PlayStation 5: Händler storniert nach Bedrohungen alle Vorbestellungen für Konsole im PS2 Retro-Design

Ein Händler hat alle Vorbestellungen für seine PlayStation 5 Konsole im PS2 Retro-Design nach Bedrohungen storniert.

Mit einer PlayStation 5-Konsole im Retro-Design wollte der Händler SUP3R5 PlayStation-Fans eine besondere Optik der neuen Konsole anbieten.

Doch die PlayStation 5-Konsole, die vom Design der schwarzen PS2 inspiriert wurde, wird vom Händler vorerst doch nicht mehr vertrieben, nachdem die Vorbesteller-Phase in einer Katastrophe geendet hatte.

Zunächst schien der Händler auf den Ansturm des auf nur 300 Stück begrenzten Kontingents nicht vorbereitet gewesen zu sein, sodass die Webseite des Händlers Probleme verursachte.

Hinzu kamen Scalper, die die limitierte Konsole direkt für mehrere tausend Dollar auf ebay weiterverkaufen wollten.

Doch der Grund, warum der Händler sämtliche Vorbestellungen stornierte und Käufern das Geld zurückgeben will, sind Bedrohungen gegen das Unternehmen und damit gegen die Mitarbeiter.

In einem Statement vom mittlerweile gelöschten Twitter Account sagte SUP3R5, dass man Drohungen gegen das Team sehr ernst nehme und man das Risiko nicht eingehe, die Sicherheit zu gefährden.

Wenn man sich dazu entschließt, dass es sicher ist für einen weiteren Versuch, so wird man es tun.

73 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Cobmob 9480 XP Beginner Level 4 | 11.01.2021 - 22:38 Uhr

    Morddrohung für eine Konsole zu verteilen ist schon irgendwie unreif.
    Auch wenn das ursprüngliche Angebot vielleicht nicht besonders seriös war, dazu kenne ich die Sachlage nicht gut genug!

    1
  2. Mass1vePlay 3320 XP Beginner Level 2 | 11.01.2021 - 22:45 Uhr

    Manchen Menschen ist einfach nicht mehr zu helfen und der Rest darf sich dann dank solcher Vollpfosten irgendwann wieder mit der Killerspieldebatte auseinandersetzen.

    0
  3. greenkohl23 29640 XP Nasenbohrer Level 4 | 11.01.2021 - 23:26 Uhr

    Diese Unart Menschen zu bedrohen, weil man sich im Internet anonym äußern kann wird immer schlimmer. Es ist echt schlimm was da teilweise abgeht.

    1
  4. Carnifex 6360 XP Beginner Level 3 | 12.01.2021 - 01:30 Uhr

    Dubiose Angebote, dubisoser Verkäufer, hab allein letztes Jahr im Netz mindestens 3 Verkäufer gefunden (verschiedene Sachen, nicht Konsole) die bei genauer Recherche sich als Fake-Shops entpuppt haben und das denke ich hier auch. Das kann alles wirklich seriös wirken und ist auf den ersten und manchmal zweiten Blick nicht zu erkennen. Bei unbekannten Shops bekomme ich mittlerweile ein komisches Gefühl und such noch extra nach „Shop-Erfahrungen“. Oft sind ihre Kontaktdaten unvollständig. Und wenn sie beispielsweise zwar PayPal „anbieten“ und plötzlich auf direkt Überweisung bzw. Vorkasse verweisen wegen eines „Fehlers“ lasst bloß die Finger von sowas wenn euch euer Geld lieb ist, noch ein Hinweis sind >>ausländische Bankdaten zum überweisen <<<höchste Alarmstufe es sei denn ihr bestellt es im Ausland dann sollte es aber auch dem Land entsprechen. Denen ist auch mit der Justiz schwer bei zu kommen da die irgendwo im Ausland sitzen und das Geld auch dort hin versickert. Augen auf beim Kauf Leute auch wenn das "wollen haben"-Gefühl noch so groß ist, denkt vor dem klick nochmal nach.

    0
  5. j0un3s 26660 XP Nasenbohrer Level 3 | 12.01.2021 - 06:21 Uhr

    Also manche habe echt nicht mehr alle Latten am Zaun, wegen einer Konsole Drohungen aussprechen, die haben sie ja nicht mehr alle…..

    0

Hinterlasse eine Antwort