Destiny 2

Patch Notes für Hotfix 1.0.3.1 und Gewinner der Faction Rallye ermittelt

Für Destiny 2 sind Patch Notes zum Hotfix 1.0.3.1 erschienen und die erste Faction Rallye hat einen Gewinner.

Gestern liefen mehrstündige Wartungsarbeiten in Destiny 2. Erfreulicherweise waren die schon über eine Stunde früher beendet, als von Bungie geplant. Im Anschluss gab es den Hotfix 1.0.3.1 zum Download, zu dem die endgültigen Patch Notes vorliegen.

Mit dem gestrigen Reset endete auch die erste Faction Rallye zwischen Toter Orbit, Neue Monarchie und dem Kriegskult der Zukunft. Als Gewinner wurde Toter Orbit ermittelt, für den Hüter die meisten Ressourcen gesammelt haben. Dementsprechend steht allen das Scout-Gewehr „Heimgesuchte Erde“ zum Kauf bei Arach Jalaal zur Verfügung. Wer dem Toter Orbit angehört, zahlt nur 1.000 Glimmer, alle anderen 50.000 Glimmer.

Patch Notes zu Destiny 2 Hotfix 1.0.3.1

Gegenstände
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler durch Charakterlöschung den Zugang zum Veteranen-Teleporteffekt verloren
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Clan-Engramme „Prüfungen der Neun“- und Raid-Prämien erst bei Power 10 vergaben
  • Ein Bug wurde behoben, bei dem der Action-Button Gruppenkämpfe-Abzeichen Abgeben statt Entsperren anzeigte
Quests
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der Quest-Schritt „Das Siegel seiner Hoheit“ nicht korrekt fortschritt
Raid
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das für einige Spieler nach der Wöchentlichen Zurücksetzung die Raid-Meilensteine nicht angezeigt wurden (die Raid-Prämien waren nicht betroffen)
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler ununterbrochen eliminiert werden, wenn sie eine Raid-Begegnung im gleichen Moment abschlossen, indem sie versagten
Schmelztiegel
  • Unsichtbare Barrieren und Kill-Volume wurden hinzugefügt, um Spieler davon abzuhalten, den spielbaren Bereich zu verlassen:
    • Ewigkeit
    • Altar der Flamme
    • Frist des Imperators
    • Legionsschlucht
    • Javelin-4
    • Die Todeskliffs
  • Unsichtbare Barrieren wurden bei allen Treppenstufen der Todeskliffs hinzugefügt, damit Granaten richtig abprallen können
  • Spawnsystemwerte wurden angepasst, um die Häufigkeit, mit der Spieler auf allen Karten in gefährliche Situationen wiedereinstiegen, zu reduzieren
= Partnerlinks

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Tornadoblaster 0 XP Neuling | 04.10.2017 - 12:01 Uhr

      Ja sollte man. Alle, die es nicht kaufen, verlieren einen zufällig ausgewählten Spielcharakter.

      Also ich hole es mir, weil es ein Scout Gewehr ist und ich die mag. Bei Teil 1 war ja damals das Scout Gewehr vom Toten Orbit das beste im Spiel.

      2
      • Lyk3 43330 XP Hooligan Schubser | 04.10.2017 - 15:08 Uhr

        Wieso verliert man einen Charakter wenn man es sich nicht kauft? So ein schwachsinn, abgesehen davon find ich die Dead Orbit sachen unglaublich hässlich und schwach, anscheint spielen zuviele Goths Destiny 2….

        1
        • aZxsKeDx 33850 XP Bobby Car Geisterfahrer | 04.10.2017 - 15:29 Uhr

          Ehm ich glaube Tornadoblaster hat das nicht ernst gemeint.. natürlich verliert man keinen Charackter 😂😂😂

          Habe mir die Waffe aber auch gekauft warum weiß ich auch nicht 🤣

          1
          • Tornadoblaster 0 XP Neuling | 04.10.2017 - 16:26 Uhr

            Natürlich war das ein Witz 😀

            Ich persönlich war auch bei der neuen Monarchie weil mir dort die Shader am besten gefallen.

            1
  1. Thendres 17770 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 04.10.2017 - 12:59 Uhr

    Ich finde es super, dass Bungie hart dran arbeitet, dass Destiny 2 immer besser wird. 🙂 echt ein tolles spiel! freue mich schon auf die 1. erweiterung.

    6
  2. Exarion84 0 XP Neuling | 04.10.2017 - 16:09 Uhr

    War irgendwie schon Beginn des Wettkampfs klar das der tote Orbit gewinnt. Selber werde ich mir das Scoutgewehr nicht kaufen, da ich mit meinem Mitternacht ohne Namen durchaus zufrieden bin. Bin im Allgemeinen aber unzufrieden mit dem Spiel. Quests die mal wieder Charaktergebunden sind, katastrophales Skill- und Infundiersystem und Shader welche nun Verbrauchssachen sind. Ebenso die ständigen Wartungsarbeiten die man ruhig auf einmal im Monat verlagern könnte. Wenn das mit den wöchentlichen Wartungsarbeiten zu unmöglichen Zeiten so weiter geht, fliegt Destiny 2 so oder bald von meiner Festplatte.

Hinterlasse eine Antwort