Bayonetta: GC09: Der Hexe über die Schulter geschaut

Auf der Gamescom in Köln hatten wir ebenfalls die Möglichkeit eine Präsentation zum Actionspiel Bayonetta zu sehen und später auch selbst anzutesten. Bayonetta stammt aus der Feder des Devil May Cry Schöpfers Hideki Kamiya und wird…

Auf der Gamescom in Köln hatten wir ebenfalls die Möglichkeit eine Präsentation zum Actionspiel Bayonetta zu sehen und später auch selbst anzutesten. Bayonetta stammt aus der Feder des Devil May Cry Schöpfers Hideki Kamiya und wird voraussichtlich im Januar 2010 bei uns in ungeschnittener Form erscheinen und ist derzeit zu 80% fertiggestellt.

Von einer Welt in die Nächste
Während der Präsentation fiel uns die zu Beginn konfuse Story auf, die sich wohl aber als tiefgründige Geschichte entwickeln wird und demnach nicht mit Oberflächlichkeit daherkommt. Im Spiel übernehmt ihr die Rolle der weiblichen Hexe Bayonetta, die es irgendwie in eine Parallelwelt verschlagen hat und in dieser Welt nun allen möglichen Ungeheuern gegenüber steht. Außerdem hat die Hexe teilweise Kontakt zur wirklichen Welt und beschützt diese vor den Kreaturen.

Xbox 360 - Bayonetta - 38 Hits

Feinde mit den eigenen Waffen schlagen

In Bayonetta kommen verschiedene Waffen wie Klingen, Säbel und konventionelle Schießeisen zum Einsatz, die in ihrer Wertigkeit aus- und aufrüstbar sind. Mit jeder Waffe stehen auch verschiedene Kombos zur Ausführung bereit und Gegenstände wie beispielsweise Autos, können von Bayonetta gegen Feinde genutzt werden. Ebenfalls kann sie Waffen von Feinden gegen diese benutzen.

Der Feinschliff fehlt
Die Grafik hat uns bei der Präsentation gut gefallen, nur an der Engine bzw. Wegfindung ist wohl noch etwas Feinarbeit zu leisten. So liefen Passanten während einer Explosion zwar aus dem Gefahrenbereich, blieben aber bei dem Versuch oftmals an einer Bank hängen. Da das Spiel bereits eine Freigabe ab 18 Jahren von der USK bekommen hat, ist das Spiel natürlich nicht ganz unblutig.

Bayonetta wird ein reines Einzelspieler-Erlebnis und von euch mindestens 12 Stunden benötigen, um durchgespielt zu werden.

Xbox 360 - Bayonetta - 37 Hits

Fazit

Für Fans japanischer Beat’em Up Spiele ein Pflichtkauf. Das Spiel sieht grafisch wirklich sehr solide aus, die Story ist zwar anfangs noch recht konfus, aber sehr tiefgründig. Nicht zuletzt werden dem Spieler zahlreiche verschiedene Waffen geboten mit denen ihr eure Gegner das fürchten lehren könnt.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort