Electronic Arts: Rund 670 Menschen werden entlassen

Übersicht
Image: - - - - / Depositphotos

Der Publisher-Riese Electronic Arts wird weltweit rund 670 Menschen entlassen.

Menschen, die in der Spieleindustrie arbeiten, müssen weiter um ihre Jobs fürchten. Nur wenige Tage nachdem PlayStation die Streichung von 900 Arbeitsplätzen bekannt gegeben hatte, kommt Electronic Arts mit einer ähnlichen Hiobsbotschaft.

Wie das Unternehmen bekannt gab, werde man 5 % der Belegschaft entlassen. Das sind rund 670 Menschen, die ihre Arbeit verlieren.

CEO Andrew Wilson schrieb in einer Nachricht an die Mitarbeiter, man will sich künftig auf die Entwicklung von eigenen Spielen, Sportspielen und Online-Erlebnissen konzentrieren.

Von Lizenzspielen wende man sich künftig ab, da diese Spiele in der sich verändernden Branche nicht erfolgreich genug sein werden.

Auszug aus der Mitteilung von Wilson: „In Anbetracht der Art und Weise, wie und wo wir arbeiten, optimieren wir weiterhin unseren globalen Immobilienbestand, um unser Geschäft bestmöglich zu unterstützen. Außerdem stellen wir Spiele ein und verzichten auf die Entwicklung zukünftiger lizenzierter Produkte, von denen wir nicht glauben, dass sie in unserer sich wandelnden Branche erfolgreich sein werden.“

„Diese stärkere Fokussierung ermöglicht es uns, die Kreativität voranzutreiben, die Innovation zu beschleunigen und uns auf unsere größten Chancen zu konzentrieren – einschließlich unseres eigenen geistigen Eigentums, des Sports und der großen Online-Communities -, um den Spielern die Unterhaltung zu bieten, die sie sich heute und morgen wünschen.“

„Und schließlich rationalisieren wir unsere Unternehmensabläufe, um den Fans überall tiefere, stärker vernetzte Erlebnisse zu bieten, die die Gemeinschaft stärken, die Kultur prägen und die Fangemeinde vergrößern.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


54 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dr Gnifzenroe 228680 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 01.03.2024 - 07:17 Uhr

    Die Corona Jahre sind rum und der Markt stagniert und scheint teils übersättigt. Einen Crash sehe ich zwar nicht, aber man steuert in unruhige Gewässer. Die Entlassungen sind traurig, aber offensichtlich ein erforderlicher Teil eines notwendig gewordenen Selbstreinigungsprozesses, in dem man hoffentlich die richtigen Entscheidungen für die Zukunft stellt. Und das sind nicht x weitere Service Games und Ingame Shops!

    0

Hinterlasse eine Antwort