Endwar

Endwar Preview

Seite 4

Während des Spielablaufes seid ihr mit eurer Kamera meist an eure Einheiten gebunden, könnt euch also nicht vollkommen frei bewegen. Jedoch dürft ihr eure Perspektive frei justieren und somit auch feindliche Einheiten, Gebäude oder auch eure eigenen Recken anvisieren und mittels Druck auf die X-Taste auch blitzschnell zu diesen wechseln.
Mit dem Anvisieren gelten Einheiten oder Gebäude im Fokus eures Blickfeldes als ausgewählt. Nun kommt wieder die Sprachsteuerung zum Tragen. Für einen Angriff sprecht ihr beispielsweise „Einheit 1 Angriff Ziel“ und schon rütteln eure Panzer los und lassen einen Kanonenhagel auf das feindliche Gebäude los. Anderes Spiel: „Auswahl Alle Vorrücken zu Charlie“ animiert all eure Einheiten, derer ihr maximal acht gleichzeitig auf dem Spielfeld führen könnt, zum Checkpoint Charlie vorzurücken.

In der Praxis geht dieses Vorgehen blitzschnell in Fleisch und Blut über, so dass ihr mitunter vergesst, dass ihr einen Controller in Händen haltet, so gut funktioniert das Spracherkennungssystem. Nur ab und an, wenn ihr zu schnell sprecht, hakt es. Wir waren jedoch von dieser Art des Gameplays hellauf begeistert und konnten gar nicht mehr aufhören herrschsüchtig ins Mikrofon unseres Headsets zu brüllen.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort