FIFA 23: Soundtrack veröffentlicht

EA SPORTS hat den Soundtrack zu FIFA 23 mit Eunique veröffentlicht.

Electronic Arts hat heute den offiziellen Soundtrack des mit Spannung erwarteten Spiels EA SPORTS FIFA 23 enthüllt und die Beats und Rhythmen bekanntgegeben, die die FIFA-Fans durch das umfangreichste FIFA-Spielerlebnis aller Zeiten begleiten werden. Mit Rapperin Eunique ist auch in diesem Jahr eine deutsche Künstlerin Teil des Soundtracks.

Mit ihrem kürzlich veröffentlichtem Song „Man Nennt Mich“ tritt die Hamburgerin die Nachfolge von badmómzjay und anderen bekannten Namen wie Kraftklub und Marteria an und reiht sich damit als nächste deutsche Artist in die Historie der FIFA-Soundtracks.

Der FIFA 23-Soundtrack umfasst mehr als 100 Songs der unterschiedlichsten Artists, sprengt Genre-Grenzen und vereint Musikerinnen und Musiker aus aller Welt. Mit dabei sind diverse globale Künstler:innen wie Bad Bunny, Jack Harlow oder Yeah Yeah Yeahs, sowie Newcomer wie Baby Tate, Ibeyi oder Pheelz. Die umfangreiche Track-Liste spiegelt den vielseitigen Charakter des Fußballs perfekt wider.

„Der diesjährige Soundtrack zeigt mit Sounds aus allen Ecken der Erde, wie sehr die Welt das Spiel liebt“, sagt Raphaella Lima, Global Music Marketing Director bei EA. „Wir möchten mit der Musik die Bedeutung unserer globalen Fußball-Community unterstreichen, und es freut uns außerordentlich, in Zusammenarbeit mit dieser unglaublichen Gruppe von Artists die Songs und die Hymnen für das bislang umfangreichste FIFA liefern zu können.“

Der Menü-Soundtrack begrüßt die Fans in FIFA 23 mit 57 frischen Melodien von Publikumslieblingen wie FKA Twigs, Flume, MILKBLOOD, Phoenix, Sampa The Great, ODESZA und anderen. Die Playlist präsentiert eine enorme Bandbreite an Sounds, vom angolanischen Popstar PONGO bis hin zu den britischen Alternative-Hip-Hop-Stars Gorillaz und darüber hinaus.

Der diesjährige VOLTA FOOTBALL-Soundtrack fängt mit Beats von Nas, Denzel Curry, Quevedo, Remi Wolf und anderen das authentische und verwegene Feeling des Straßenfußballs ein. Die sorgfältig zusammengestellte Mischung aus Hip-Hop, Alternative, Electronic Dance und Pop-Musik versetzt die Fans mitten hinein in den ruppigen Straßenfußball.

Die Fans können ihre Lieblingsstars mit exklusiven FIFA Ultimate Team-Trikots supporten, die von Artists wie Jack Harlow, ROSALÍA, Pheelz, Central Cee und anderen designt wurden. Die individuellen Trikots, die die Persönlichkeit jedes einzelnen Artists abbilden, können ab 27. September durch eine Reihe von Aufgaben freigeschaltet werden.

Der komplette FIFA 23-Soundtrack kann jetzt auf Spotify gestreamt werden. Im Herbst dürfen sich die Fans auf spannende Updates freuen.

FIFA 23 wird von EA Vancouver und EA Romania entwickelt und erscheint am 30. September weltweit für PlayStation 5, Xbox Series X|S, PC, Stadia, PlayStation 4 und Xbox One. Der Vorabzugriff für die FIFA 23 Ultimate Edition beginnt am 27. September 2022.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TheMarslMcFly 136400 XP Elite-at-Arms Silber | 22.09.2022 - 20:20 Uhr

    FIFA Soundtracks sind auch nich mehr das was sie mal waren. Kenn von den Künstlern nur ne handvoll.

    1
  2. Jassin 3020 XP Beginner Level 2 | 23.09.2022 - 13:33 Uhr

    Ich weiß wir alle haten FIFA, das mit den Packs ist auch scheiße, aber FIFA ist einfach das beste Game.

    Wehe irgendjemand heult rum von wegen das ist immer dasselbe, weil ist es nicht

    0
    • Ibrakadabra 103270 XP Elite User | 23.09.2022 - 13:45 Uhr

      „Wehe irgendjemand heult rum von wegen das ist immer dasselbe, weil ist es nicht“

      EAs Indoktrination wirkt. FIFA ist alles, aber nicht gut. Fall nicht auf die jährlichen Lügen rein.

      0
      • Jassin 3020 XP Beginner Level 2 | 23.09.2022 - 14:04 Uhr

        Bro FIFA ist einfach nice, das beste Fußballsimulationspsiel auf dem Markt, natürlcih ist jährlich neuer Teil unnötig ich Skippe auch immer 1-2 Teile aber gibt nichts besseres als mit Freunden ein FIFA Game zuspielen

        1
        • Ibrakadabra 103270 XP Elite User | 23.09.2022 - 14:08 Uhr

          Hatte früher auch Spaß mit Freunden, doch ich unterstütze diese Faulheit von EA/Konami nicht mehr. Die Sportspiele stagnieren und werden immer schlechter. Das rockt nicht mehr.

          0
          • Jassin 3020 XP Beginner Level 2 | 23.09.2022 - 15:33 Uhr

            Aber gibt ja jetzt auch wieder Hoffnung dass es besser wird, die FIFA will ja jetzt wohl nen eigenes FIFA rausbringen und EA muss sich nen neuen Namen ausdenken mit der zusätzlichen Konkurrenz könnte es schon einige Verbesserungen geben in Zukunft

            0
            • Ibrakadabra 103270 XP Elite User | 23.09.2022 - 16:32 Uhr

              Würde mich totlachen wenn die FIFA längst bei Konami angeklopft hätte und die Japaner das nächste FIFA entwickeln lassen würde. Sie sind sich jedenfalls sehr sicher, dass sie weiterhin an der Spitze sind. 🤣

              Vielleicht erklärt es warum Konami den Schrott mit Efootball abgezogen hat und das alles vorausgegangenes Kalkül war, damit sie hinter verschlossenen Türen an FIFA 24 arbeiten.

              1
            • David Wooderson 181736 XP Battle Rifle Man | 23.09.2022 - 16:49 Uhr

              Ich bin mal gespannt wer der neue geheime Partner für das neue Fifa 24 dann ist. 😎

              Ach ja einen neuen Namen gibts schon: EA SPORTS FC

              1
              • Ibrakadabra 103270 XP Elite User | 23.09.2022 - 16:57 Uhr

                Wage mal zu spekulieren dass sie sich 2k ins Boot holen. Der Laden ist monetär reichhaltig und die haben es geschafft mit ihrer Basketballreihe NBA Live von EA auszulöschen. Die können die Lizenz ohne Wenn und Aber zahlen. Nur kann man sich darauf gefasst machen, dass sie das Spiel mit noch mehr MTX verseuchen als EA es ohnehin schon getan hat.🤮

                1
                • David Wooderson 181736 XP Battle Rifle Man | 23.09.2022 - 17:00 Uhr

                  Ja ich hatte auch schon mit nem Freund darüber spekuliert das es 2K sein könnte.
                  Vielleicht dann als eine Art Auftragsarbeit dann müssen sie die Lizenz nicht bezahlen und bekommen die Prozente.
                  Klar noch mehr MTX on Board. 😎

                  1
                  • Ibrakadabra 103270 XP Elite User | 23.09.2022 - 17:05 Uhr

                    „Vielleicht dann als eine Art Auftragsarbeit dann müssen sie die Lizenz nicht bezahlen und bekommen die Prozente.“

                    Wenn es das wäre hätten sich EA und die FIFA ebenso darauf festlegen können bei einer Verlängerung, dass EA die Kosten nicht mehr komplett trägt. 🤔

                    Die FIFA besteht, so wie ich das sehe, auf die komplette Summe für das Lizenzsiegel. Und EA war das zu viel.

                    1
                    • David Wooderson 181736 XP Battle Rifle Man | 23.09.2022 - 17:09 Uhr

                      Na mal sehen, es bleibt spannend und ich denke mal nächstes werden wir es erfahren wenn sie das neue super, mega FIFA 24 dann mit TamTam präsentieren. 😎

                      1
  3. Ibrakadabra 103270 XP Elite User | 23.09.2022 - 17:14 Uhr

    @davidwooderson

    Offensichtlich ist dass die FIFA das nächste Spiel lange bereits bei dem neuen Studio in Auftrag gegeben haben muss. Sonst würden sie nicht so siegersicher den nächsten Teil bereits fürs nächstes Jahr ankündigen. Denn auf die Schnelle wird man kein brandneues Spiel fertigstellen.

    1
    • David Wooderson 181736 XP Battle Rifle Man | 23.09.2022 - 17:24 Uhr

      Ja stimmt so ein komplett neues Fußball entwickelt sich auch nicht so schnell.
      Und sie haben auch schon vollmundig gesagt das es die beste Fußball-Spielerfahrung nur da gibt wo Fifa drauf steht. (diesen Seitenhieb gegen ihren ehemaligen Partner konnten die sich wohl nicht verkneifen)

      1
      • Ibrakadabra 103270 XP Elite User | 23.09.2022 - 17:40 Uhr

        So dankt man es dem Verdienst des Partners. Besonders nach 30 Jahren langen Zusammenhalts. Die FIFA ist halt durch und durch eine dubiose Institution. EA ist auch nicht gerade der heilige Ritter. Vergleichen kann man sie, trotz fragwürdigen Praktiken vonseiten EAs, trotzdem nicht miteinander. Auch wenn ich EA ziemlich zum K*** finde.

        2

Hinterlasse eine Antwort