Metropolis: Lux Obscura

Spieler erhält Bann wegen Aufzeichnung pornografischer Inhalte via DVR-Funktion

Ein Spieler von Metropolis: Lux Obscura wurde wegen der Aufzeichnung pornografischer Inhalte mit der DVR-Funktion gebannt.

Seit Mittwoch ist Metropolis: Lux Obscura im Microsoft Store erhältlich. Es handelt sich dabei um ein Match 3-Puzzlespiel im Motion Comic-Stil mit Film-Noir-Atmosphäre, in dem Frauen in verführerische Szenen zu sehen sind. Also ein Spiel mit Inhalten für Erwachsene.

Wie bei jedem anderen Spiel, können auch in Metropolis: Lux Obscura Screenshots und Videos angefertigt werden. Doch solltet ihr aktuell davon absehen, denn ein Spieler ist bereits deswegen mit einem Xbox LIVE Bann von zwei Wochen bestraft worden. Der Bann wurde wegen Nacktheit, pornografischen Inhalten oder anderen sexuellen Inhalten ausgesprochen, die von Spielern generiert werden.

Ironischerweise ist der gebannte Spieler ein Spieletester, der Material für seinen Test aufgenommen hat. In einem Tweet hat er bereits auf seinen Bann aufmerksam gemacht. Eine Reaktion von offizieller Seite dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

= Partnerlinks

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ThePhil 44335 XP Hooligan Schubser | 08.04.2018 - 18:38 Uhr

    Hmm macht beides Sinn. Wenn das Spiel erhältlich ist kann man es ja auch aufzeichnen bzw Screenshots machen. Aber wenn die dann gegen die XBL ToS verstossen ist das doof. Entweder für das Game dann deaktivieren, oder einen adneren Weg finden, aber den Nutzer für einen Fehler im System bannen ist nicht ok.




    0

Hinterlasse eine Antwort