Call of Duty 4: Modern Warfare: Neue Details zu Call of Duty 4: Modern Warfare bekannt

Nach den Informationen zur Handlung des Kriegs-Shooters Call of Duty 4: Modern Warfare aus dem Hause Infinity Ward sind nun weitere Details zum Gameplay bekannt gegeben worden. Auf einen Releasetermin warten wir aber immer noch vergebens. …

Nach den Informationen zur Handlung des Kriegs-Shooters Call of Duty 4: Modern Warfare aus dem Hause Infinity Ward sind nun weitere Details zum Gameplay bekannt gegeben worden. Auf einen Releasetermin warten wir aber immer noch vergebens.

Der Gegner ist der russische Nationalist Zakheav, der von Mafia, Militär und russischen Geschäftsleuten unterstützt wird. Er will ein stalinistisches Russland entstehen lassen.

• Der Spieler ist in Russlandund erledigt einige Einsätze wie ein Spion, dann geht es mit einem Team in den Mittleren Osten, wo er von Helikoptern unterstützt wird. Man ist ein Schütze an Bord eines Kampfhubschraubers und kehrt dann wieder nach Russland zurück, wo man einen Überläufer vor Zakhaev beschützen muss.

• Die Bildrate liegt bei 60 fps.

• Explosionen haben eine physikalische Schockwelle. Unter dem Druck zerbersten Mauern, so dass Staub aufsteigt und Trümmer herumfliegen.

• Fahrzeuge können in Stücke geschossen werden oder explodieren, wenn sie stark genug beschädigt wurden.

• Wurde auf den Spieler eine Granate geworfen, kann er sie aufnehmen und zurückwerfen.

• Es gibt Tränengas, Blend-, Splitter- und Rauchgranate.

• Die Wirkung und Ballistik der Waffen wurde originalgetreu ins Spiel eingebaut, so dass z.B. ein schweres Maschinengewehr durch Wand und Zimmerdecke schießen kann, um einen Gegner zu töten.

• Würden keine Terroristen mit Raketenwerfern hinter dem Spieler her sein, dann könnte man die detailreiche Landschaft für die eines neuen Elder Scrolls halten.

• Die Bildschirmanzeigen wurden reduziert, um das Spielgefühl realistischer zu machen. Wählt man eine Waffe aus, wird die dafür nötige Information nur kurz ein- und schnell wieder ausgeblendet. Auch die kleine Karte im Solomodus ist verschwunden.

• In den Levels gibt es mehrere Wege und Freiheiten, aber nicht in dem Umfang, wie es man aus GTA kennt.

• CPU-Soldaten weisen auf Missionsziele und bestimmte Orte hin.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. The 4 Gamers | 21.05.2007 - 16:07 Uhr

    Nciht schlecht, finde ich gut! Werde ich mir bestimmt auch holen!

    0

Hinterlasse eine Antwort