Bandai Namco Entertainment: Publisher bestätigt Hackerangriff

Bandai Namco Entertainment gab eine Mitteilung heraus und bestätigt den Angriff von Hackern auf interne Systeme.

Der japanische Videospiele-Publisher Bandai Namco Entertainment hat einen Hackerangriff bestätigt.

Am Dienstag hatten wir darüber berichtet, dass der Publisher Ziel eines Ransomware-Angriffs gewesen sein könnte. Eine Bestätigung stand zu der Zeit noch aus.

Ein daraus resultierender Leak soll dabei bislang unangekündigte Videospiele für das Geschäftsjahr 2023 enthüllt haben. Darunter eine Erweiterung zu Elden Ring und Spiele wie Tekken 8 und Code Vein 2.

Trotz der Bestätigung des Angriffs kann nicht gesagt werden, ob der Spiele-Leak echt ist.

Bandai Namco hat entsprechende Maßnahmen ergriffen, arbeitet mit Dritten zur Aufklärung und zukünftigen Gewährleistung der Sicherheit zusammen und prüft zudem, welche Art von Informationen dabei gestohlen worden sind.

Das Statement von Bandai Namco gegenüber Eurogamer:

„Am 3. Juli 2022 bestätigte Bandai Namco Holdings Inc., dass ein unbefugter Zugriff durch Dritte auf die internen Systeme mehrerer Konzernunternehmen im asiatischen Raum (außer Japan) stattgefunden hat.“

„Nachdem wir den unbefugten Zugriff bestätigt hatten, haben wir Maßnahmen wie die Sperrung des Zugangs zu den Servern ergriffen, um die Ausbreitung des Schadens zu verhindern. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass sich auf den Servern und PCs Kundeninformationen über das Spielzeug- und Hobbygeschäft in Asien (außer Japan) befanden, und wir ermitteln derzeit den Status über das Vorhandensein eines Lecks, das Ausmaß des Schadens und die Ursache.“

„Wir werden die Ursache dieses Vorfalls weiter untersuchen und die Untersuchungsergebnisse zu gegebener Zeit bekannt geben. Wir werden auch mit externen Organisationen zusammenarbeiten, um die Sicherheit im gesamten Konzern zu erhöhen und Maßnahmen zu ergreifen, um eine Wiederholung des Vorfalls zu verhindern.“

„Wir entschuldigen uns aufrichtig bei allen Beteiligten für die durch diesen Vorfall verursachten Komplikationen und Sorgen.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Drakeline6 50460 XP Nachwuchsadmin 5+ | 14.07.2022 - 13:35 Uhr

    Hoffentlich verzögern sich die Arbeiten deshalb nicht zu sehr. Ich hoffe ja noch auf ein Remake / Remaster zu älteren Tales of Spielen. Kenne da noch nicht alle.

    1
    • buimui 186320 XP Battle Rifle Master | 14.07.2022 - 13:52 Uhr

      Wäre ich sofort dabei. Ein Remake von Tales of Phantasia und eine Sammlung von denen die nur in Japan erschienen sind. Von mir aus auch nur auf Englisch. 🥰

      3

Hinterlasse eine Antwort