Halo Infinite: Australien stuft den Ego-Shooter ein

Halo Infinite wurde von der australischen Klassifizierungsbehörde eingestuft.

Die australische Klassifizierungsbehörde hat Halo Infinite eingestuft, wobei ein Release-Termin immer noch auf sich warten lässt.

Bei der Einstufung hat Halo Infinite ein M-Rating für „Gewalt, Online-Interaktivität und Käufe im Spiel“ erhalten. In der ausführlichen Erklärung heißt es, dass es ein mittleres Maß an Gewalt und leichte Schimpfwörter gibt, aber keinen Drogenkonsum, keine Nacktheit oder Sex.

32 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Pala 12530 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 12.08.2021 - 08:11 Uhr

    Wieee Bittee? keine Nackten Spartans dich sich die eine oder andere Droge geben? Bin raus! 😂😂😂😂😂

    6
    • Tobi-Wan-Kenobi 14440 XP Leetspeak | 12.08.2021 - 08:29 Uhr

      Hahahaha, sehr geil. Ja das kommt wirklich unerwartet. Hatte wie immer fest mit nem 18er Rating gerechnet. Zum Glück wird nicht mehr so wirklich indiziert… Da musste man bei Halo ja auch immer mit rechnen. 😅

      2
  2. Heiko 1540 XP Beginner Level 1 | 12.08.2021 - 10:39 Uhr

    Geht mir ganz genauso. Der Multiplayer berührt mich wirklich Null. Ich freue mich aber mega auf die Kampagne. Hoffentlich ist es bald soweit. Ich kenne nur Teil 1 und 2 von damals. Die Spielmusik und generell dieses Halo-Feeling waren bis heute prägend für mich.

    0
  3. Robilein 497505 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 12.08.2021 - 11:17 Uhr

    Die Einstufung einer Klassifizierungsbehörde bedeutet doch nur, dass das Spiel fertig ist und einem baldigen Release nichts im Wege steht. Ich freue mich mega drauf 🤗🤗🤗

    0
  4. xXCickXx 29790 XP Nasenbohrer Level 4 | 12.08.2021 - 12:06 Uhr

    Ich hätte auf jeden Fall Lust auf ein düsteres, deamatisches Halo, jedoch ist man selbst bei Reach nur ganz bedingt darauf eingegangen.

    0

Hinterlasse eine Antwort