Devil May Cry 5

Test zur stylischen Dämonenjagd

Teuflisch gute Atmosphäre

Devil May Cry 5

 
Da wären zum einen die großartig designten Bosse, die den Abschluss eines jeden Levels zu einer wahren Wonne machen. Uns ist jedoch aufgefallen, dass der Schwierigkeitsgrad hier nach den ersten Bossen eher nachgelassen hat, was jedoch auch daran liegen kann, dass wir danach natürlich mit allerhand neuen Combos, Devil Breakern und Lebensbalken in die Schlacht gezogen sind.

Zum anderen ist da die Story zu nennen, die gleich mehrere Mysterien schafft, mit der Vergangenheit der Serie spielt und euch so immer wieder über die Geschehnisse nachdenken lässt. Was passiert mit Dante? Wo zur Hölle ist Neros Arm? Und wer ist überhaupt dieser mysteriöse V?

Fans der Vorgänger kommen natürlich wesentlich mehr auf ihre Kosten, aber auch Serieneinsteiger werden nicht alleingelassen. Zum einen ist die Geschichte auch ohne viel Vorwissen verständlich. Zum anderen findet ihr im Hauptmenü ein mit cooler Musik unterlegtes Video, welches euch die Geschehnisse der ersten vier Ableger noch einmal mit den wichtigsten Charakteren zusammenfasst. Und was ebenfalls dazu kommt: sowohl die Figuren als auch die Cutscenes sehen einfach verdammt gut aus.

Devil May Cry 5 basiert auf der RE Engine, die bereits das großartige Resident Evil 2 Remake in Szene setzte. Auch bei Dante, Nero und V macht die Engine einen grandiosen Job. Die Figuren wirken nicht nur lebensecht, sondern verfügen vor allem über gelungene Gesichtsanimationen in den Zwischensequenzen. Und das ist auch wichtig, denn Devil May Cry 5 wirft euch in Sachen Story immer mal wieder Brotkrumen durch die verbale Darstellung der Figuren hin.

Hier mal rollende Augen, da ein ängstlicher Blick, dort ein düsteres Grinsen. In einer Schlüsselszene offenbart einer der Charaktere sogar eine im weiteren Verlauf auftauchende Figur, ehe die Regie ins Schwarz blendet. Die Gesichtsanimationen sind jedoch so gut gemacht, dass euch das letzte kurze Closeup beim Formen der Mundpartie bereits die ersten beiden Buchstaben verrät. Das ist richtig großes Kino und holt euch als Spieler noch einmal intensiv ins Geschehen.

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. scott75 21560 XP Nasenbohrer Level 1 | 15.03.2019 - 06:55 Uhr

    Wenn die Kamera richtig justiert wird bei den Action Kämpfen , dann schlag ich auch zu !

    0
      • the-last-of-me-x 8985 XP Beginner Level 4 | 15.03.2019 - 08:18 Uhr

        Gerne! Man kann sicherlich drüber streiten aber ich, als mega-alter Zockerveteran, sehe diese Entwicklung als extrem nervig und geldgeil an. Gerade ein DMC sollte keine MT’s haben, es geht um das Können des Spielers und nicht um einen „dicken“ Geldbeutel, wo man sich massig Orbs kaufen kann etc.

        1
        • Quentara 5215 XP Beginner Level 3 | 15.03.2019 - 11:14 Uhr

          Ich bin da ganz bei Dir, früher waren die Spiele fertig für den Preis und wer es „nicht drauf hatte“, der hat halt Cheats benutzt – die waren wenigstens kostenlos 😀 Es macht bei einem Titel wie DMC aus Spielersicht auch keinen Sinn, sich alles zu erkaufen. Die Progression geht verloren und overpowered wird es dann doch auch schnell langweilig. Hab die Passage in den Test am Ende eingefügt. Wie dort gesagt floss es nur minimal in die Wertung ein, weil es aus spielerischer Sicht gar nicht nötig ist, den Shop zu besuchen bzw. wirbt das Spiel offensiv auch nicht damit.

          0
  2. JahJah192 28195 XP Nasenbohrer Level 4 | 15.03.2019 - 11:04 Uhr

    obwohl ich bisher noch keinen Teil gespielt hab, krieg ich da nun schon sehr Bock drauf… technisch wieder ne Perle. Bin richtiger Fan der RE-Engine geworden, vllt mit die beste aktuell.

    0
  3. Thoridias83 24650 XP Nasenbohrer Level 2 | 19.03.2019 - 09:48 Uhr

    Es sieht gut aus ist abgedreht und ist halt einfach DMC. Aber dieser überdrehte Style fällt nicht so in meine Must Have Sektion. Nier Automata ist auch so übtrieben Japan Style. Aber wie immer gibts es Fans die solche Games lieben und das ist auch gut so 👍🏻

    0

Hinterlasse eine Antwort