Microsoft: Gerüchte um geplante Valve-Übernahme – UPDATE

Übersicht
Image: Microsoft

Laut einem neuen Gerücht bereitet Microsoft aktuell ein Übernahmeangebot für Steam-Betreiber Valve vor.

Mit Bethesda und Activision sicherte sich Microsoft in den vergangenen Jahren gleich zwei absolute Schwergewichte der Gaming-Industrie. Neuesten Gerüchten zufolge ist Valve der nächste Kandidat für der Einkaufsliste des Unternehmens.

Microsoft soll derzeit angeblich ein Angebot in Höhe von 16 Milliarden US-Dollar vorbereiten. Bei einer erfolgreichen Übernahme winken neben den Rechten an Spielen wie Half-Life, Counter-Strike oder Dota mit Steam auch die aktuell größte digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele.

Die Kontrolle über Steam, welches jährlich einen Umsatz von 8 Milliarden US-Dollar generiert, könnte ein potentes Werkzeug bezüglich einer geplanten PC-Offensive Microsofts darstellen – das Steam Deck dem immer wieder bekundete Interesse am Handheld-Markt neuen Schub verleihen.

Wie viel an den Gerüchten dran ist und wie realistisch eine Übernahme von Valve durch Microsoft wirklich ist, ist derzeit unklar. Offizielle Stellungnahmen der verschiedenen Parteien liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor.

Update: Es wird offensichtlich keine Übernahme geben:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


215 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Robilein 978745 XP Xboxdynasty All Star Onyx | 24.05.2024 - 07:48 Uhr

    Ist Quatsch. Der Pony „DreamcastGuy“ hat dieses Gerücht in die Welt gesetzt. Quelle: „Trust me bro“. Das war zumindest mein letzter Stand der Dinge. Hab das Video von Fritanga dazu gesehen. Der DreamcastGuy macht das am liebsten was alle seiner Art tun. Sich mehr mit der Xbox als der eigenen Plattform beschäftigen.

    1
    • BlazingDaze 42175 XP Hooligan Krauler | 24.05.2024 - 10:40 Uhr

      Das Gerücht stammt wohl von einem Dior aus der CounterStrike Community. Zumindest laut Quelle

      1
      • Robilein 978745 XP Xboxdynasty All Star Onyx | 24.05.2024 - 11:13 Uhr

        War genauso ein unwissender der auf die Gerüchte aufgesprungen ist.

        0
        • BlazingDaze 42175 XP Hooligan Krauler | 24.05.2024 - 11:20 Uhr

          Ich les überall nur xDiorCS als Quelle…
          Aber wenn du mehr Informationen hast, gerne her damit 😄

          1
    • David Wooderson 283956 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 13:37 Uhr

      Außerdem solange Gabe CEO ist wird Steam eh nicht verkauft. Das hatte er schon mehrmals deutlich gemacht.

      0
  2. buimui 392210 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 24.05.2024 - 07:49 Uhr

    Unter diversen Gesichtspunkten, würde diese Übernahme niemals genehmigt werden, und das zu Recht. Microsoft ist auf dem PC viel zu mächtig vertreten um Ihnen auch noch die größte Plattform für Videospiele auf besagtem zu geben.

    Eine enge Partnerschaft mit großem MS-Invest, könnte ich mir da eher vorstellen.

    5
    • KrasschrisKC 31275 XP Bobby Car Bewunderer | 24.05.2024 - 07:57 Uhr

      Genau das war mein Gedanke. Undenkbar, dass sie valve von Microsoft schlucken lassen.
      Auch weiß ich nicht, ab 16 Milliarden tatsächlich auch nur im Ansatz genug sind, wenn man bedenkt, dass valves eigentlicher Wert Steam ist.

      0
      • buimui 392210 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 24.05.2024 - 08:20 Uhr

        Die Summe kommt mir auch lächerlich niedrig vor. Steam ist eine Gelddruckmaschine. Ich denke das ist einfach eine klassische Ente. Selbst wenn man Laie ist, blinkt bei jedem sofort das Wort Monopol auf.

        2
        • KrasschrisKC 31275 XP Bobby Car Bewunderer | 24.05.2024 - 08:27 Uhr

          Absoluter Käse. Aber vielleicht ist das Gerücht daraus entstanden, dass die xbox steam kompatibel werden wird. Da hätte ich nichts gegen!

          0
    • Karamuto 289270 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 08:07 Uhr

      Jep, Steam ist auf dem PC quasi aktuell ungeschlagen und diese Plattform auch noch dem Eigentümer der PC Plattform selbst zu geben wäre ein Schlag ins Gesicht für Verbraucherschützer.

      1
      • buimui 392210 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 24.05.2024 - 08:18 Uhr

        Nicht nur für die Verbraucherschützer, auch für die Verbraucher. Das wäre eine absolute Katastrophe von biblischen Ausmaß.

        3
        • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 09:39 Uhr

          Meine Güte, sorry aber bitte lass mal diese Quatschgerede. Du bist so oder so schwierig, aber unmöglicher war damals ABK für Microsoft, so unmöglich und von biblischen Ausmaß das dieses Thema ABK und Microsoft nicht mal als Gerücht zu lesen war und was ist passiert? Also bitte lass mal solche Kommentare und bleib realistisch. Regulierungstechnisch wäre der Deal sogar Easy zu machen, denn hier schadet man keiner Konkurrenz, wie denn auch? Die Frage ist nur die Summe und ob Gabe bereit wäre zu verkaufen. Das wars aber. Sachen wie UNMÖGLICH und BLABLABLA sind einfach nur Zeitverschwendung. Willkommen in der Geschäftswelt wo durch Summen so einiges möglich ist :

          0
          • buimui 392210 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 24.05.2024 - 10:24 Uhr

            Ich habe von Anfang an gesagt, dass der A/B-Deal durchgeht und ich sage dir auch von Anfang an, dass der Valve-Deal niemals durchgehen würde.

            Und achte bitte mal auf einen normalen Umgangston. Ich quatschen dich auch nicht wie ein Grundschüler von der Seite an. Du bist nicht mehr bei P3. Hier kann man sich gesittet unterhalten.

            1
      • EssBee0 15240 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 24.05.2024 - 10:50 Uhr

        Wer ist denn Eigentümer der PC-Plattform? MS? Sorry, das ist Unsinn. Ja, sie haben mit Windows ein Quasi-Monopol. Aber das macht MS nicht zum Eigentümer.

        0
        • Karamuto 289270 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 12:25 Uhr

          Oh sorry war auch gar nicht so gemeint, du hast natürlich vollkommen Recht. 😄

          0
          • EssBee0 15240 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 24.05.2024 - 13:22 Uhr

            Kein Ding. Wollte nur mal nachfragen, da man diese Argumentation ja häufiger hört. Aus welchen Gründen auch immer. Kann ja auch sein, dass ich irgendwas verpasst habe. 😅

            0
            • Karamuto 289270 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 13:53 Uhr

              Ne hatte mich tatsächlich in dem Moment vertan, das es Abseits von Windows natürlich noch anderen Betriebssysteme gibt ist mir natürlich vollkommen klar. Auch wenn natürlich der Großteil des Gamings sich auf Windows abspielt.

              0
              • EssBee0 15240 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 24.05.2024 - 14:16 Uhr

                Klar, gibt es die. Theoretisch könnte man den PC auch ohne MS-Produkte betreiben, aber sehr umständlich. Linux ist hier wohl das populärste System, auf dem ja sogar Steam läuft. Schwierig wird es dann natürlich mit der Gaming-Schnittstelle, da viele Games nur DirectX verwenden. Aber häufig hat man auch die Wahl zwischen DX und Vulkan. Soweit ich weiß gibt es auch schon DX-Emulatoren die dann über Linux verwendet werden können. Apple hat ja mit ihrem geschlossenen System ähnliche Probleme. Aber so tief stecke ich da nicht drin. Windows ist halt der einfachste Weg.

                0
                • Karamuto 289270 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 23:11 Uhr

                  Mac OS ist quasi ein kostenpflichtiges Ubuntu was wiederum eine Linux distribution ist. Im Kern sollten also Linux Dinge auch auf Mac laufen.

                  Das mit Direct X stimmt zum Großteil allerdings behilft sich das Steam Deck hier der Open Source Software Proton an die von ihnen auch selbst entwickelt wird.

                  Dadurch werden Spiele für Windows gebaut wurden quasi bei den aufrufen auf das Linux Pendant umgelenkt.

                  0
    • picasso22 2060 XP Beginner Level 1 | 24.05.2024 - 08:56 Uhr

      Und selbst wenn das offiziell genehmigt werden würde. Valve ist ein Privatunternehmen und Gaben hasst Microsoft.

      1
      • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 10:33 Uhr

        Er hasst Microsoft nicht sondern würde es einfach niemanden verkaufen. Im Gegenteil ist Gabe zu MS positiv eingestellt. Immerhin wird MS nicht mehr vom selben Team geführt wie vor 15 Jahren. Wenn Gabe abdankt wird aber MS einen Deal vorschlagen.

        0
    • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 09:03 Uhr

      Sorry aber du hast keine Ahnung, Sie dir einfach mein Kommentar an. Die Übernahme wäre für Microsoft einfach kein Problem. Das du allein Windows als Gegenargument gegen die Übernahme verwendest zeigt das du eben keine Ahnung hast, Sorry. Was hat Windows Betriebssystem mit einer Dominanz zutun? Läuft Steam nur auf Windows Geräten? Ist Steam auf irgendeiner weise Hardware Exklusiv? Verdient Microsoft durch Steam irgendeinen Cent? Verdient Microsoft überhaupt einen Cent mit den ganzen Launcher auf Windows? Nein tun Sie nicht, weil Windows ein offenes Betriebssystem ist wo jeder sich breit machen kann ohne auch eine Gebühr zahlen zu müssen. Durch die Übernahme würde sich nichts ändern. Das ganze kannst du nicht mit ABK Übernahme vergleichen wo Playstation noch als direkter Konkurrent als Argument benutzt wurde. Steam ist und bleibt eine zentrale Anlaufstelle für alle Publisher die auf PC Ihre Spiele verbreiten. Ich sehe keine Gegner Stimmen im Gamingindustrie gegen den Deal.

      Da Microsoft Ihre ganzen Services selbst auf MACOS versucht nativ anzubieten wäre der Deal sogar noch Sinnvoller das Steam bald auch auf MAC besser laufen könnte. Hardware Exklusiv ist für Microsoft kein Thema mehr. Siehe ChatGPT mit Apple Deal, siehe Office native auf Macs….

      1
  3. Homunculus 208800 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 24.05.2024 - 08:01 Uhr

    So ein Blödsinn, was hat der Kaffeesatzleser bitte geraucht.. Wir hatten ja schon allerlei absurden Kram, aber das kann doch niemand ernst nehmen.

    0
  4. Tim Timebump 15300 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 24.05.2024 - 08:03 Uhr

    Bin da sehr zwiegespalten. Auf der einen Seite schön wenn meine Mainkonsole gestärkt wird.
    Auf der anderen Seite wird MS zu mächtig. Was wenn es nicht läuft und der Spielsparte der Stecker gezogen wird.
    Und wenn MS Spiele zukünftig auf allen Plattformen erscheinen kann es mir auch egal sein.

    0
  5. black mamba 3400 XP Beginner Level 2 | 24.05.2024 - 08:04 Uhr

    Absolut denkbar
    In erster linie geht es hier ja um die digitale vertriebsplattform
    Spiele entwickelt Valve ja schon lange nicht mehr
    Und es ist halt nur eine weitere Firma

    1
    • Scarlet 6040 XP Beginner Level 3 | 24.05.2024 - 08:44 Uhr

      Stimmt. Half-Life Alyx, Aperture Desk Job, CS 2 und Deadlock sind nur ein Fiebertraum.

      1
      • black mamba 3400 XP Beginner Level 2 | 24.05.2024 - 10:50 Uhr

        Half life alyx das ist auch alles relevante in den letzten 17 jahren was von valve gekommen ist
        Desk job ist ne tech demo
        Cs 2 ist nur eine engine Portierung
        Deadlock noch nichtmal offiziell angekündigt und nur ein weiterer multiplayer online shooter
        Also nicht erwähnenswert
        Capiche!

        0
  6. Karamuto 289270 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 08:08 Uhr

    Das halte ich doch für sehr weit hergeholt. Erstmal der geringe Preis und zudem würde auch kein Kartellamt da zustimmen.

    0
    • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 08:57 Uhr

      Du musst erstmal erklären warum die Kartellämter hier nicht zustimmen. Dir ist klar das die Kartellämter nicht den Staat ausmachen sondern vor dem Staatsgericht diese Begründen müssen für Ihr Bedenken. Meine Frage ist, welche Argumente hätten Sie denn? Was macht das für ein unterschied wenn MS Steam übernimmt? Was ändert sich mit der Übernahme? Wer hat ein Schaden davon? Im Grunde würde sich nichts ändern. Denn Steam ist nicht Hardware Exklusiv sondern eine offene Plattform das nicht auf eine Hardware zugeschnitten ist. Das ganze darfst du nicht mit der ABK Übernahme vergleichen wo Sony als direkter Konkurrenz eben noch ein Argument war. Hier gibt es keinen direkten Konkurrenten sondern STEAM ist die zentrale Anlaufstelle für alle Publisher und Windows ist auf dem PC Markt so oder so das zentrale Betriebssystem mit 95%. Von daher würde sich nichts ändern. Wer soll bitteschön seine Stimme gegen diesen Deal erheben, Sony? EA? Ubisoft? Wer bitteschön und mit welcher Begründung?

      0
      • Derpgun 1940 XP Beginner Level 1 | 24.05.2024 - 09:36 Uhr

        Ich glaube zwar leider, dass du dich gerade in einem kleinen „rage“-Modus befindest und daher etwas unempfänglich für (eigentlich nett gemeinte) Hinweise bist.

        Aber:

        Wenn du dir etwas Zeit nimmst, aus einer noch höheren Vogelperspektive auf das Ganze runterzublicken, solltest du eigentlich mit einer gewissen Klar- und Leichtigkeit erkennen können, weshalb es ziemlich besorgniserregend wäre, würde das größte Softwareunternehmen der Welt die größte Handelsplattform der Welt für digitale PC-Spiele(software) übernehmen.

        1
        • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 09:59 Uhr

          Erkläre mir bitte einfach den Gedanken mit dem Besorgnis? Besorgnis worüber? Die Frage ist einfach nur eines, was ändert sich durch eine Übernahme? Wen schadet es? Gibt es eine Konkurrenz mit dem sich zB MS ein Vorteil erkaufen könnte? Ich kann dir das direkt beantworten NEEEEEIN, die gibt es nicht. Microsoft kann groß sein udn Steam auf Windows mit 95% verbreitet sein, aber warum man ausgerechnet jetzt besorgt sein müsste ist einfach nur erfunden und gelogen. das wars. Es gibt kein Gleichgewicht. PC Plattformen funktionieren nicht wie die Konsolenmärkte. Nehmen wir an das Microsoft Steam übernimmt, so würde sich einfach nichts ändern, niemand hätte ein Vorteil davon und niemand hätte ein Nachteil davon. WEIL so oder so jeder Publisher mit einem Plattform auf dem PC Ihre Spiele auch auf Steam anbieten, inklusive Microsoft selbst. Was das Betriebssystem angeht, so ist STEAM eben so oder so mit 95% der absolute Führer. STEAM ist nicht Hardware Exklusiv, Microsoft bietet seine PC Service so oder so überall an wo es Geld gibt, auch MACOS bedient Microsoft nativ, siehe dazu Office und andere Anwendungen.
          Kein Publisher oder andere Tech Unternehmen würden Ihre Stimmen erheben, weil dieser Deal auf den Markt keinen Nachteil für irgendjemand wäre. Der ABK Deal war eine andere Hausnummer, hier hat man Microsoft vorgeworfen die Konkurrenz (Sony Playstation) direkt zu schaden und das eben die Kunden gezwungen wären mehr Geld auszugeben…..was ist passiert? Sie haben es übernommen.

          Jetzt nochmal meine Frage an dich. Was wäre die Besorgnis von dem du schreibst? Erkläre mir den unterschied zwischen Steam ohne Übernahme und Steam mit Übernahme durch MS.

          DANKE

          0
          • Derpgun 1940 XP Beginner Level 1 | 24.05.2024 - 10:13 Uhr

            Tu‘ ich gern.

            Unhöflicherweise tue ich das aber mit einer Gegenfrage.

            Einzige Voraussetzung für dich: du musst dich auf diese Hypothese gedanklich einlassen und sie nicht als unmöglich abstempeln.

            Also:

            Angenommen, Microsoft übernimmt morgen Valve für 60 Milliarden USD (um eine meiner Meinung nach einfach mal realistischere Schätzung einzubauen).

            Wie reagiert Microsoft in der Woche darauf, nachdem sie 60 Milliarden USD investiert haben, wenn PC-Spieler weltweit bis dahin aus Protest ihren Steam-Account nicht weiter nutzen?

            DIE Antwort, die dir JETZT im ersten Moment darauf einfällt, an die du jetzt im allerersten Moment denkst, ist genau DER Grund, weshalb die Kartellbehörden und Gerichte diesem Merger zu 98% nicht zustimmen würden.

            Und etwas anderes:

            Du solltest meiner Meinung nach wirklich ein bisschen daran üben, nicht sofort derart an die Decke zu gehen, wenn du in einer Diskussion mit anderen bist. Einfach mal als nett gemeinten Hinweis.

            2
            • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 10:30 Uhr

              Selten so ein Blödsinn gelesen. lol. Einfach nur WOW. Genial begründet, ich bin sprachlos und kann da nicht mehr mitreden. Mal ehrlich du malst dir ein Szenario aus das man einfach nicht mehr toppen kann, weil es purer Quatsch ist. Wer soll hier protestieren und warum? Warum soll Microsoft hier Mist bauen wenn Gamer easy peasy ihre Plattform ohne zusätzliche Kosten wechseln können? Du merkst schon, ich argumentiere während du nur Quatsch schreibst.
              Was die Regulierungsbehörden angeht, gibt es hier keine Bedenken. Microsoft kann sich kein Vorteil erschaffen, da Steam zentral ist und nochmal für dein Gehirn, Steam zu 95% auf Microsoft OS vertreten ist ^^

              ABER JA, die Spieler werden laut protestieren und sicher Accounts löschen. Vielleicht die paar blauen Schlümpfe die heimlich zu PC tendieren und auf einmal Steam für sie der heilige Gral geworden ist. Wie sagt man schön, Fanboy bleibt Fanboy, egal wo er unterwegs ist 🙂

              0
              • Derpgun 1940 XP Beginner Level 1 | 24.05.2024 - 10:39 Uhr

                Die Antwort, die tatsächlich dahintersteckt, ist doch:

                „Wer würde schon seinen Steam-Account niederlegen? Schließlich nutzen 90% der PC-Spieler Steam als ihre Bibliothek und Plattform der Wahl.“

                Und genau deshalb würde dieser Merger nicht zustandekommen, eben WEIL die meisten PC-Spieler Steam als ihre Bibliothek nutzen.

                Schade natürlich weiterhin, dass du ein ziemliches Problem mit deinen Emotionen zu haben scheinst, da du jedem User hier, der dir geantwortet hat, mit einer mir unerklärlichen in Wut und Aggression getränkten Art und Weise zurückantwortest, die völlig unverhältnismäßig persönlich wird.

                Über ein Gerücht.

                2
            • Karamuto 289270 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 12:22 Uhr

              Der ist wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen und wurde gebannt 😮

              0
      • Peter Quill 16040 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 24.05.2024 - 09:36 Uhr

        Welches Argument hätte die Kartellämter wohl?
        Ich tippe mal auf cloud gaming😉

        2
  7. Frostbeast 3110 XP Beginner Level 2 | 24.05.2024 - 08:09 Uhr

    Solange Gabe da ist, wird sie niemals verkauft. Ich mache mir nur Sorgen, wenn er mal nicht mehr da ist.

    0
  8. black mamba 3400 XP Beginner Level 2 | 24.05.2024 - 08:15 Uhr

    @Frostbeat
    Son quatsch
    Gabe Newel ist auch schon in dem alter das er mal in ruhestand gehen könnte.
    Also da wird schon was dran sein von ungefähr kommen die gerüchte sicher nicht.

    0
    • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 08:51 Uhr

      Yep, Gabe Newel war bisher der Hindernis. Microsoft und Steam macht einfach nur Sinn. Steam = 95% WindowsOS. Seitens Behörden sehe ich so oder so keine Probleme. Dies ist eine komplett andere Situation und kein Vergleich mit der ABK Übernahme wo man Sony Playstation noch als den Grund nannte für ein Bedenken.

      0
      • BlazingDaze 42175 XP Hooligan Krauler | 24.05.2024 - 10:48 Uhr

        PC Spiele werden bei Steam, dem Microsoft Store oder dem Epic Store gekauft oder? Welche anderen Plattformen gibt es noch?

        0
            • Lord Maternus 271355 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 13:47 Uhr

              Kommt immer auf die Perspektive an. Wenn ich Spiele ohne Kopierschutz will oder schnell, unkompliziert und kostenlos Demos oder Spiele (oder auch „nur“ Assets) veröffentlichen will, sind die Plattformen alles andere als unbedeutend.

              0
              • BlazingDaze 42175 XP Hooligan Krauler | 24.05.2024 - 14:09 Uhr

                Das war ganz unwertend.
                Ich bin da nicht sooo firm, würde aber meinen im Verhältnis sind GOG und so kleine Lichter. Können natürlich trotzdem super Plattformen sein

                0
                • Lord Maternus 271355 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.05.2024 - 14:16 Uhr

                  Alles gut. Wie gesagt, kommt es drauf an, was man will.

                  Die Plattformen sind klar kleiner als Steam und Epic, bieten aber eigene Vorteile, je nach Ansprüchen des Nutzers. Ich zum Beispiel – als Außenstehender – sehe keinen Grund, Epic zu nutzen oder dort zu veröffentlichen.
                  Und so sollte eigentlich jeder schauen, was für ihn am besten passt. Steam ist aber schlichtweg DIE Plattform, wenn man sich darum keine Gedanken machen will. Leicht zu bedienen, riesige Auswahl, riesige Community, grandiose Sales … wer hauptsächlich am PC zockt und nicht bei Steam ist, muss schon verdammt gute Gründe haben xD

                  0
                  • BlazingDaze 42175 XP Hooligan Krauler | 24.05.2024 - 14:33 Uhr

                    An Steam kommt wirklich keiner vorbei 😄
                    Humble Bundle fällt mir noch ein, die haben auch gute Aktionen teilweise

                    0
                    • Ritter Runkel 20230 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 14:50 Uhr

                      Humble Bundle ist allerdings keine Plattform. Wenn man dort Spiele kauft, bekommt man Codes für andere Plattformen, üblicherweise Steam.

                      0
                    • BlazingDaze 42175 XP Hooligan Krauler | 24.05.2024 - 14:56 Uhr

                      @ritterrunkel
                      Ah gut zu wissen, wieder was gelernt 😄
                      Hab da noch nie gekauft, immer nur so am Rande mitbekommen

                      0
  9. JohnWick 33445 XP Bobby Car Geisterfahrer | 24.05.2024 - 08:32 Uhr

    Wenn ich hier so einige Kommentare lese man man .
    „wird niemals passieren“ „Wird niemals genehmigt werden“
    Leute , in der heutigen Zeit ist nichts mehr unmöglich .
    Microsoft / Xbox hat bereits 2 mal das unmögliche , möglich gemacht. Erst Zenimax/ Bethesda und nicht einmal 2 Jahre später Activision–Blizzard–King.
    Auch das hielten fast alle für unmöglich und würde niemals genehmigt werden.

    Auch wenn es nur ein Gerücht ist, nach diesen turbulenten Jahren scheint alles möglich zu sein.
    Klar , werden die Kartellämter da einschreiten . Aber wie gesagt das taten sie auch im ABK Deal.
    Und nur weil das Gerücht jetzt existiert , heißt das ja nicht das es jetzt passiert .
    Also bleibt mal locker .
    Wegen eines Gerüchts , fällt uns nicht gleich der Himmel auf den Kopf

    0
    • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 08:41 Uhr

      Die Leute haben einfach keine Ahnung, Microsoft möchte Steam schon seit 10 Jahren übernehmen, also das Sie Interesse haben ist nur logisch. Gabe Newell ist eben ein Hindernis für Microsoft. Wenn Microsoft hier eine Lücke findet, dann werden Sie direkt zuschlagen. Steam ist praktisch auf Windows zu 95% verbreitet, macht eben nur Sinn für Microsoft. Für den Handheld Markt wäre das für Microsoft ein fetter und wichtiger Deal.

      Die Kartellämter werden auf den Deal nicht so reagieren wie Sie es bei ABK getan haben. Denn es gibt praktisch keine Gewichtung im Thema Konkurrenz. Steam ist eine zentrale Anlaufstelle für Windows Plattformen. Steam ist nicht direkt Exklusiv. Wenn Microsoft diese übernimmt, ändert sich am Gleichgewicht des Marktes praktisch gar nichts. Die Leute haben über eine Sache eine Meinung von den Sie keine Ahnung haben. Bei der ABK Übernahme war Thema Konsolenmarkt und deshalb eine Hürde für Microsoft. Aber bei Steam gibt es so ein Szenario nicht. Ich weiß das die ganzen Schlümpfe sich langsam mit PC Steam angefreundet haben dies nicht glauben wollen, aber das sind Fakten

      1
      • JohnWick 33445 XP Bobby Car Geisterfahrer | 24.05.2024 - 09:02 Uhr

        Ich bin ehrlich , ich bin nicht so drin in der ganzen PC Markt Sache ( bin ein einfacher Konsolero ^^ )
        Aber ich stimme zu, Steam wäre eigentlich der nächste logische Schritt für Microsoft / Xbox.
        Ich verstehe halt nicht warum jetzt soviele regelrecht eine Apokalypse sehen wollen , wo keine ist . 🤦‍♂️
        Wenn etwas an dem Gerücht dran sein sollte , wird Microsoft das schon von langer Hand geplant haben und sich auch bereits mit Valve an den Verhandlungstisch gesetzt haben.
        Die Zeit wird zeigen ob was dran ist.
        Solange sollten alle mal wieder etwas runterschalten .

        0
  10. TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 24.05.2024 - 08:39 Uhr

    Ich weiß nicht was an den Gerüchten dran ist, aber das Microsoft generell Interesse an Steam Plattform hat ist kein Geheimnis sondern allein schon wegen Windows einfach nur Logisch. Das Thema habe ich schon vor 5 Jahren Prophezeit aber immer mit der Anmerkung, das solange Gabe noch Valves Boss bleibt, eben Microsoft sich den Versuch sparen kann. Aber jetzt ist STEAM für Microsoft sogar noch wichtiger als jemals zuvor, mit Steam könnte Microsoft allein schon im Handheld Markt die Zukunft dominieren.

    Ich sehe hier auch keine Gefahr seitens der Behörden. Valve ist immer noch eine zentrale Plattform, mit einer Übernahme durch Microsoft würde sich im Markt das Gleichgewicht nicht ändern. Steam war und ist eine offene Plattform das auch nicht Hardware Technisch auf bestimmte Geräte eingeschränkt ist. Von daher muss Gabe diese nur zustimmen und das Ding wäre für Microsoft sicher.

    1

Hinterlasse eine Antwort