Destiny 2

Schaden von Scout-Gewehren soll deutlich erhöht werden

In Destiny 2 soll der Schaden von Scout-Gewehren in einem künftigen Patch deutlich erhöht werden.

Mit der Veröffentlichung der dritten Erweiterung Forsaken für Destiny 2, gehören Scout-Gewehre im PvE nicht unbedingt zur Standard-Ausrüstung eines Hüters. Bungie hatte die Waffengattung ordentlich genervt und den Schaden im PvE gesenkt.

Via Reddit haben sich die Hüter über dieses Problem nun Gehör verschafft und Bungie hat darauf reagiert. In einem Posting im offiziellen Forum kündigte Community Manager dmg04 an, dass der Schaden von Scout-Gewehren im PvE mit einem künftigen Patch um 15 % angehoben werden soll.

Vielleicht sollte man also nicht direkt jedes Scout-Gewehr gleich zerlegen und abwarten, bis der Patch herauskommt. Außerdem sind die Waffen im PvP nach wie vor mehr als brauchbar, den im Schmelztiegel wurde nichts am Schadenoutput geändert.

= Partnerlinks

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MeteorFlynn 16630 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 25.09.2018 - 13:41 Uhr

    Ich fand es gut wie es war. Scout Waffen waren viel zu Overpowered seit Teil 1 schon. jeder rannte mit einem Scout rum im Pve…logisch auch.
    Konnte endlich wieder zur Handgun wechseln…wenn die Scout aber wieder verstärkt wird ist man wieder gezwungen sie zu nehmen, da sie nunmal einfach besser ist.

    • Sephiroth88 52365 XP Nachwuchsadmin 5+ | 25.09.2018 - 14:52 Uhr

      in D1 und D2 bin ich immer mit Automatik/Scout/Pistol….gerade letztes war einfach zu extrem.

      In D2 war Uriel einfach das Maß aller Dinge.
      Am Schluss machen die doch bei jedem Patch ein „nerv“ oder „push“ der waffen

  2. Lucifer 6865 XP Beginner Level 3 | 25.09.2018 - 15:06 Uhr

    Für PvP bin ich auf jeden Fall dafür! Lächerlich die Scouts, zumindest der Großteil.

Hinterlasse eine Antwort