Destiny 2: Hotfix behebt Probleme um exotische Handschuhe

Ein Hotfix für Destiny 2 behebt Probleme um exotische Handschuhe im Spiel.

Bungie veröffentlichte einen Hotfix für Destiny 2, der sich um Fehler im Spiel kümmerte, die sich vor allem mit exotischen Rüstungsteilen beschäftigen.

So wurden im Spiel Probleme mit dem exotischen Armschutz „Wurmgott-Berührung“ für den Titanen bzw. den „Winterlist“- Handschuhen für den Warlock behoben.

Hüter dürften allerdings auf eine ganz andere Fehlerkorrektur warten. Derzeit ist die Quest „Die Lüge“ verbuggt, die Spieler die Schrotflinte Felwinters Lüge als Belohnung bescheren sollte.

Wie Bungie aber kürzlich mitteilte, wird es am Donnerstag einen weiteren Hotfix geben, der den Fehler in der Quest behebt.

Patch Notes

RÜSTUNG

  • Es wurde ein Problem mit der exotischen „Wurmgott-Berührung“ des Titans behoben, wodurch die Aufrechterhaltung des „Brennende Fäuste“-Nahkampf-Buffs weit über die vorgesehene Dauer hinaus gestapelt wurde.
  • Es wurde ein Problem mit der exotischen „Winterlist“ des Warlocks behoben, wodurch die Aufrechterhaltung des „Siegel des Kriegsherren“-Nahkampf-Buffs weit über die vorgesehene Dauer hinaus gestapelt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Spieler innerhalb von 10 Sekunden eine Sentinel-Super verdienen konnten, wenn sie „Griff des Kriegsgeistes“ nutzten, um ein Objekt zu tragen.
  • Die Spieler können nicht länger im Nahkampf kämpfen, wenn sie „Griff des Kriegsgeistes“ nutzen, um ein Objekt zu tragen.

CLANS

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem der zusätzliche Clan-Beutezug, der mit Erreichen von Clan-Rang 6 freigeschaltet wurde, von Hawthorne nicht zur Verfügung gestellt wurde.

FORTSCHRITT

  • Es wurde ein Problem behoben, wodurch es möglich war, dass der „Kleiner Einsatztrupp“-EP-Boost aus dem Saisonpass den falschen EP-Boost angewendet hat.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort