Electronic Arts

EA CEO: Wir wollen Key-Franchises mit Cross-Play ähnlich wie Fortnite

Electronic Arts ist der nächste Big-Player im Gaming-Business der sich offen für Cross-Play ausspricht.

Der CEO von Electronic Arts, Andrew Wilson, hat auf der vergangenen Investorenkonferenz verkündet, dass man ebenso Cross-Play unterstützen will. Vor allem „Key-Franchises“ sollen ähnlich wie Fortnite mit Cross-Play ausgerüstet werden.

„Im Hinblick auf plattformübergreifendes Spielen haben wir die gleichen Vorstellungen. Und denken Sie daran, wir haben eine Vision in dem in den nächsten drei bis fünf Jahren ein großer Teil der Spielerfahrung in der Cloud existiert und auf jedes Gerät übertragen wird, das Sie besitzen. Und die Spielerfahrung, die Sie haben, wird nicht an der lokalen CPU oder GPU gemessen, sondern an der Bildschirmgröße und der Sitzungszeit und das wird eine enorme Liquidität auf dem Markt bringen – auf Spielerbasis. Und ich denke, dass wir als Folge eines Cloud-Gaming-Angebots sehr unterschiedliche Arten von Erfahrungen liefern werden.

In naher Zukunft sollten Sie auch wissen, dass wir in Bezug auf die Art und Weise, wie wir plattformübergreifende Spieler auf eine ähnliche Art und Weise wie Fortnite beliefern können, auf unsere Haupt-Franchises blicken, insbesondere hier haben einige der Titel eine breite und vielfältige Spielerbasis. Haushalte haben in der Regel eine Konsole, so dass die Fähigkeit, PC zur Konsole zu bringen und zu Mobilgeräten zu spielen, Familien zusammenbringt und Freunde zusammenbringt. Und wir denken, dass es ein wichtiger Teil unseres zukünftigen Entwicklungsprofils ist, sowohl in Bezug auf mobile Spiele, die wir heute per PC und Konsole als auch PC-Spiele die wir auf dem Handy spielen können. Und deshalb erwarte ich in diesem Bereich von uns in Zukunft mehr von uns.“

In den nächsten drei bis fünf Jahren könnten somit beispielsweise Sporttitel von EA SPORTS mit Cross-Play gleich mehrere Konsolen- und PC-Plattformen erreichen. Genauso könnten erste Titel allein durch die Cloud auf mehreren Geräten dargestellt werden. Hierbei kommt es dann gar nicht mehr großartig auf die Hardware an, sondern nur noch auf die Bildschirmgröße.

 

= Partnerlinks

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Vanderwutz 1640 XP Beginner Level 1 | 30.07.2018 - 09:07 Uhr

    Dann wird Sony bald viele Zeit/Exklusiv – Rechte verlieren. Oder Sony knickt bald ein mit der Alles muss bei uns gekauft werden Strategie.

    • Sephiroth88 47595 XP Hooligan Bezwinger | 30.07.2018 - 09:27 Uhr

      das werden sie….und dann werden sie alle ressourcen rein stecken um schnell voran zu kommen.

      Sobald die ersten Spiele dann Cross-Play sind, wird Werbung gemacht ohne Ende, damit Sony am Schluss als Pionier rüber kommt ;0

      This is for the Players 😉

      Die breite Masse wird es nicht wissen, dass Nintendo und MS vorher bereits was getan haben

      3
  2. Archimedes 115625 XP Scorpio King Rang 3 | 30.07.2018 - 13:52 Uhr

    Vorallem die Mitnahme des eigenen Accounts über die Systeme hinweg finde ich wichtig. Möchte meinen Fortschritt im spiel gerne auf allen Geräten auf denen ich spiele mitnehmen

Hinterlasse eine Antwort