Rise of the Tomb Raider

Game Director Brian Horton verlässt Crystal Dynamics für Infinity Ward

Brian Horton, Game Director von Rise of the Tomb Raider, verlässt das Crystal Dynamics-Team. Ab sofort arbeitet er als Art Director beim Call of Duty-Entwickler, Infinity Ward.

Der offizielle Tumblr-Account zu Rise of the Tomb Raider gibt bekannt, dass Brian Horton den Entwickler des Spiels, Crystal Dynamics, verlässt. Der Game Director des neusten Lara Croft-Abenteuers arbeitet ab sofort beim Call of Duty-Studio, Infinity Ward. Dort wird er als Art Director eine leitende Funktion übernehmen. Woran er bei Activisions Vorzeigeentwickler wirkt, ist jedoch unklar.

Horton trat Crystal Dynamics im Jahr 2009 bei. Zunächst übernahm er die Aufgabe des Art Directors für Tomb Raider und der Tomb Raider: Definitive Edition. Mit Rise of the Tomb Raider bekam er dann die führende Position des Game Directors zugeschrieben.

Das kreative Talent kann jetzt mit Infinity Ward einen weiteren, großen Arbeitgeber zu seinem Lebenslauf hinzuzählen. Er kooperierte schon mit dicken Hausnummern wie den Disney Interactive Studios, Dreamworks Interactive, Electronic Arts, Vivendi Universal Games und The Collective.

Activision erfreut sich derzeit einem Zulauf wahrer Größen der Entertainmentbranche. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass die zweifach Oscar-nominierte AFI Award-Gewinnerin, Stacey Sher, die Activision Blizzard Studios gemeinsam mit dem Co-Präsidenten und ehemaligen Disney-Manager, Nick van Dyk, leiten wird.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort