The Surge: Test zur deutschen Sci-Fi Antwort auf Dark Souls

Fazit

The Surge

Mit The Surge liefert Deck13 nicht nur ein großartiges Spiel im Souls-Genre ab, sondern entwickelt die erfolgreiche Formel auch weiter. Zum einen überzeugt das Sci-Fi-Setting als gekonnte Abwechslung zu dunklen Fantasielandschaften. Zum anderen gehört das Anvisieren und Attackieren der einzelnen Körperteile eurer Gegner zur erfrischend guten Idee von The Surge. Strategisch Feinde attackieren und daraus Rüstungen craften statt Kisten zu öffnen, das hat was.

Die Kampfmechaniken wurden hierbei wirklich gut umgesetzt, sind flott, fordernd und dennoch einsteigerfreundlich. Trotzdem werdet ihr häufig das virtuelle Leben verlieren, was durch die zahlreichen entdeckbaren Abkürzungen jedoch nie in Frust ausartet. Auch die Bosse sind recht kreativ, jedoch nur fünf an der Zahl.

Schade, denn die restlichen Feinde sprühen nicht unbedingt vor Kreativität. Generell ist die generische Kulisse der größte Kritikpunkt an The Surge. Denn wo Dark Souls oder Lords of the Fallen mit monumentaler Architektonik punkten, gibt es beim neuen Deck13 Titel eher Standardkost.

Alles in allem kann The Surge wirklich überzeugen, nimmt die packenden Gameplay-Elemente aus dem Souls-Universum und entwickelt sie konsequent weiter. Wer auf futuristische Action gepaart mit strategischen und fordernden Kämpfen steht, der wird mit Deck13’s neuem Titel seine pure Freude haben.

  • Singleplayer: 8.4
  • Multiplayer:
  • Graphic: 8.0
  • XboxLive:
  • Sound: 8.2
  • Control: 8.6
  • Overall: 8.5
  • Game Time: 12 Stunden
  • Speech: Deutsch
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    "Grandioses und forderndes Sci-Fi Action-Abenteuer aus deutschen Landen."

The Good

  • Forderndes Gameplay
  • Dennoch einsteigerfreundlich
  • Spaßige und strategische Kämpfe
  • Tolles System des Anvisieren und Lootens
  • Kreative Bosse
  • Gelungenes Leveldesign mit vielen versteckten Abkürzungen
  • Gute deutsche Synchronisation
  • Interessante Implantate
  • Exo-Rig mit Kernenergie sorgt für taktisches Element
  • Zusätzlicher Schwierigkeitsgrad im New Game+
  • Kurze Ladezeiten

The Bad

  • Sci-Fi Welt eher Durchschnitt
  • Gegner abseits der Bosse wenig abwechslungsreich
  • Geschichte verliert an Faszination
  • Kleinere Sprünge in Animationsketten
  • Eintönige Nebenaufgaben
  • Nervige Sprungsteuerung
8.5
= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BountyGamerX 48930 XP Hooligan Bezwinger | 02.06.2017 - 11:16 Uhr

    Wird definitiv irgendwann mal geholt wenn es günstiger ist. Ist aber eigentlich nicht 100% mein Genre. Hab damals nach Demon Souls aufgehört^^

    0

Hinterlasse eine Antwort