Project xCloud: Microsoft sieht Service nicht als Ersatz für dedizierte Konsolen

Im Hause Microsoft sieht man Project xCloud nicht als zukünftigen Ersatz für dedizierte Konsolen an.

Mit dem Cloud basierten Streaming Service, der bislang nur unter dem Namen Project xCloud bekannt ist, hat Microsoft in Zukunft Großes vor. Auf nahezu allen Geräten sollen Spiele in Konsolenqualität möglich sein. Manche denken da schnell an das Ende der Konsole und ihre Hardware, so wie wir sie bisher kennen.

Doch bei Microsoft sieht man Project xCloud nicht als die nächste Stufe oder den Ersatz für herkömmliche Konsolen an. Konsolen werden aber nicht so einfach verschwinden. In einem Interview mit Eurogamer unterstreicht Kareem Choudhry, Corporate Vice President of Gaming Cloud bei Microsoft, das man an keinem Ersatz arbeite.

„So extrem ist es überhaupt nicht. Ich baue seit 15 Jahren Konsolen – wir verlassen das Konsolengeschäft nicht, wir haben in unseren xCloud-Videos bereits darüber gesprochen. Wir lieben unsere Konsolen, wir lieben dieses Geschäft, und wir sind super stolz darauf, heute die leistungsfähigste Konsole auf dem Markt zu haben und diese Führungsposition, die wir hoffentlich auch in Zukunft behalten werden.“

Ich glaube auch, dass die beste Premium-Erfahrung eine spezielle Hardware sein wird, die unter dem Fernseher im Wohnzimmer läuft. Es ist ein „und“-Gespräch, nicht ein „oder“-Gespräch. Jeder liebt es auf den „Konsolen sind tot“-Zug aufzuspringen und das mag zwar eine tolle Schlagzeile abgeben, aber wir denken überhaupt nicht so.“

60 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. xShadowx 30435 XP Bobby Car Bewunderer | 19.03.2019 - 22:35 Uhr

    Wie soll xCloud eign genau funktionieren oder kosten?
    Bzw wäre das bei Gold drin? Kann ich meine digitalen Spiele damit auch spielen etc? oder soll es was kompöett eigenständiges werden? Hab davon nullplan und durchsicht…
    Ansonsten sehe ich da nun keinen großen Vorteil gegenüber „Shadow, oder habe ich da nun etwas missverstanden?

    0
  2. Murky Claw 26370 XP Nasenbohrer Level 3 | 19.03.2019 - 23:22 Uhr

    Ich werde weiterhin auf die Konsole setzen, auch deswegen, weil die Internetverbindung nicht überall optimal sein wird. Außerdem zocke ich eh meist nur Singleplayer Games.

    2
  3. I G0TTGAM3R I 4375 XP Beginner Level 2 | 20.03.2019 - 00:55 Uhr

    Tja, dass man sowas immer wieder auch noch als Statement raushauen muss, ist schon irgendwie traurig.
    Ja, ich kann es zu einem gewissen Punkt nachvollziehen, dass man nachfragt, aber dann hätte Microsoft das ganze schon 2013 gemacht, als ihr Konsolen Markt nicht so gut lief, denn mittlerweile läuft dieser nicht nur besser, sondern hat der Sparte Gaming bei Microsoft im Nachhinein gut getan. Xbox bekommt mehr finanzielle Unterstützung durch Microsoft, man gestaltet seit Jahren ihren Dienst Richtung Zukunft und Konsolen sind und bleiben eine Verkörperung dieser Richtung… alleine schon wegen der Hardware und den vielen Käufern einer, ihrer Konsolen.

    Ich zb werde mir wieder eine Xbox der nächsten Generation zulegen. Warum ? Weil ich mit Microsoft/Xbox sehr zufrieden bin, auch schon vor abwärtskompatibelität, gamepass, gwg Games etc etc.
    Dies könnte sich natürlich irgendwann ändern, aber da ich noch nebenbei einen PC habe, besitze ich ausweich Möglichkeiten fürs Gaming ( nicht daddeln ).

    LG

    5
    • Premiumpils 58070 XP Nachwuchsadmin 8+ | 20.03.2019 - 05:36 Uhr

      Ich werde auch die nächste Generation holen. Zusammen mit einem 4k tv.

      Das streamen ist trotzdem eine gute Option, falls man mal unterwegs ist. Oder in meinem fall, da ich zwei wohnsitze habe und momentam fadt njr an einem zocken kann.

      0
    • Markus36079 840 XP Neuling | 20.03.2019 - 06:14 Uhr

      Wer gestern Abend, die stadia presentation gesehen hat, der weiß warum phil das jetzt als Statement rausgehen hat, das sollte nochmal klarstellen, dss sie immer noch eine hardware Lösung zu Hause anbieten. Also keine Panik, wir gehen noch nicht den Google Weg

      0
  4. dirk diGGler 10500 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 20.03.2019 - 06:05 Uhr

    Für mich wird in der nächsten Generation wichtig sein wer das beste Gesamtpaket liefert: Games, Grafik, VR, Service, Controller, Abo Modelle und von mir aus auch Streaming.
    Sollte zum Beispiel Stadia mit nem Hammer, wie damals Xbox Halo um die Ecke kommen, bin ich direkt dabei.

    0
    • Senseo Mike 14680 XP Leetspeak | 20.03.2019 - 09:09 Uhr

      Stadia braucht kein Überhammer wie Halo, da reicht ein Hämmerchen, es gibt schließlich keine Einstiegshürde.
      Ist schon krass was Google gestern gezeigt hat, 4K/60 FPS als Stream ohne Inputlag.
      Kann man gar nicht glauben…

      0
      • Thegambler 68755 XP Romper Domper Stomper | 20.03.2019 - 10:27 Uhr

        Doch brauchen sie! Allein wegen der Marken Forza, Gears, Halo, Ori, KI hole ich mir die Xbox. Was bietet mir Google?

        Natürlich wäre es extrem geil, wenn Google das technisch echt packen würde, trotzdem sind noch viele Fragen für mich unbeantwortet.
        1. Welche Vorausetzungen muss ich dafür haben? (Internetleitung)
        2. Welche Spielehersteller machen mit?
        3. Was soll mich das kosten?
        4. Warum sollte ich da überhaupt aufspringen? Denn der Kauf der nächsten Xbox schon fix beschlossen.

        Aber ich behalte die Entwicklung auf jeden Fall im Auge 😎 All eyes on E3!

        0
        • Senseo Mike 14680 XP Leetspeak | 20.03.2019 - 11:52 Uhr

          Google hat keine 500€ Einstiegshürde wie Microsoft und Sony.
          Wenn man jedes(!) Joypad anschließen kann, und jeder Internetfähige Bildschirm (asbach uralt PC, Smart TV) ,4k/60FPS ausgibt, dann kann man das doch mal ausprobieren, schnupper Abo 9,95€ im Monat, fertig.
          Konsolen Adieu, nicht heute aber morgen.
          Bis Gestern habe ich so etwas noch für unmöglich gehalten, scheint aber was wahres dran zu sein.
          Mal sehen was die E3 bringt!

          0
          • Thegambler 68755 XP Romper Domper Stomper | 20.03.2019 - 12:19 Uhr

            Es geht doch nicht nur um die Einstiegshürde! Lag freies zocken in 4K über Streaming glaube ich erst wenn ich es selber mal wo bei einem Freund etc. erlebt habe. Das kann auch mal nur Marketing sein!

            Und eins ist für mich jetzt schon klar:
            Ich lebe am Land und umziehen werde ich dafür auch bestimmt nicht! Da investiere ich lieber 500 – 600 Euro in eine neue Konsole.

            Nicht falsch verstehen, ich interessiere mich so gar sehr für neue Technik, aber alles hat seine Grenzen! 😉

            Aber ich behalte das trotzdem in Auge. Bin gespannt, ob Google die technischen Hürden packt, was sie für eine Internetverbindung verlangen, was es kostet und was die Konkurrenz so macht?

            0
  5. scott75 27080 XP Nasenbohrer Level 3 | 20.03.2019 - 07:41 Uhr

    Erstmal die E3 abwarten was alle so vorhaben und wann und was für exklusiv Titel die X bekommen wird , warte die nächste Generation erstmal ab und solange wie möglich !

    0
  6. Dreckschippengesicht 35835 XP Bobby Car Raser | 20.03.2019 - 07:47 Uhr

    Mal gucken was das wird und gibt. Da aber ja auch Google gestern ähnliches verkündet hat, muss man sehen ob Konkurrenz das Geschäft belebt und somit Vorteile für uns Zocker bringt oder ob es wieder nur ein Versuch sein wird, der hoffentlich nicht stiefmütterlich behandelt wird, auch wenn die Idee ganz nett ist und sinnvoll sein kann.

    0
  7. Brokenhead 30075 XP Bobby Car Bewunderer | 20.03.2019 - 08:06 Uhr

    Ich denke MS will sich im bereich gaming überall presentieren so das man bald nicht mehr spielen kann ohne Die marke xbox zu begegnen. Wenn die Qualität bieten könnte es auf gehen

    0
  8. Birdie Gamer 100760 XP Profi User | 20.03.2019 - 10:11 Uhr

    MS wird Google jetzt sehr schnell folgen – Den eines ist klar aus dem alten „Krieg der Konsolen“ wird in Zukunft ein „Krieg der Portale“. MS hat die Möglichkeiten und sicher schon einiges in der Hinterhand – Was am Ende die anderen beiden Hardware-orientieren Hersteller machen werden ist dahin gestellt. Die herkömmliche Konsole könnte in den nächsten Jahren auch zur Nische werden.

    0
    • Brokenhead 30075 XP Bobby Car Bewunderer | 20.03.2019 - 11:15 Uhr

      Naja theoretisch schon, nur ist gutes internet nicht überall vorhanden… besonders liegt abgeschlagen auf dem vorletzten platz wenn es um den internetausbau geht… deutschland ist im bereich internet ein drittewelt land… es gibt zuviele bereiche in deutschland die garkein bis kaum anschluss an das internet haben… die politik hat versagt… wir hängen 30jahre zurück weil man damals entschied lieber das kabelfernsehn auszubauen als die telefonleitungen… danke Helmut Kohl…
      Abgesehen davon sind wir im bereich streaming in den kinderschuhen, das wird noch dauern bis es komplett lagg frei wird, es sei den es geschieht ein technisches wunder

      1
  9. datalus 88080 XP Untouchable Star 4 | 20.03.2019 - 10:48 Uhr

    Ich finde, dass MS gut erkannt hat, dass gegen den Wunsch der Kunden eine Konsole nicht funktioniert. Und ich glaube, dass Google mit Stadia zunächst ordentlich auf die Nase fällt. Kein Enthuiast tauscht seine Konsole gegen eine virtuelle Maschine, und kein Smartphone-Spieler die Touch-Steuerung gegen einen Controller.

    1
    • Birdie Gamer 100760 XP Profi User | 20.03.2019 - 17:27 Uhr

      Ich denke hier geht es weniger um den jetzigen Nutzerbestand, die Enthuiasten, welche Konsolen stehen haben – Hier geht es wie in vielen Bereichen um die Kunden die da kommen. Die haben in der Regel heute schon ein Highend 4k Smartphone auf welchen sie dann The Avengers und andere Blockbusterfilme schauen und sich wie Helden einer neuen Zeit fühlen – Das sind die Kunden die Google im Auge hat. Die User die You Tube zu ihrer zweiten Heimat gemacht haben.

      Dazu die sehr große Zahl der Gelegenheitsspieler, die sich 3-4 Spiele im Jahr kaufen – Die werden auf den Zug Streaming aufspringen und sich nicht für einige Stunden im Jahr eine Konsole für 400€ hinstellen, die Platz im Regal wegnimmt und dazu noch einstaubt.

      Ein Wandel wurde jetzt in Gang gesetzt, welcher so nicht mehr aufzuhalten ist und wenn Amazon Prime Gaming ankündigt wird, welches gegen einen kleinen Mehrbetrag in jetzigen Prime enthalten ist und dazu noch monatlich kündbar ist werden die bisherigen Großen 3 schauen ob sie alle mithalten können.

      Und fehlende Ausbaustufen der Netze, welche Google und Konsorten ja kennen, den so dumm sind die auch nicht werden hier auch keinen der Anbieter ausbremsen.

      0
    • Birdie Gamer 100760 XP Profi User | 20.03.2019 - 17:30 Uhr

      Nur so können sich die alten Großen 3 schützen – Extrem viele Exklusive Titel für ihre Plattform bringen.

      Multiplattform-Entwickler, wie Ubisoft, EA usw. werden alle zu den neuen Portalen rennen. Die werden die alten Systeme nicht exklusiv, wenn nur gegen sehr viel Geld unterstützen.

      Bestes Beispiel ist halt Ubisoft – Die waren immer die ersten – Bei der Wi, bei Kinect, bei der WiiU und jetzt bei der Switch. Nun eben bei Google. Morgen bei Amazon.

      Aber auch Google mit seiner Macht wird hier sicher Exklusivität einführen und Spiele bringen die jeder gerne spielen würde. Und dann – Was machen die Konsolen- und Hardware-verliebten – Sie werden Google buchen und dort spielen.

      0

Hinterlasse eine Antwort