Spacebase Startopia: Test zur Sci-Fi-Aufbausimulation aus Deutschland

Party im All

Spacebase Startopia

 
Jede Startopia-Station verfügt über drei Ebenen, die ihr managen müsst. In der untersten Ebene legen Schiffe mit euren Besuchern an. Hier baut ihr Kojen, die eure Alien-Besucher beherbergen, schafft Recycling-Anlagen, um Müll in Energie umzuwandeln, erbaut Krankenstationen, um die Gesundheit zu steigern oder eine Kommunikationsanlage, um optionale Missionen aus den weiten des Alls zu empfangen.

Die mittlere Ebene ist eure Funzone, in der sich eure Gäste das Leben mit Discos und anderem Party-Spaß versüßen dürfen. In der obersten Ebene befindet sich eine Terraforming-Zone, die ihr sowohl von der Landschaft als auch von der Vegetation frei gestalten dürft. Die unterschiedlichen Landschaften dienen euren Besuchern nicht nur zur Erholung. Die verschiedenen Biotope beherbergen auch andere Pflanzen, aus denen sich Nahrung sowie Rohstoffe ernten lassen. Diese dürft ihr in Fabriken weiterverarbeiten.

Während einige Gebäude unveränderbar sind, könnt ihr die Inneneinrichtung von beispielsweise Kojen oder Krankenstationen frei gestalten. Ihr entscheidet hier über die Größe der Räume, die Anzahl der Türen, stellt Duschen oder Essensautomaten auf. Wer darauf keine Lust hat, der darf aus einer kleinen Anzahl Blaupausen wählen, die unterschiedliche Raum- und Ausstattungsgrößen beinhalten. Zu Beginn startet ihr mit nur einem Sektor der Ringstation, könnt jedoch die umliegenden Sektoren Schritt für Schritt freischalten.

Bezahlt wird in Spacebase Startopia mit Energie als Währung. Jeder Bau eines Gebäudes kostet Energie. Gleichzeitig könnt ihr Energie auch wieder gewinnen, zum Beispiel durch Recycling oder durch zufriedene Besucher. Um eure Gebäude auch betreiben zu können, lassen sich Besucher zudem rekrutieren, wobei jede Spezies in einem bestimmten Gebäude arbeiten darf. Im Recruiting-Menü zeigt sich jedoch ein generelles Problem von Spacebase Startopia: Sobald das erste Tutorial in Vergessenheit geraten ist, sind die Menüs nicht immer aussagekräftig.

Inhaltsverzeichnis

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • GrayHawk48 27125 XP Nasenbohrer Level 3 | 03.04.2021 - 23:46 Uhr

      Das kann ich so unterschreiben.

      Hört sich sehr interessant an – aber meine PoS ist aktuell groß genug.

      0
  1. Devilsgift 56290 XP Nachwuchsadmin 7+ | 26.03.2021 - 14:13 Uhr

    Ich werde es irgendwann mal am PC kaufen, sowas Spiele ich lieber mit Maus und Tastatur.

    1
    • Quentara 8355 XP Beginner Level 4 | 28.03.2021 - 18:32 Uhr

      Ja, das kann ich nachvollziehen. Meistens haben Games in dem Genre auf dem PC zusätzlich auch noch Hotkeys, die die Menü-Sucherei erleichtern. Kannst ja mal berichten, wenn Du es Dir am PC zulegst 😊

      0
  2. domsnation 5120 XP Beginner Level 3 | 27.03.2021 - 20:10 Uhr

    Im sale oder gamepass wirds angeguckt. Denke aber auch eher am PC. Coop bin ich immer für zu haben. Danke für das informative review.

    1
    • Quentara 8355 XP Beginner Level 4 | 28.03.2021 - 18:38 Uhr

      Gerne 🙂 Bin gespannt, ob Microsoft Dich in Sachen GamePass erhört 😄 Wäre auf jeden Fall ein guter Kandidat.

      0

Hinterlasse eine Antwort