Halo Infinite: Gerücht: Höhere Entwicklungskosten als Red Dead Redemption 2

Einem Gerücht zufolge soll die Entwicklung von Halo Infinite mehr kosten als die von Red Dead Redemption 2.

Wie teuer die Entwicklung von Videospielen heutzutage ist, dass verraten die Studios in der Regel nicht. Bei einem Titel wie Red Dead Redemption 2, an dem schon seit 2010 gearbeitet wurde, dürften aber allein die Kosten für das Personal enorm sein. Immerhin ist Rockstar Games kein kleines Studio.

Genaue Zahlen lassen sich im Netz nicht finden. Branchenanalyst Michael Pachter schätzte aber allein die Personalkosten der letzten achteinhalb Jahre auf 170 Millionen US-Dollar. Insgesamt könnten es Pachter zufolge 600 Millionen US-Dollar sein, die Rockstar Games in die Entwicklung von Red Dead Redemption 2 gesteckt hat.

Und jetzt stellt euch vor, das die Produktion von Halo Infinite mehr kosten soll als die von Red Dead Redemption 2.

So berichtet es jedenfalls Produzent Ralf Adam in aktuellen „Auf ein Bier“-Podcast Folge #208 (ab ca. 1:59:00), der auf der GDC unterwegs war und dieses Gerücht aufschnappte. Demnach soll das Spiel mit dem aktuell teuersten Entwicklungsbudget Halo 6 von 343 Industries sein. Zumindest sollen die Kosten bei über 500 Millionen US-Dollar liegen. Diese Zahl soll dabei nur die reinen Entwicklungskosten widerspiegeln. Budget für Marketing stecken darin nicht.

Ob an diesem Gerücht etwas Wahres dran ist, kann natürlich nicht geklärt werden. Deshalb bleibt es das, was es ist: nur ein Gerücht.

Danke an Helge für den Hinweis zu dieser Meldung via E-Mail.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

25 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Jogo79 0 XP Neuling | 04.04.2019 - 13:07 Uhr

    Naja, sagt trotzdem nix über die Qualität eines Spieles aus. Mir kann es eigentlich egal sein, da ich nur der Abnehmer XYZ bin. Ob man aber ein Verlust Geschäft macht oder ein Gewinn ist dann schon eher die Frage mit dem Spiel. Bei Rockstar Brauch man sich eigentlich so gut wie kaum überein Verlust Geschäft machen. Bis dato hat es sich für R* immer gelohnt. Bin echt gespannt was uns mit Halo Infinity erwartet.

    11
  2. DrDrDevil 249870 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 04.04.2019 - 13:21 Uhr

    Das Spiel kann auch Entwicklungskosten von 1 Mrd $ haben und kann trotzdem mies sein .. solche Zahlen finde ich immer recht unrelevant für eine Bewertung eines Spieles..

    6
  3. datalus 0 XP Neuling | 04.04.2019 - 13:36 Uhr

    Da erwartet uns etwas ganz Großes! Bin schon sehr auf die E3 Präsentation gespannt!

    4
  4. | Z3r0Odyss3y | 8085 XP Beginner Level 4 | 04.04.2019 - 13:40 Uhr

    Da für das Spiel eine neue Engine entwickelt wurde, würden mich die hier beschriebenen Kosten nicht wundern. Die hälfte davon wird nur für die Entwicklung daran drauf gegangen sein.

    Gameengines verschlingen nämlich Unsummen an Kosten. Nicht umsonst setzt EA mittlerweile nur noch auf die Frostbite Engine anstatt 3-5 verschiedene Engines, den diese müssen gepflegt und weiterentwickelt werden.

    1
    • brainstorm2201 2220 XP Beginner Level 1 | 04.04.2019 - 14:20 Uhr

      Und haben sich somit mit Anthem ein Eigentor geschossen, da das Gameplay und das Setting in keinster Weise mit der Frostbite verträglich war und immernoch ist. Bei Rockstar ist es anders, die sind ein Studio mit immer den gleichen Game Aufbau. Ihr Grundgerüst zbsp für Red Dead 2 basiert auf GTA V und das wiederum auf Red Dead 1. Bei Halo wird eine neue Engine entwickelt, welche genau für dieses Spiel optimiert laufen soll. Klar kann man eine Unreal Engine oder Crytec Engine günstig erwerben , wobei letztere schwer zu programmieren sein soll wenn man sich die Entwicklung von Chris Roberts Jahrhundertprojekt anschaut. Aber der Vorteil an der eigenen Engine ist, dass wenn sie gut läuft man diese Codes im eigenen Unternehmen weiterreichen kann, wo ja MS ja bekanntlich jetzt mehrere Studios besitzt. Ergo relativiert sich die Entwicklungskosten wieder

      2
  5. LehmianFloor 0 XP Neuling | 04.04.2019 - 13:51 Uhr

    Das ist der erste Halo Teil, bei dem ich wirklich gespannt bin, was wohl auf mich zu kommt. Ich freue mich auf die E3! Es wir viel versprochen..

    4
  6. Ranzeweih 91675 XP Posting Machine Level 1 | 04.04.2019 - 14:01 Uhr

    Naja, das Budget sagt ja noch nicht viel aus, aber ich bin guter Dinge, daß da was echt fettes auf uns zukommt, aber wohl erst für den One Nachfolger. MS braucht fette Release Titel, um die neue Konsole gleich zu pushen und um sich Marktanteile zu sichern.

    3
    • Rene1983 49730 XP Hooligan Bezwinger | 04.04.2019 - 14:07 Uhr

      Spiel soll auf der one erscheinen, ob es eine optimierte fassung geben wird für scarlett ist noch nicht bekannt

      0
  7. masterdk2006 104245 XP Elite User | 04.04.2019 - 14:15 Uhr

    Es muss halt auch was bei raus kommen, wenn ich 50€ in Scheiße stecke ist es immer noch Scheiße, aber halt 50€ wert.
    Aber denke das ding wird Rocken, zock jetzt immer noch gerne den Multiplayer von Teil 5.

    1
  8. Syler03 38760 XP Bobby Car Rennfahrer | 04.04.2019 - 14:21 Uhr

    Hört sich gut an für Halo Franchise!

    Bei Halo5 soll schließlich zu sehr auf Geld geguckt worden sein bei der Entwicklung.

    1
  9. Archimedes Boxenberger 233040 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 04.04.2019 - 14:42 Uhr

    Ob die Zahl so stimmt sei mal dahin gestellt.
    Es ist aber gut, daß MS Geld und Ressourcen in das entwickeln einer neuen Engine steckt und damit das Franchise für die Zukunft fit macht. Besser als bspw. der Weg von CoD wo einfach immer nur iteriert wird und man es dem franchise einfach ansieht

    2

Hinterlasse eine Antwort