Corsair HS75 XB Wireless Xbox Headset: Test zum kabellosen HS75 Xbox Gaming-Headset

Technische Spezifikationen

Das kabellose Headset hat eine Reichweite von neun Metern und eine Akkulaufzeit von zwanzig Stunden. Bei unserem Test und unserem Wohnraum mit eher dünnen Wänden können wir die Reichweite bestätigen. Bei der Frequenz wird 2.4Ghz, 5.2Ghz und 5.8Ghz unterstützt.

Die Akkulaufzeit des festverbauten 1.050 mAh Lithium-Ion-Akku lag bei circa 19 Stunden in unseren ersten Tests, was immer noch ein sehr guter Wert ist und auch abhängig von der Lautstärke selbst ist. Wir haben sehr viel herumexperimentiert, was ebenfalls den Akku stark belastet. Somit hat das Headset sehr gut durchgehalten.

Zur Verbindung müsst ihr nur eure Xbox One einschalten, dort auf den kleinen Verbindungsknopf drücken, bis die Xbox-Kugel an der Konsole blinkt und dann an eurem Headset die „Power“-Taste für zehn Sekunden gedrückt halten, schon wird das Headset mit der Konsole verbunden.

Die speziell abgestimmte 50-mm-Treiber liefern dann in Verbindung mit der Dolby Atmos App auf der Xbox One einen ordentlichen Sound. Der räumliche Aspekt ist sofort wahrzunehmen. Der Dolby-Atmos-Ton kommt dabei vor allem bei Videospielen und Filmen zur Geltung. Leider verfügt das Headset über keine Sound-Profile und eine App zur Anpassung am PC fehlt ebenfalls. Somit müsst ihr euch mit einem Sound-Profil und den Voreinstellungen zufriedengeben und könnt nichts nach euren Wünschen nachträglich anpassen.

Das vollständig abnehmbare Mikrofon mit Rauschunterdrückung gewährt eine klare und präzise Kommunikation im Sprach-Chat. Bei unseren Tests konnten wir eine sehr gute Stimmwiedergabe vernehmen, wobei die Rauschunterdrücken gut funktioniert. Das Mikrofon verrichtet somit im Chat einen sehr guten Job. Wir haben es bei unserem Test circa fünf Zentimeter von unserem Mundwinkel entfernt gebogen und konnten stets gut verstanden werden.

Technische Spezifikationen

  • Kopfhörer
    • Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz
    • Impedanz: 32 Ohm bei 1 kHz
    • Empfindlichkeit: 109 dB (±3 dB)
    • Treiber: 50 mm Neodym
  • Mikrofon
    • Typ: Unidirektional
    • Impedanz: 2,0 kOhm
    • Frequenzgang: 100 Hz bis 10 kHz
    • Empfindlichkeit: -40 dB (± 3 dB)
  • Kabellos
    • Typ: 2,4 Ghz/5,2 Ghz/5,8 Ghz
    • Anschluss: USB Typ C
    • Reichweite: Bis zu 9 m
    • Akkulaufzeit: Bis zu 20 Stunden
    • USB-C Ladekabel: 1,8 m
  • Abmessungen: 160 mm × 100 mm × 205 mm
  • Produktgewicht ohne Kabel und Zubehör: 330 g
  • Akkutyp und -chemie: Wiederaufladbarer Lithium-Ion-Akku, 1.050 mAh
  • Anzahl der Akkus: 1
  • Zellen pro Akku: Einzelzelle
  • Gewicht des Akkus: 22 g
  • Spannung: 3,7 V
  • Akku-Wattstunden: 3.885 Wh
  • Form: Rechteckig
  • Abmessungen: 51,5 × 34,5 × 6,0 mm

Sollte nach rund zwanzig Spielstunden der festverbaute Akku einmal schlapp machen, dann könnt ihr über das mitgelieferte USB-C-Kabel euer Headset wieder aufladen. Die LED-Anzeige leuchtet dann in bernsteinfarben und signalisiert euch, dass es gerade aufgeladen wird. Bei einer vollen Ladung geht die LED-Anzeige aus.

(Am Rande erwähnt: Warum hier bei allen Geräten weltweit nicht ein einheitliches LED-Anzeigesystem verwendet wird, bleibt für immer ein Rätsel.)

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dementio1 5420 XP Beginner Level 3 | 24.10.2020 - 18:00 Uhr

    Active noise Cancelling hätte dem Teil noch gut getan.
    Preis höher dafür aber Tutti kompatibel mit der box.

    Wie verbinden sich diese Kopfhörer überhaupt wenn xbox kein Bluetooth unterstützt???

    0
  2. Darth Cooky 11440 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 24.10.2020 - 18:12 Uhr

    Schade das mein Virtuoso nur an PC und PS4 geht ist eines der geilsten Headsets was ich bisher hatte , die Slipstream Technik für die Übertragung ist echt genial und der Klang ist astrein .

    0
  3. xxCaipi82xx 2820 XP Beginner Level 2 | 24.10.2020 - 19:20 Uhr

    Dann wird es wohl doch das Stealth 700 Gen2 werden als neues Headset.
    BT will ich am Headset nicht mehr missen und das Stealth700 Gen1 leistet bis heute treue Dienste.

    0
  4. eistee1983 4930 XP Beginner Level 2 | 24.10.2020 - 19:34 Uhr

    Ich habe das Steelseries Arctis 9X und finde es, es ist das beste Headset das ich bisher hatte.

    1
  5. Muenchen1900 900 XP Neuling | 24.10.2020 - 19:56 Uhr

    Habe jetzt das turtle beach stealth 600, von Sound her richtig zufrieden, finde es persönlich aber sehr leise. Microsoft sollte da Mmn noch mal was raus hauen von Haus aus, da fand ich s.. y mit ihren Headsets etwas besser mit ihrem 7.1 Headset. Da sollte Microsoft nachlegen denke ich.

    0
  6. Dreckschippengesicht 141580 XP Master-at-Arms Bronze | 24.10.2020 - 21:20 Uhr

    Ja schade, optisch finde ich es durchaus ansprechend. Aber der Test lässt mich auch zum Ergebnis kommen, dass es besseres gibt.

    0
  7. BlackBeard 520 XP Neuling | 24.10.2020 - 23:25 Uhr

    Also ich habe mir das HS auch gleich zum Release gekauft und muss sagen ich finde es einfach zu leise. Zum vergleich hatte ich jetzt noch ein Lucid Sound LS35 X was ca 30% Lauter ist. Der sound kann ja gut sein, bringt mir nur nix wenn die Lautstärke ungenügend ist. Hab ich da vllt. nen Montagsmodell abbekommen?
    Auf Lautstärke kommt man nur in den EQ Einstellungen in der Dolby Software wenn man die Lautstärkeregelung im Eigenen Profil aktiviert.

    0
  8. W3rn3rs3n 15480 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 25.10.2020 - 10:15 Uhr

    Danke für den Test, werde wohl dann auch eher zum Stealth 700 Gen 2 greifen. War mit dem 600er schon wahnsinnig zufrieden.

    0
  9. DerZeroCool 61700 XP Stomper | 25.10.2020 - 10:55 Uhr

    Sehr schade das es kein Bluetooth hat , somit bleib ich beim Astro denn das hat eine Station worüber ich nun per Optical mein TV laufen lassen kann , schalte ich auf HDMI XBOX um , habe ich den XBOX TON VIA USB , schalte ich auf TV um HABE ICH DEN TON VIA OPTICAL auf dem Headset.

    0

Hinterlasse eine Antwort