The Division: Test zu Ubisofts Shooter in New York

Die kugelschluckenden Feinde

Division 3

Apropos schwierige Missionen: Was in anderen MMO-Spielen mit hochleveligen Gegnern funktioniert, mag in The Division nicht fruchten. Denn durch die geringe Gegnervielfalt wirkt es unglaublich unrealistisch, dass ihr einen Cleaner auf Level 24, der nur einen Schutzanzug trägt, mit fünf Magazinen vollpumpen müsst, ehe der das Zeitliche segnet. Schießt ihr etwa mit Platzpatronen, die aber niedrigere Gegner direkt ins Jenseits befördern? In anderen Spielen funktioniert das Prinzip, in dem euch hochgepanzerte Feinde oder monströse Kreaturen entgegengeschleudert werden. Warum aber bekommen die Feinde nicht einfach dicke Rüstungen, virtuelle Schilde oder sonstige optische Indikatoren, die es realitätsgetreuer erscheinen lassen? Hier steht sich The Division mit seinem realitätsgetreuen Umfeld leider selbst im Weg.

Das anarchistische Manhattan und fiese KI-Gegner sind jedoch nicht eure einzigen Probleme. Da wäre noch die Dark Zone, ein Bereich inmitten von Manhattan, in dem es noch grauenhafter zugeht, als im Rest der Stadt. Hier lebt der Abschaum des Abschaums, dafür gibt es wertvolle Gegenstände und Waffen zu finden. Zusätzlich verfügt die Dark Zone über eine eigene Währung und ein separates Level-System. Da die Dark Zone kontaminiert ist, müsst ihr euer Loot erst an einem Abholpunkt aus der Zone schaffen lassen. Hier offenbart das Gelände neben den tödlicheren Feinden eine weitere Gefahr: Eure eigenen Mitspieler! Denn bis der rettende Hubschrauber bei euch ist, vergeht Zeit. Und in der Dark Zone ist der Nichtangriffspakt zwischen den Spielern aufgehoben.

Ihr könnt euch also mit eurer Division und einer anderen Gruppe verbünden, um ein Raider-Versteck auszunehmen und wertvolle Ausrüstung zu sichern. Sobald ihr aber auf dem Rückweg seid oder auf die Abholung wartet, könnt ihr auch auf die dunkle Seite der Macht wechseln und das feindliche Team einfach abknallen. Natürlich besteht die Gefahr auch andersrum, weswegen ihr auf der Hut sein solltet. Selbst vor euren Freunden seid ihr nicht sicher – zumindest nicht, wenn ihr eine heiße Waffe mit euch herumschleppt. Es gilt also: Traue niemandem! Das in die Dark Zone zu verlegen, ist eine hervorragende Idee der Entwickler. Habt ihr keine Lust auf PvP, haltet ihr euch einfach im restlichen Manhattan auf. Möchtet ihr den zusätzlichen Kick und coole neue Gegenstände, wartet diese mysteriöse Zone auf euch.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MoskitoVier 3000 XP Beginner Level 2 | 14.03.2016 - 12:35 Uhr

    Objektive Review! Für mich ist „The Division“ ein top game, atmosphärisch dicht und technisch super. 9,0 für Dynasty!★★♡♥♥

    0

Hinterlasse eine Antwort