Tomb Raider: Zukunft soll Zeitlinien aller Teile vereinheitlichen

Für zukünftige Tomb Raider-Titel planen die Entwickler mit einer Zusammenführung der verschiedenen Handlungsstränge.

In einem neuen Video zum 25-jährigen Jubiläum der Tomb Raider-Reihe gab Game Director Will Kerslake, der seit dem Reboot 2013 in verschiedenen Rollen an der Serie gearbeitet hat, Hinweise darauf, was Fans für Laras zukünftige Abenteuer erwarten dürfen.

Ihm zufolge werde es in nächster Zeit zwar keine große Veröffentlichung geben, dennoch plane man für die Zukunft, die verschiedenen Handlungsstränge der Ableger zusammenzuführen. Insbesondere sei angedacht eine Brücke zwischen der jungen, unerfahrene Lara der Reboot-Trilogie und der erfahrenen Abenteurerin der klassischen Titel der Reihe zu schlagen:

„Wir stellen uns die Zukunft von Tomb Raider vor, die sich nach [der neu gestarteten Trilogie] entfaltet und Geschichten erzählt, die sowohl auf der Bandbreite der ursprünglichen Geschichten als auch auf den Crystal Dynamics Spielen aufbauen, um diese Handlungsstränge zu vereinheitlichen. Angesichts der langen Geschichte von Tomb Raider ist dies keine leichte Aufgabe, und wir bitten um Geduld, während wir diesen Prozess durchlaufen.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ibims 34910 XP Bobby Car Geisterfahrer | 29.01.2021 - 13:15 Uhr

    der reboot war zwar wirklich nett, aber die beiden nachfolger hatten meiner meinung nach das problem das gewisse storytwist einfach viel zu offensichtlich waren und dann später genau das gekommen ist was man schon seit stunden vorher vermutet hat. 🙁
    und nen storybogen zwischen alt und neu? hmm, kann funktionieren, aber muss nicht wirklich. damit müsste man im grunde den reboot komplett abschliessen, welcher allerdings bei den alten spielen nen anderen strang zum teil hatte (laras vater etc).
    ich halts für keine gute idee ;(
    vor allem rebooter man ja nicht irgendwas um dann hinterher das ganze einfach nur als proglog darzustellen und ignoriert beim reboot gewisse fakten der originalteile. widerspricht sioch irgendwie 🙁

    0
    • Hey Iceman 473895 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 29.01.2021 - 13:36 Uhr

      Hoffentlich verstolpern sie sich da nicht.
      Beste ist einfach alles vor der Triologie vergessen und fertig( man kann es ja mit Multiversen abspeisen 😉 )

      0
      • ibims 34910 XP Bobby Car Geisterfahrer | 29.01.2021 - 14:39 Uhr

        ganz meine meinung.
        man macht ja nen reboot um alles auf die aktuelle, bzw die rebootzeit anzupassen. damit geht man halt andere wege und man bedient sich nur zum teil dessen was gewesen ist.
        aber herzugehen und zu rebooten und gleichzeitig dann davon auszugehen das man das was vorher war wiederr haben kann…. ist wie n rechner oder n handy neu zu starten. man hat manches was funktioniert und noch da ist, und vieles was einfach nciht mehr da ist, aber man kann nciht beides gleichzeitig haben

        1
  2. Fenistir 0 XP Neuling | 29.01.2021 - 19:02 Uhr

    Ich weiß nicht ob das wirklich nötig und sinnvoll ist. Die Reboot Trilogie ist gut so wie sie ist und man sollte sie einfach genau so stehen lassen.

    0
  3. ozeanmartin 58660 XP Nachwuchsadmin 8+ | 30.01.2021 - 00:11 Uhr

    wird ja auch mal wieder zeit,das ein neuer teil kommt,wie lange ist shadow of the tomb raider her,3jahre glaub ich!sah doch auf der one x schon verdammt geil aus,jetzt ein teil für die series x und s,yeah!!!

    0

Hinterlasse eine Antwort