Halo Infinite: So fantastisch sieht der Shooter in der Unreal Engine 5 aus

Wie würde Halo in der Unreal Engine 5 aussehen? Fantastisch! Einfach fantastisch, wie ein Halo-Fan jetzt demonstriert.

The ZETA HALO Experience Part 2 ist ein Fan Made Halo Level, das in der Unreal Engine 5 verwirklicht wurde. Dabei sollten vor allem die grafischen Möglichkeiten demonstriert werden.

Weitere Videos gibt es hier:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

68 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Drakeline6 45660 XP Hooligan Treter | 21.05.2022 - 18:20 Uhr

    Die UE 5 begeistert einfach überall wo sie aktuell zu finden ist. Das ist ist genaus so ein Bsp. Ein paar andere Arele hätten dem Spiel allerdings auch wirklich gut getan.

    0
    • buimui 172480 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 21.05.2022 - 18:36 Uhr

      Jetzt müssen wir aber noch hoffen, dass man die PS der UE5 auch auf die Straßen bekommt auf den Konsolen. Wenn wir mal schauen, welch Probleme XSX und PS5 haben ein Spiel in 4k und 60FPS gleichzeitig darzustellen, dann verspüre ich noch keine Euphorie. Von der XSS müssen wir da nicht mal reden. Da wird ja 1080 angepeilt und die dürfte das meiste dann in 30FPS schaffen.

      0
      • Drakeline6 45660 XP Hooligan Treter | 23.05.2022 - 07:03 Uhr

        Zum Glück arbeitet AMD bereits an den Chips für die next Gen 😀
        Hoffen wir mal, dass es dann in 4k mit 60 fps läuft. Träumen darf man ja noch 😀

        1
        • buimui 172480 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 23.05.2022 - 07:43 Uhr

          Sehe ich auch so. Diese Gen wird wohl so ein kleiner zwischenstep in der Sachen wie SSD, Quick Resume, verbessertes Feedback (DualSense), etc. eingeführt und Konsolenstandard werden.

          Man wird natürlich grafische Unterschiede sehen, aber bei Auflösung und FPS, wird man die großen Werbeversprechen wohl nicht halten können.

          Ich kann mich aber auch täuschen. Wir müssen mal abwarten, wie es aussieht, wenn nur noch für die Currentgen entwickelt wird.

          1
  2. saucyy 5085 XP Beginner Level 3 | 21.05.2022 - 22:02 Uhr

    Gefällt mir jetzt nicht. Das ist auch das Problem, wenn alles die UE5 nutzt. Alles sieht gleich und generisch aus. Halo hatte schon immer das eigene look&feel durch eigene Engine

    2
    • Thor21 49325 XP Hooligan Bezwinger | 21.05.2022 - 23:12 Uhr

      Endlich jemand der sich nicht von der Tech Demo blenden lässt. Genau so sieht es nämlich aus!

      Das was man hier sieht, sieht zwar technisch toll aus hat aber mit Halo nichts am Hut. Mir fehlt hier auch das typische Halo Feeling und Gunplay. (Inkl. Weitläufige Levels) Ein Walking Simulator wird dem nicht gerecht.

      Alleine von den Farben her sieht das überhaupt nicht nach Halo aus. Das könnte jedes andere Game auch sein. Nebenbei stellt sich noch die Frage ob man hier 60 FPS hat?

      Alleine wegen dem Enterhaken braucht man schon grössere Levels, was ganz andere Anforderungen an die Gaming Engine sind.

      3
      • saucyy 5085 XP Beginner Level 3 | 22.05.2022 - 00:34 Uhr

        Richtig. Als CDPR angekündigt hat, dass Next Witcher auch auf UE5 wechseln wird, fand ich das ziemlich ernüchternd. Witcher 3 sieht auch jetzt noch echt gut aus.

        Finde ich halt ingesamt schade. Wird wohl wieder wie die PS360 Gen, wo jedes zweite Spiel auf die UE3 gesetzt hat 😀

        1
        • buimui 172480 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 22.05.2022 - 00:57 Uhr

          Ich finde auch, dass man die gewohnte Engine so wie wie möglich anpassen sollte, wenn es technisch möglich ist. Da kann man nur hoffen, dass das ganze nicht nur dem Marketing geschuldet ist.

          1
    • RuGrabu 32560 XP Bobby Car Schüler | 23.05.2022 - 07:13 Uhr

      Das liegt daran, dass ein Studio/Team zu klein ist und wegen Ressourcenmangel auf Pre-Sets aus der UE5 zurückgreift. Die Engine ist das Grundgerüst und bietet eben gewisse vordefinierte Assets die man nutzen kann. Wenn man diese nicht wirklich anpasst, sieht alles irgendwie gleich aus.

      Ist das Studio/Team/Budget groß genug, können eigene Assets erstellt und implementiert werden. Bestes Beispiel ist Psychonauts 2. Auch mit Unreal Engine erstellt und sieht null danach aus.

      0
      • saucyy 5085 XP Beginner Level 3 | 23.05.2022 - 11:32 Uhr

        Das mit den Assets ist auch alles richtig. Ich sprach eher vom Look&Feel. Du merkst (oder fühlst?) bei einem Battlefield, Witcher 3, Halo, Dark Souls, Dead Space, DayZ etc etc das die jeweils auf einer eigenen Engine laufen.

        Wenn du früher Gears of War, Bioshock Infinite, Borderlands oder oder gespielt hast, kam immer der UE3 Code durch. Zumindest ging es mir so.
        Ein „Dantes Inferno“, hätte sich sicher ein Stück weit generischer angefühlt, wenn es beispielsweise UE3 genutzt hätte, statt die Engine von Dead Space

        0
  3. FuzzyPizza 0 XP Neuling | 23.05.2022 - 15:33 Uhr

    Ich schließe mich @Thor21 an. Rein objektiv sieht diese UE5 Techdemo klasse aus. Subjektiv betrachtet fehlt jedoch jegliche Seele und Identität der Halo-Reihe. Trotzdem darf dieses Fanprojekt gerne ein Denkanstoß bei MS und 343 sein noch mehr aus der Slipspace Engine herauszuholen. Deren erster Teaser sah technisch ja sogar besser aus als Halo Infinite. Wobei ich Halo Infinite beileibe nicht unschön finde, ganz im Gegenteil. Auf einer XSX würdigen Ebene ist es aber beileibe nicht und ich denke, das haben wir dem Zeitdruck inklusive Berücksichtigung der Xbox One zu „verdanken“.

    Bei allem Lob für MS Legacy Support, doch m.M.n. hätten die Zugpferde Halo sowie Forza komplett auf XSS/XSX setzen und deren Möglichkeiten dafür voll ausreizen sollen.

    0

Hinterlasse eine Antwort