwirtlichen Landen zu überleben. Doch eine neue Bedrohung betritt die Bühne: ein riesiger Schwarm Ratten, der alles in seiner Nähe vernichtet!

Eure Aufgabe ist es, Amicia und Hugo aus der 3rd-Person-Perspektive in diesem narrativen Abenteuer durch Frankreich zu steuern und herauszufinden, warum die Inquisition hinter Hugo her ist. Die Level sowie die Handlung laufen dabei linear ab, die Asobo Studios legen hier viel Wert auf die Geschichte sowie die Beziehung zwischen Schwester und Bruder. Langsam lernt ihr einander zu vertrauen, euch kennenzulernen und in der unwirtlichen Umgebung zusammenzuarbeiten.

15 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SithLordNimaack 260 XP Neuling | 20.06.2019 - 22:21 Uhr

    Für mich ein Game was mich seit langem wieder gefesselt hat. Charaktere sind gut in Szene gesetzt und können mit der glaubwürdikeit wie bei Uncharted und last of us mithalten und braucht sich nicht hinter verstecken

    Grafik ist auch sehr hübsch und das Setting für mich ein Traum.Es ist schön Abwechslungsreich was natürlich nur im Bereich des möglichen ist. Da es ja mehr schleichen ist..

    Aber die Action kommt nicht zu kurz. Und wenn man die ersten 2 Levels gezockt hat, wird man es nicht loslassen bis man es durch hat. Ausser man mag keine guten Storys, denn wär es für die Interessant die gerne auf leichte GS jagdt gehen

    Ps Der Rattenfänger von Harmeln würde neidisch werden. bei sovielen Ratten ^^

    0
  2. dhbxxst3f4nxx 13080 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 21.06.2019 - 12:48 Uhr

    steht noch ganz oben auf meiner liste, aber immo sehr wenig Zeit,

    danke für diesen grandiosen Test XD Team

    0
  3. Micha Twohair 12080 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 12.09.2019 - 09:28 Uhr

    war für mich wirklich ein schönes Spiel, hat mich auch sehr gefesselt und überrascht zu gleich
    als es Vorgestellt wurde

    muss aber dem Test zustimmen am Ende wirkte es unfertig und zu schnell beendet

    ist aber dennoch ein Gutes Spiel, hätte ruhig noch ein Paar Kapitel haben können

    0

Hinterlasse eine Antwort