Microsoft: Gerüchte um geplante Valve-Übernahme – UPDATE

Übersicht
Image: Microsoft

Laut einem neuen Gerücht bereitet Microsoft aktuell ein Übernahmeangebot für Steam-Betreiber Valve vor.

Mit Bethesda und Activision sicherte sich Microsoft in den vergangenen Jahren gleich zwei absolute Schwergewichte der Gaming-Industrie. Neuesten Gerüchten zufolge ist Valve der nächste Kandidat für der Einkaufsliste des Unternehmens.

Microsoft soll derzeit angeblich ein Angebot in Höhe von 16 Milliarden US-Dollar vorbereiten. Bei einer erfolgreichen Übernahme winken neben den Rechten an Spielen wie Half-Life, Counter-Strike oder Dota mit Steam auch die aktuell größte digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele.

Die Kontrolle über Steam, welches jährlich einen Umsatz von 8 Milliarden US-Dollar generiert, könnte ein potentes Werkzeug bezüglich einer geplanten PC-Offensive Microsofts darstellen – das Steam Deck dem immer wieder bekundete Interesse am Handheld-Markt neuen Schub verleihen.

Wie viel an den Gerüchten dran ist und wie realistisch eine Übernahme von Valve durch Microsoft wirklich ist, ist derzeit unklar. Offizielle Stellungnahmen der verschiedenen Parteien liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor.

Update: Es wird offensichtlich keine Übernahme geben:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


215 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. AlecIscariot 12120 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 24.05.2024 - 07:11 Uhr

    Ja ne bitte nicht.
    Steam soll nicht unter irgendwelche Fittiche genommen werden. Selbst nach einem Kauf, würden sie zwar wahrscheinlich die meiste Entscheidungsgewalt behalten, aber es würde sich trotzdem nicht richtig anfühlen.
    Aber ich denke nicht, dass, falls es überhaupt stimmt, Valve das Angebot annimmt.
    Nintendo hat sie damals ausgelacht. Valve könnte es auch machen.

    1
  2. wussii 23865 XP Nasenbohrer Level 2 | 24.05.2024 - 07:16 Uhr

    Der Marktführer für den Vertrieb von digitalen PC Spielen wird übernommen vom wertvollsten Unternehmen der Welt das zeitgleich Marktführer bei PC Betriebssystemen (und damit auch der Windows Store) + im Cloudbereich ist. Natürlich würden die Wettbewerbshüter sowas liebend gern genehmigen 😉. Ist ja deren Aufgabe den Wettbewerb zu zerstören, nicht wahr?!

    Kann nicht so recht nachvollziehen wie hier Leute für so eine Übernahme sein können.

    3
  3. Derpgun 1940 XP Beginner Level 1 | 24.05.2024 - 07:19 Uhr

    Die angegebenen Umsatzzahlen von Valve sind meiner Recherche nach nicht einmal ansatzweise korrekt.

    Hätte man das vor Veröffentlichung geprüft, und das betrifft jede Seite die dieses Gerücht bisher geteilt hat, hätte man es bereits als Unsinn enttarnen können.

    Aber – selbstverständlich ist es auch okay, sich über ein Gerücht zu unterhalten.

    Ich halte es demnach wie bereits ein User vor mir:

    Für 16 Millarden US-Dollar würde Gabe Newell nicht einmal den Telefonhörer abnehmen, das Fax oder die E-Mail lesen.

    Auch wenn es nämlich durch Einzelne hier des Öfteren anders dargestellt wird:

    Windows (ergo Micrsoft) selbst verdient überhaupt kein Geld damit, zumindest nicht direkt, dass PC-Spiele auf Windows gespielt werden.

    Es sei denn, ein PC-Spiel wird direkt über den Microsoft-Store erworben. Weshalb Steam natürlich für Microsoft von GANZ besonderem Interesse wäre.

    Aber ganz abgesehen davon:

    Zumindest meiner Einschätzung nach käme es für Newell nicht in Frage,

    a) seine Nachfahren damit de facto um Valve als Unternehmen zu enterben und

    b) insbesondere an Microsoft zu verkaufen.

    Zusätzlich: Newell würde unter keinen Umständen mit Kottick „gleichgesetzt“ werden wollen, welcher schlussendlich AB an Microsoft verkauft hat.

    0
  4. Peter Quill 18380 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 24.05.2024 - 07:19 Uhr

    Keine Ahnung ob was dran ist am Gerücht?
    Was mich schon wundert ist das Steam „nur“ 8 Milliarden umsatz macht 😳

    Da würde ja Activision Blizzard fast alleine so viel machen und Sony fast 4mal so viel.
    Trotzdem kommt mir die Summe 16 Milliarden viel zu wenig vor.

    0
  5. Terendir 76480 XP Tastenakrobat Level 3 | 24.05.2024 - 07:41 Uhr

    Ich meine schaut euch nur den Marktplatz an. Alleine was Valve schon mit diesen dämnlichen Tradingcards und Co. an Umsätze macht. Eine Tradingcard wird zwar von usern an usern nur in cent-beträgen gehandelt, aber jede einzelne Transaktion generiert min. 2 cent. Und viele Karten werde am Tage tausende male gehandelt… Und das ist nur ein einzelner Bereich der ganzen Plattform. Die 30% vom Verkauf eines jeden Games mal ganz ausgenommen. Steam ist ne Goldgrube…

    0
  6. banmar 4640 XP Beginner Level 2 | 24.05.2024 - 07:44 Uhr

    Keine Ahnung ob da wirklich dran sein soll und auch nicht was ich von halten würde aber die 16 Milliarden klingen in dem Zusammenhang etwas arg wenig.

    Irgendwie krank bei dieser Summe so etwas zu schreiben…

    0
    • Terendir 76480 XP Tastenakrobat Level 3 | 24.05.2024 - 07:45 Uhr

      Alleine Minecraft hat nach dem Kauf von 1 Mrd. nach 1-2 Jahren bereits 2 Mrd. eingespielt gehabt bei MS… Das mal als Relation.

      0
  7. German Outlaw 27240 XP Nasenbohrer Level 3 | 24.05.2024 - 07:46 Uhr

    Oh das wäre für einige Internet Seiten ein segne, die seit der A/B übernahme verzweifelt nach Schlagzeilen suchen.

    Endlich wider tägliche News darüber, welche Farbe die Unterhosen irgend welcher Typen und Tanten bei der FTC haben ….

    0
  8. north-dynasty 11645 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 24.05.2024 - 07:46 Uhr

    Also für Microsoft wäre das sicherlich gut. Aber ich glaube für den Spieler weniger steam funktioniert des wegen so gut weil sie nicht dem Investor gefallen muss mit den Entscheidungen sondern dem Gründer.

    Aber ja Microsoft fehlt eine digitale Bibliothek noch.

    0

Hinterlasse eine Antwort