Halo 5: Guardians

Warzone Assault Änderungen bekannt gegeben

343 Industries hat bekannt gegeben, dass der Warzone-Multiplayer-Modus in Halo 5: Guardians einige Änderungen spendiert bekommen wird.

Der Halo 5: Guardians Multiplayer gehört mit zu den besten Erlebnissen, die unsere Zockerfinger jemals verspüren konnten. Egal, ob knallharte Arena-Matches oder spannende Wazone-Schlachtfelder, für uns zählt der Halo 5: Guardians Multiplayer zu den besten der Serie. Nun gibt 343 Industries bekannt, dass sie zum Feinschliff ansetzen und auch anhand des Spieler-Feedbacks einige Änderungen vornehmen werden.

Hier sind die Warzone Assault Änderungen. Zuerst werden die Start-Granaten von zwei auf eine reduziert. Da zwölf Spieler sonst mit je zwei Granaten auf die zu erobernden Basen stürmen, musste jedes Team hochgerechnet 24 Granatenwürfe überleben. Dieses Granaten-Spamming soll etwas entschärft werden, um den Kampf der Eroberung auf die Waffen zu lenken.

Weiter wird das REQ-Leveling beschleunigt, damit mehr Action auf dem Schlachtfeld entsteht und so jeder noch schneller zu seinen Lieblingswaffen und Fahrzeugen gelangt. Darüber hinaus wurde die Eroberungszeit für eine Basis um vier Sekunden verkürzt.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Profilbild von Ash2X
    Ash2X 18. November 2015 um 12:56 Uhr |
    @MeK 187: Nur für den Assault-Modus - da war es aber auch wirklich nötig.Der Modus macht echt Laune aber wenn man die Karten nicht nutzen kann ists halt etwas schade.
  2. Profilbild von TobiNat0R
    TobiNat0R 18. November 2015 um 23:15 Uhr |
    Ich habe zwei Level 8 Waffen die ich, selbst als ich bester des "ganzen" Spiels war, noch nie zu Gesicht bekommen habe! Von da her: "Gute Änderung!"

Hinterlasse eine Antwort