Ghost Recon: Breakpoint: Post-Launch-Plan und Roadmap für Year 1 enthüllt

Ubisoft hat den Post-Launch Plan und dessen Inhalte für Year 1 von Ghost Recon: Breakpoint enthüllt. Schaut euch jetzt die Roadmap genauer an.

Zusätzlich zu den Closed Beta-Inhalten von Ghost Recon: Breakpoint veröffentlichte Ubisoft den Post-Launch-Plan für Year 1. Mit dem Release wird Operation Greenstone veröffentlicht, gefolgt von Episode 2 und 3 alle vier Monate.

Jede Episode enthält Stunden voller neuer Inhalte, ein brandneues Abenteuer, neue Endgame-Inhalte (Raid und Updates), Fraktionseinsätze und PvP-Updates:

  • Neue Abenteuer: Neue Story-basierte Inhalte mit jeder Episode, die die Hauptgeschichte des Spiels erweitern.
  • Neue Endgame-Inhalte: Episode 1 enthält den Project Titan-Raid. Die Spieler können einen aktiven Vulkan auf einer neuen Insel im Auroa-Archipel erkunden, wo sie alle auf Auroa erlernten Fähigkeiten in 4-Spieler-Koop-Herausforderungen einsetzen müssen. Der Raid lässt sich wiederholen und ist für alle Spielstile anpassbar.
  • Neue Fraktionseinsätze: Die Fraktionen im Spiel werden sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln und jeden Monat werden neue narrative Fraktionseinsätze veröffentlicht, die sowohl den Kontext als auch die Charakterentwicklung einbeziehen.
  • Neue Klassen: Drei neue Klassen werden in Year 1 eingeführt, beginnend mit dem Ingenieur, der über Fachwissen im Bereich Hacking verfügt.
  • Live-Events: Bei diesen Events werden VIPs Nomad dabei unterstützen, sich neuen Bedrohungen zu stellen. Neue Events werden mit jeder Episode von Year 1 verfügbar sein und einen Monat andauern.
  • PvP-Updates: Zusätzlich zu den drei neuen Klassen, die im PvP-Modus komplett spielbar sind, werden regelmäßig neue Karten und Updates veröffentlicht.
  • Regelmäßige neue Inhalte: Neue Inhalte wie Missionen, Aktivitäten und freispielbare Gegenstände werden mit jeder neuen Episode verfügbar sein.

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dreckschippengesicht 104700 XP Elite User | 04.09.2019 - 14:37 Uhr

    Ich frage mich bei Hinweisen zu Post launch immer, wieso mir früher die ganzen „unfertigen/nicht in sich abgeschlossenen Spiele“ Spaß machen konnten.

    Klar, bei einigen Spielen will ich Erweiterungen haben, aber irgendwie…!

    0

Hinterlasse eine Antwort