PlayStation 5: Spiele sollten noch teurer als 79,99 Euro werden

Sony hat mit dem Gedanken gespielt die Preise für PlayStation 5 Spiele noch teurer zu machen.

Sony hat vor der Veröffentlichung der PlayStation 5 bekannt gegeben, dass sämtliche Spiele künftig 10,- Euro mehr kosten werden. Anstatt 69,99 Euro zahlen PS5-Kunden künftig 79,99 Euro in Deutschland. In den USA stieg der Preis von 59,99 US-Dollar auf 69,99 US-Dollar. Dies hat viele Fans schon sehr verärgert, da man der Meinung ist, dass Sony sehr viele Spiele verkauft und eine Preiserhöhung somit nicht gerechtfertigt sei.

Doch wie jetzt durch einen Bericht von Bloomberg herauskam, sollten die Spiele für die PlayStation 5 sogar noch teurer werden. Wie hoch Sony den Preis ursprünglich ansetzen wollte, ist aber nicht bekannt. Nach eifriger Überlegung hat man sich dann wohl doch dazu entschieden, den Preis „nur“ um 10,- Euro zu erhöhen.

67 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BusfahrerTom76 860 XP Neuling | 10.11.2020 - 16:29 Uhr

    Ich habe prinzipiell kein Problem damit, für ein Vollwertiges und Gutes Spiel, den vollen Kaufpreis zu bezahlen. Aber wenn wir mal zurückdenken: welches AAA Spiel kam zuletzt raus, bei dem nicht noch einige Patches kommen mussten?
    Klar, es wird alles aufwendiger als früher und durch das Internetz sind wir alle in der Lage Day One Patches zu laden. Trotzdem sehne ich mich beinahe etwas nach der Zeit zurück, als man ein Spiel kaufen und auch sofort spielen konnte. Und wo man nicht noch großartig Microtransaktionen, DLC oder Patches brauchte, um das volle Spielerlebnis geboten zu bekommen.
    Klar, das kommt nicht wieder. Aber lasst einen alten Mann ruhig mal in Erinnerungen schwelgen…

    1
    • Rapza624 79900 XP Tastenakrobat Level 4 | 10.11.2020 - 19:49 Uhr

      Die Alternative ist halt das, was CD Projekt RED aktuell machen. Das Spiel immer weiter nach hinten verschieben, bis es zum Release (hoffentlich) mehr oder weniger fehlerfrei läuft. An sich bin ich auch der Meinung, dass das die bessere Alternative ist. Ob alle so denken und sich nicht über wiederkehrende Verschiebungen ärgern, weiß ich aber nicht.

      0
  2. greenkohl23 11940 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 10.11.2020 - 18:20 Uhr

    Ich finde die 70 schon zu teuer und warte meist auf die ersten Angebote, bevor ich ein Spiel kaufe.

    1
  3. Ironmike76 15420 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 11.11.2020 - 01:16 Uhr

    Nochmal 10 Euro teurer.. Zuerst dlcs dann season Pass dann season Pass2 früher wurde 1 game veröffentlicht, dann kam noch n Update und das war es. Sorry Leute aber so langsam geht es echt zu weit…

    0
  4. melomelv 10820 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 11.11.2020 - 03:19 Uhr

    Sony schießt ja komplett ins aus momentan. Was für ein ego..

    0
  5. Ghostyrix 6400 XP Beginner Level 3 | 12.11.2020 - 15:27 Uhr

    Ich kann die Erhöhung auch irgendwie verstehen, dadurch das die Entwicklung immer teurer wird aber dann denk ich mir auch immer, das einige Spiele es dann einfach nicht mehr Wert wären. Schon jetzt sind Spiele ein teurer Luxus Artikel, den man sich erst mal leisten können muss. Vielleicht würden das die meisten Kunden auch noch hinnehmen, wenn es weniger Mikrotransaktionen geben würde aber ich glaube die Gier nach Geld ist größer, als das man davon sich abwenden würde. Sony hätte sich wahrscheinlich besonders in der Corana Zeit damit deutlich ins eigene Fleisch geschnitten, wenn sie das durchgezogen hätten.

    0

Hinterlasse eine Antwort