SteelSeries Arctis 3 Headset: Test zum schicken Gaming-Headset

Schönheit in weiß (und schwarz)

SteelSeries hat uns gleich mit zwei neuen Gaming-Headsets versorgt. Einmal haben wir das Arctis 3 und einmal das Arctix 9X für einen Test erhalten. Zu Beginn haben wir uns mit dem Arctis 3 auseinandergesetzt und es für euch genau unter die Lupe genommen, bzw. uns ordentlich was auf die Ohren gegeben.

Das SteelSeries Arctis 3 Headset hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,99 Euro und ist beispielsweise bei Amazon erhältlich. Dort liegt der Preis meist zwischen 80,- und 90,- Euro.

Das Headset ist kabelgebunden und mit allen gängigen Plattformen kompatibel. Das heißt, dass ihr das schicke Arctis 3 einfach an der Xbox One, der PlayStation 4, am PC und der Nintendo Switch über die 3,5-mm-Analog-Klinke nutzen könnt. Außerdem könnt ihr das SteelSeries Arctis 3 Headset auch über die Klinkenbuchse mit eurem Smartphone verbinden. Wer also ein Headset mit umfangreicher Kompatibilität sucht, ist hier schon einmal richtig.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ElectrueBeast 36440 XP Bobby Car Raser | 16.06.2020 - 12:31 Uhr

    Guter Test, interessanter für mich wäre aber das Wireless Headset Arctis 1 in der Xbox Edition. Das ist die günstigere Variante des Arctis 9X, tolles Headset, nur konnte ich nicht damit umgehen das es „geschlossen“ ist, d.h. die eigene Stimme wird so wahrgenommen als hätte man in-ear Kopfhörer drin. Totales No-Go für mich.

    Bekommt ihr das Arctis 1 noch zum Testen?

    0
    • Xmufti 11885 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.06.2020 - 12:45 Uhr

      Also beim 9X kannst du das über die Siftware am PC abstellen hab ich auch sofort gemacht weil ich es überhaupt nicht mag mich selbst zu hören.

      0
  2. Phonic 69575 XP Romper Domper Stomper | 16.06.2020 - 12:39 Uhr

    Bin schwer enttäuscht gewesen von dem Arctis 5 damals, ist es hier nicht so das das Mic überempfindlich ist bzw der Sound war auch ziemlich breiig. Würde nix mehr gegen mein MMX300 tauschen

    1
    • el Froscho 620 XP Neuling | 16.06.2020 - 15:57 Uhr

      Benutzt du das an der Xbox und wenn ja, welchen DAC verwendest du? Überlege mir auch eins zuzulegen, aber weiß nicht so recht wie das mit dem Chat dann läuft. Würde es ungerne direkt am Controller anschließen.

      0
    • el Froscho 620 XP Neuling | 17.06.2020 - 15:27 Uhr

      @Phonic Benutzt du das an der Xbox und wenn ja, welchen DAC verwendest du? Überlege mir auch eins zuzulegen, aber weiß nicht so recht wie das mit dem Chat dann läuft. Würde es ungerne direkt am Controller anschließen.

      0
  3. snickstick 196360 XP Grub Killer Master | 16.06.2020 - 13:20 Uhr

    Das man am Headset nicht unabhängig Sound und Chat stellen kann ist für mich ein KO kreterieum. Aber ich suche eh noch nach einem Headset wo man auf Knopfdruck zu einem andern Lautstärkeprofil wechseln kann. Find immer doof das rumgedrehe wenn man in ein Fahrzeug einsteigt. Das Astor solll das haben und wenn das Urlaubsgeld da ist kanns los gehen 🙂

    0
  4. Birdie Gamer 108720 XP Master User | 16.06.2020 - 13:24 Uhr

    ‚Geschmeidige Ohrpolster‘ sind mir immer wichtig – Was nützt ein HS das etwas besser klingt, aber einem die Ohren platt drückt und nach kurzer Zeit am Kopf nur nervt.

    0

Hinterlasse eine Antwort