Dead Space 2 Remake: Studio wollte angeblich komplett neues Dead Space

Übersicht

Laut neuen Berichten soll sich Entwickler Motive Studio die Entwicklung eines komplett neuen Dead Space-Ablegers gewünscht haben.

Wie Bloomberg mit Bezug auf eigenen Quellen berichtet, soll sich Entwickler Motive Studio nach der im Januar 2023 erfolgten Veröffentlichung des Dead Space Remakes die Entwicklung eines komplett neuen Dead Space-Ablegers gewünscht haben.

Zu einem Remake des zweiten Teils soll es ebenfalls Überlegungen gegeben haben, ein neues Dead Space von Motive Studio aber klar bevorzugt worden sein. Letztendlich sollen beide Projekte aufgrund schlechter Verkaufszahlen des Remakes des ersten Teils auf Eis gelegt worden sein.

Vor kurzem hatte bereits Jeff Grubb berichtet, Electronic Arts habe sich aufgrund des ausbleibenden kommerziellen Erfolgs des Dead Space Remakes zur Einstellung der Arbeiten an einem Dead Space 2 Remake entschlossen. Es folgte ein Dementi seitens des Publishers.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


71 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Robilein 969605 XP Xboxdynasty All Star Onyx | 12.04.2024 - 13:49 Uhr

      Hat ja EA sogar. Mit Immortals of Aveum. Echt tolles Spiel welches aber gnadenlos gefloppt ist.

      0
      • BlazingDaze 40735 XP Hooligan Krauler | 12.04.2024 - 19:51 Uhr

        Stimmt wohl, nicht alles was EA macht ist einfallslos oder schlecht. It Takes Two zum Beispiel war super. Aber im Schnitt steht EA wohl für was anderes

        0
  1. BLACK 8z 80760 XP Untouchable Star 1 | 12.04.2024 - 10:31 Uhr

    Echt Schade! Dead Space 1 u. 2 waren einfach top und das Remake mindestens genauso gut!
    Ich war mehr als positiv überrascht und möchte genau solche Games wieder mehr haben, mit geiler Atmo, guter Story die einem immer weiter treibt etc.!
    Wieso ist das heutzutage so schwer solche Spiele zu machen?
    Ich brauch nicht in jedem Spiel komplette Freiheit und riesigen Open Worlds sonder einfach ne gute Story, Spielbarkeit und nicht zu monoton…
    Mir machte erst kürzlich auch Evil West mega Spaß, obwohl das jetzt kein AAA Titel war aber einfach schön durch ohne groß TamTam.

    Die Entscheidung von EA das 2. Remake und einen möglichen neuen Teil auf Eis zu legen verstehe Ich daher mal überhaupt nicht!
    Zumal sich nicht jeder ein Remake holt, aber vielleicht gerne einen neuen Teil spielen würde!

    Maximales Unverständnis meinerseits dafür aber gut, ist halt auch EA… 🙄

    1
  2. JakeTheDog 37575 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.04.2024 - 10:54 Uhr

    Na gut, wenn man nun bedenkt dass ein DS2 Remake möglicherweise eingestellt wurde aber ein neues Dead Space mit der entsprechenden Engine erdacht wird – keinerlei Einwand 😀

    0
  3. Chris0071234 24350 XP Nasenbohrer Level 2 | 12.04.2024 - 11:11 Uhr

    An mir lags nicht, hab das Spiel zur Veröffentlichung gekauft und war/bin begeistert davon 🙂

    0
    • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 12.04.2024 - 13:38 Uhr

      Sagt keiner das es schlecht ist, aber Remake und Vollpreis scheint immerhin so Langsam auf Widerstand zu stoßen, was ich gut finde. Auch wenn ich gerne einen neuen Teil hätte.
      Aber das EA ja nicht auf seine Kundschaft hört ist ja nichts neues.
      Kein neues Titanfall, kein Neues Dead Space, bei Apex Ranked hört auch niemand wenn seit x Seasons gemeckert wird das campen mehr bringt als kämpfen etc.
      Aber Anzugträger sind ja viel intelligenter als ihre Kundschaft.

      0
  4. Nibelungen86 128025 XP Man-at-Arms Onyx | 12.04.2024 - 11:13 Uhr

    Ich kann es einfach nicht verstehen wie sich Dead Space Remake nur 2 Millionen x verkauft hat, finde das Spiel besser als Resident Evil 4 Remake.
    Nur 10 Monate nach der Veröffentlichung hat es im Angebot digital 9,99€ gekostet 😏

    0
    • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 12.04.2024 - 13:34 Uhr

      Das mit den 10.- scheint aber irgendwie nicht bei jedem funktioniert zu haben und nach 12 Monaten ist es eh in EAPlay daher auch relativ zu sehen.
      Zudem ist und bleibt es ein Remake.
      Für 40.- hätte es sich wahrscheinlich locker 3x so viel verkauft und wenns ein neuer Teil gewesen gewesen wäre auch deutlich besser.
      Ich habs mir aus Prinzip auch nicht für den 10er angetan, einfach weil ich solche Remakes einfach dreist finde, auch wenn sie leicht verändert wurden.

      0
      • Nibelungen86 128025 XP Man-at-Arms Onyx | 12.04.2024 - 17:23 Uhr

        Ich finde das Remake fantastisch und sehr beeindruckend, ich hätte auch 60 ja sogar 80-90€ dafür bezahlt, wenn ich vorher gewusst hätte wie gut es ist.

        0
        • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 12.04.2024 - 18:27 Uhr

          Würdest auch im Restaurant das aufgewärmte Essen von letzter Woche zum vollen Preis bestellen?

          0
            • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 13.04.2024 - 06:32 Uhr

              Absolut nicht, denn nichts anders ist ein Remakes, aufgewärmtes Altes auf neu getrimmt.
              Und bei RE sag ichs zum Remake an sich, der Release Preis mit 40,- ist fürn Remake ok, Spielzeit hingegen ist jedes RE total überteuert.

              0
              • Nibelungen86 128025 XP Man-at-Arms Onyx | 13.04.2024 - 09:59 Uhr

                Ok also konsequent fährst du die Linie gegen alle Remakes, über die Preise kann man gerne streiten, aber man sollte nicht vergessen das viele die Vorgänger nicht gespielt haben.

                Was sagts du dann erst zu Remasters 😬😁

                0
                • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 13.04.2024 - 13:04 Uhr

                  Viele haben auch Filme nicht gesehen oder Seriren und die werden auch neu aufgelegt. Aber nicht indem sie genau das selbe bringen wie vor x Jahren sondern die Geschichte ändern oder an die heutige Zeit anpassen ohne den Grundgedanken zu vernachlässigen.
                  Nur ist das dann eben eine Fortsetzung oder ein Reboot.
                  Remastered sind die billigste Form, bisschen aufgehübscht und wieder dick abkassiert. Remakes im Grunde genau das selbe. Mag sein das wie bei Dead Space Kleinigkeiten verändert wird, aber es ist und bleibt immer noch das alte Spiel welches einfach nur anders aufgehübscht wurde. Anstatt die Auflösung zu ändern und n paar Filter drüber laufen zu lassen wird eben von Grund auf alles neu gemacht. Aber all die Fehlversuche, die Ideen die nicht ins Spiel geflossen sind, die ganzen Änderungen die während der Produktion passiert sind sind alles außen vor und nicht existent.
                  Bei einem neuen Spiel oder einem Reboot hätte man 100+ Millionen ausgeben müssen, diverse Änderungen wieder vorgenommen um dann eben den Reboot anzubieten.
                  Bei einem Remake hingegen sparst du mal locker 80% der Kosten und hast das alles nicht. Du hast die komplette Handlung, du hast einen Großteil dessen was du an Gebieten und Gameplay hast und passt das einfach nur an die neue Engine an.
                  Das ist quasi wie in Destiny 2. Hey, wir haben ganz neue Gebiete und Gegner. Nein, du hast das selbe Gebiet, es ein wenig abgeändert, hast ein paar andere Gegner reingepackt die du aber schon hattest und anstatt von A nach B zu latschen latscht du nun von B nach A und verkaufst es als Neu, weils ja gerade nicht im Spiel ist weil du es vorher rausgenommen hast.
                  Also bleibt ein Remake in den allermeisten Fällen nichts anderes als ein Remastered nur das eben die Herangehensweise wie die optische Politur vorgenommen wurde anders ist.
                  Das ist so in etwa als hätte man AC Black Flag auf der 360 rausgebracht und ein halbes Jahr späte4r erste auf der One und dann groß Remeastered genannt weils ja optisch hübscher ist. Oder GTA V das ja schon eigentlich das Remaster des Remasters ist in der jetzigen Generation.

                  0
                  • Nibelungen86 128025 XP Man-at-Arms Onyx | 13.04.2024 - 16:07 Uhr

                    Da hast du etwas total missverstanden und langsam glaube ich du hast weder Dead Space noch das Remake gespielt.
                    Es hat enorm viele Verbesserungen gegenüber dem orginal.

                    Grafik: Alles neu erstellt, Lichteffekte – Charaktermodelle – Detailreichtum der Umgebung/Räume
                    Areal: Es wurden die Gebiete erweitert und sind jetzt Frei erkundbar, man kann sogar zu allen zurückkehren was im original völlig gefehlt hat.
                    Es gibt zusätzliche neue Räume zu erkunden.
                    Gameplay: Wurde überarbeitet und verbessert damit es sich zeitgemäß anfühlt, auch die Steuerung in der Schwerelosigkeit wurde sehr gut verbessert.
                    Story: Es wurde ein alternatives Ende hinzugefügt, es gibt extra Missionen/Nebenquests, neue Informationen zu den Hintergründen der Station und einen sprechenden Haupt-Charakter.
                    Feinde: Neue Gegner-Alternaive und neuer Schwierigkeitsgrad Unmöglich.
                    Sound: Wurde neu aufgenommen und verbessert, ist jetzt viel klarer und atmosphärischer.
                    New Game Plus: Wurde hinzugefügt was es im Orginal nicht gab.
                    + 12 Marker-Fragmente darin die eine Überraschung beeinhaltet.

                    0
                    • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 13.04.2024 - 16:33 Uhr

                      Ich Fasse dann mal zusammen : ein Ignineuer schleicht alleine auf einem Raumschiff rum und muss allerlei Monster bekämpfen wird ab und an von den Mitgliedern der Crew unterstützt die mit ihm geflogen sind und er sucht seine Frau die auf eben jenem Raumschiff tätig war.
                      Und deine neuen Räume, deine anderen Wege und Beleuchtung etc nennt man dann „auf neu trimmen“ und es ist immer noch das selbe Spiel.
                      Wie war doch mein vergleich von Destiny 2? Das alte in optisch neuer mit anderen Wegen?
                      Also nochmals : Es geht nicht um Verbesserungen oder Verschönerungen, auch nicht das das ein oder andere neu Hinzugefügt wurde wie z.B. das Isaac jetzt sogar reden kann und ein Gesicht hat oder was auch immer das war (Original habe ich zu Release gespielt, da muss ich nicht mehr jeden einzelnen Pixel im Kopf haben). Und es bleibt immer noch das selbe Spiel nur auf Neu getrimmt.
                      True Gritt von 2011 ist genau der selbe Film wie True Gritt von 1969, nur das andere Schauspieler dabei sind, die ein oder andere Landschaft anders ist, ein paar mehr Bäume im Film sind und das ganze optisch besser aussieht als 42 Jahre zuvor. Es bleibt aber immer noch der selbe Film und mehr nicht.
                      Bei Resident Evil sind entgegen dem deutschen Cover Dobermänner durchs Fenster gesprungen wo Spinnen sein sollten. Das sind Momente die das Spiel ausgemacht haben. Damals. Aber nicht mehr heute. Und auch wenns von 1 nur ein HD Remastered gibt und ab Teil 2 doch ein paar neue Sachen ab und an waren sind es immer noch die selben alten Spiele nur optisch neu aufgelegt.

                      0
                  • Nibelungen86 128025 XP Man-at-Arms Onyx | 13.04.2024 - 22:34 Uhr

                    Ich verstehe was du meinst (du spekulierst auf Spiele wie Final Fantasy 7 Rebirth ec), ich finde deine Argumentation trotzdem schwach.
                    Bei Dead Space hast du von über 20 Argumenten nur 2-3 angesprochen und alles gekonnt ignoriert.

                    Ich finde Remakes (richtige Remakes wie Dead Space, Resident Evil 2-4 ec) sehr gut und bin auch bereit dafür 40€ + zu investieren.

                    0
                    • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 14.04.2024 - 12:51 Uhr

                      Eben da sind wir uns uneins. Auch FF7 zählt bei mir da drunter. Ist zwar optisch ein deutlich größerer Sprung, aber trotz allem bleibt es nur aufgewärmter Altkram.
                      Von mir aus noch gewisse Differenzierungen, Gemessen Anhand der Spielzeit und den Verbesserungen. Aber da wäre dann RE 30, DS 40 und FF 50. Aber defintiv nicht mehr.
                      Man darf hier einfach 2 Sachen nicht vergessen. 1. das die Studios mit dem Spiel schon einmal Geld gemacht haben und dadurch das Risiko eines kompletten Flops und damit eine finanzielle Misslage nahezu 0 ist (Zwar mag man nicht wirklich viel Gewinn damit einfahren, aber die Chance das die Kosten nicht wieder eingeholt werden ist nahezu ausgeschlossen) und 2. Es viele kleinere Studios gibt für die nie jemand 80.- ausgeben würde bei Release und die trotz allem ein deutlich höheres Risiko eingehen und deutlich weniger Gewinn machen.

                      0
  5. Proxy 7955 XP Beginner Level 4 | 12.04.2024 - 11:51 Uhr

    Das die Verkaufs Zahlen net so gut sind liegt auch eventuell am Preis, weil für ein Remake 80€ verlangen ist schon Recht frech.
    Und dann weiß man ja auch nicht ob die so krasse zahlen erwarten wie SquerEnix mit Tombraider.

    Schade das es Jein neuen Teil mehr geben wird aber halt typisch EA.

    0
    • Arukas 1020 XP Beginner Level 1 | 12.04.2024 - 13:09 Uhr

      Da gehe ich halt auch mit. Dead Space war eigentlich nie die Marke, die über Jahre zu einem weltweit etablierten Franchise geworden ist. Teil 1 war damals ein Verkaufserfolg, Teil 2 schon nicht mehr und über Teil 3 muss man nicht reden. Dann herrschte viele Jahre komplette Funkstille und dann wurde das Remake angekündigt. Da muss man halt intern schon selbstbewusst sein, wenn du dann 80 Euro für das Remake einer totgeglaubten Marke verlangst, besonders auch noch zu einer Zeit, wo keine zwei Monate später dann das Resident Evil 4 Remake erschienen ist. Sony hat es mit „The Last of Us Part 1“ vorgemacht, so sehr stehen die Leute dann doch nicht auf 80 Euro Vollpreis-Grafik-Remakes. Und ich würde dann auch mal behaupten, The Last of Us ist vom Bekanntheitsgrad nochmal ein ganz anderes Kaliber.

      Das Dead Space Remake war gut, keine Frage (und dazu auch noch keinerlei dubiose In-Game Käufe), aber ich hätte mir mit der heutigen Technik dann doch lieber sofort einen brandneuen Titel gewünscht. Die alten Teile hätte man problemlos remastern können, wenn man bedenkt, wie gut die noch aussehen. EA ist da knallhart. Insofern muss man Ubisoft schon Nehmerqualitäten zusprechen, die nach dem Lost Crown Flop weiterhin am Prince of Persia festhalten.

      0
      • Proxy 7955 XP Beginner Level 4 | 12.04.2024 - 15:07 Uhr

        Schön das wir da einer Meinung sind.
        Ich hab nix gegen Remakes aber net als Vollpreis.
        Ja ein neues Teil hatte ich auch richtig abgefeiert.

        0
  6. Robilein 969605 XP Xboxdynasty All Star Onyx | 12.04.2024 - 13:52 Uhr

    Das mit dem Remake des zweiten Teils wäre noch verständlich. Aber nicht was ein neues Dead Space angeht. Wenn sich das Spiel auf die Stärken des Originals fokussieren würde denke ich schon das ein neuer Teil ganz schön einschlagen würde.

    Ich denke aber auch die Preispolitik war schuld. 80€, auch wenn es von Grund auf neu entwickelt wurde, schreckt doch einige ab.

    0
    • oldGamer 49370 XP Hooligan Bezwinger | 13.04.2024 - 16:37 Uhr

      Man hätte auch einfach intellitgent sein können und den 2. Teil als Reboot machen. Abgeänderte Story und Umgebung und somit die ganzen Schwächen von 2 und 3 umgehen und das dann als 2teiler stehen lassen mit der Option das es weiter gehen könnte. Siehe Alien Filme.

      0

Hinterlasse eine Antwort