FIFA 20: Kurt0411 von allen EA-Spielen und Diensten auf Lebzeit verbannt

Der eSports Spieler “Kurt0411” wurde von allen EA-Spielen und Dienstleistungen verbannt.

Der eSports Spieler “Kurt0411” machte bereits im vergangenen Jahr im November Schlagzeilen, als Electronic Arts ihn von allen FIFA-Turnieren disqualifiziert und von künftigen Veranstaltungen ausgeschlossen hat. Grund war, dass er in einem Stream auf das EA-Logo gespuckt hat und Electronic Arts mehrfach in seinen Übertragungen niedergemacht hat.

Bereits 2018 hatte der Spieler eine zweimonatige Sperre erhalten, da er ein „unangemessenes Video“ veröffentlicht hat.

Kurt0411, der mit der Marke EA und FIFA assoziiert wurde, darf nun aber nicht einmal mehr FIFA spielen. EA verbannte Kurt0411 von allen Spielen von Electronic Arts und Diensten des Unternehmens. Kurt0411 ist für seine zahlreichen verbalen Attacken gegen Electronic Arts bekannt und spuckte sogar öffentlich in einem Stream auf das Logo von EA. Das war das Ende des Profisportlers.

Weiter unten ist die offizielle Stellungnahme von EA, wobei das Unternehmen auch auf die Gründe des Banns eingeht. Dabei beschreibt EA, dass der Spieler immer wieder „schwerwiegende und wiederholte Verstöße“ und „bedrohliche Nachrichten und Videos“ veröffentlicht hat. Dazu habe er andere angezettelt seinem Beispiel zu folgen.

Kurt0411 antwortete wenig später:

https://twitter.com/Kurt0411Fifa/status/1232055380064243712

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

31 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. truther 660 XP Neuling | 26.02.2020 - 15:30 Uhr

    ohh da durfte wohl jemand zu tief in den kaninchenbau reinschauen und wie es mit der wahrheit so ist gefällt es denen da oben natürlich nicht wenn menschen aufwachen und man wird mundtot gemacht.

    4
  2. truther 660 XP Neuling | 26.02.2020 - 15:32 Uhr

    bin ja mal gespannt wann drdisrespect von pubg gesperrt wird, der zieht doch auch jedesmal aufs übelste über die devs her aber weil der cali connections hat darf der über die strenge schlagen. kontakte sind halt das a und o

    3

Hinterlasse eine Antwort