Mass Effect 2: Fox News-Debatte beeinflusste Romanzen-Optionen des Rollenspiels

Aufgrund der damaligen Fox News-Debatte wurden die Romanzen-Optionen von Mass Effect 2 verändert.

Der Rollenspiel-Klassiker Mass Effect 2 feiert in wenigen Tagen seinen elften Geburtstag. Wer den Titel damals verpasst hat und ihn aufgehübscht nachholen will bekommt mit der Mass Effect Legendary Edition die Chance dazu. Die Legendary Edition umfasst die ersten drei Teile der Serie und soll gerüchteweise im März 2021 erscheinen.

Im Gespräch mit The Gamer erinnert sich Mass Effect 2 Autor Brian Kindregan an die Zeit während der Entwicklung des zweiten Teils. Dabei kommt er auf ein Detail zu sprechen, welches damals aufgrund von äußeren Einflüsse geändert wurde.

So sollte ihm zufolge die Biotikerin Jack ursprünglich pansexuell sein. Zu einem späteren Zeitpunkt während der Entwicklung habe man sich allerdings dazu entschieden, dass eine romantische Beziehung mit Jack ausschließlich Spielern, welche sich für einen männlichen Commander Shephard entschieden hatten, vorbehalten sein sollte. Diese Entscheidung wurde aufgrund eines kritischen Berichtes des US-Senders Fox News über die Darstellung von Sex innerhalb des Science-Fiction-Rollenspiels getroffen.

„Ich habe versucht, den Bogen von [Jacks] Romanze während eines Großteils der Entwicklungszeit zu zeichnen – es war tatsächlich sehr spät, als es zu einer Beziehung ausschließlich zwischen Mann und Frau wurde. Für einen Großteil der Entwicklung der Romanze war sie pansexuell.“

„Mass Effect wurde in den USA von Fox News ziemlich heftig und wirklich unfair kritisiert. Zu der Zeit dachten wahrscheinlich noch mehr Menschen auf der Welt, dass es einen Zusammenhang zwischen der Realität und dem gibt, was in Fox News diskutiert wird. Das Entwicklerteam von Mass Effect 2 war ein ziemlich fortschrittliches, aufgeschlossenes Team, aber ich denke, es gab schwerwiegende Bedenken, da bereits [der erste] Mass Effect, das mit Liara nur eine schwule Beziehung beinhaltete – was auf dem Papier, technisch gesehen keine schwule Beziehung war, weil sie von einer monogeschlechtlichen Spezies stammte – so für Aufsehen gesorgt hatte, dass man mit Mass Effect 2 ein bisschen vorsichtig sein musste.“

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Muskaphe 9225 XP Beginner Level 4 | 26.01.2021 - 10:07 Uhr

    Vor 11 Jahren war man sicher noch deutlich vorsichtiger als Spieleentwickler. Immerhin war die Ansicht des gemeinen Volkes noch nicht so aufgeschlossen und man hat schnell die Schuld bei Videospielen gesucht. Denke mal durch die Entwicklung im letzten Jahrzehnt dürfte sich da einiges getan haben und die Entwickler deutlich mehr Entscheidungsfreiraum bekommen haben, ohne sich Gedanken machen zu müssen, ob irgendwelche Konservative sich daran stören oder nicht.

    0
    • Robilein 394985 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 26.01.2021 - 10:17 Uhr

      Eher das Gegenteil, heute ist es sogar schlimmer. Wegen den ganzen Gutmenschen und der political correctness. Ich erinnere mich an einen Part aus Assassin’s Creed Valhalla, wo sich eine Frau beschwert hat und die Szene umgeschrieben wurde. Man kann es eben nicht jedem recht machen.
      Diese ganze Internet Generation kommt auch hinzu, wo aus jeder Kleinigkeit ein Shitstorm ausbricht.

      Schade das es heutzutage so schwierig ist die künstlerischen Freiheit auszuleben. Traurige Entwicklung.

      11
      • Series Awesome 0 XP Neuling | 26.01.2021 - 10:23 Uhr

        Was sind denn „Gutmenschen“? Leute, die so einen Begriff unironisch benutzen, kann ich nicht mehr ernst nehmen.

        „Schade das es heutzutage so schwierig ist die künstlerischen Freiheit auszuleben“
        Ist es das? Ein Spiel wie Last of Us 2 wäre vor 10 Jahren niemals erschienen, da es Sony viel zu heikel gewesen wäre.

        5
        • Robilein 394985 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 26.01.2021 - 10:30 Uhr

          Das The Last of Us 2 die Spielerschaft gespalten hat ist nicht von der Hand zu weisen. So reibungslos verlief der Start des Spiels nicht.

          Das mit den Gutmenschen ist auch meine Meinung. Wenn du mich nicht ernst nimmst ist deine Sache. Ich finde es einfach nicht in Ordnung, wenn Menschen meinen sie müssen auf die Barrikaden gehen, nur weil denen irgendwas nicht passt.

          5
          • Series Awesome 0 XP Neuling | 26.01.2021 - 10:40 Uhr

            „Ich finde es einfach nicht in Ordnung, wenn Menschen meinen sie müssen auf die Barrikaden gehen, nur weil denen irgendwas nicht passt.“
            Das ist deine Definition von einem „Gutmensch“? Wow…

            „Das The Last of Us 2 die Spielerschaft gespalten hat ist nicht von der Hand zu weisen.“
            Und was ist daran schlimm? Du hast doch selbst geschrieben, dass man es nicht allen recht manchen kann oder muss. Da widersprichst du dir selbst.
            Ich für meinen Teil fand sehr erfrischend, dass ein populärer Titel bewusst mit den gängigen AAA-Videospiel-Tropes gebrochen hat. Diesen Mut würde ich mir im AAA-Bereich viel häufiger wünschen. Ich glaube z. B. auch, dass wir da von den kommenden RPGs aus den XBOX Game Studios einiges erwarten können.

            6
            • ibims 28195 XP Nasenbohrer Level 4 | 26.01.2021 - 10:53 Uhr

              na so ganmz unrecht hat robilein hat auch nich, auch wenns im grunde doch ewas differenzierter ist.
              aber bring doch heut mal n groses spiel raus und hab dann keine lesbische/schwule beziehung drin oder eine charakterrige die rein westlich hellhäutig wäre.
              da hättest dann den aufstand wieder vorprogramiert weil sich wieder irgenjemand benachteiligt oder, viel wahrscheilicher, direkt angegriffen fühlt

              3
          • Ghostyrix 47920 XP Hooligan Bezwinger | 26.01.2021 - 10:54 Uhr

            Das ist eigentlich auch das beste Beispiel, wie Menschen etwas wie ein Spiel oder auch Personen vorverurteilen.

            Die ganze Aufregung wegen der sexuellen Ausrichtung eines Charakters, der dann nicht mal diese hatte, weswegen sich so viele aufgeregt hatten und auch noch dazu geführt hat, dass die Synchronsprecher Mord Drohungen erhalten haben.

            Eigentlich unglaublich, dass einige nicht zwischen Spiel und Realität unterscheiden können und sowas passiert.

            Kann mir deswegen gut vorstellen, wie schwer es wohl damals gewesen sein muss, einfach aus dem schwarz weiß Muster auszubrechen. Für mich waren die Romanzen in Mass Effect zwar nicht besonders wichtig aber trotzdem bedauerlich, dass Bioware bei dieser Entscheidung zurückrudern musste.

            2
      • Muskaphe 9225 XP Beginner Level 4 | 26.01.2021 - 10:51 Uhr

        Echt? das habe ich nicht mitbekommen und finde dazu grade spontan nichts.
        Ich habe in den letzten Jahren das eher so empfunden, dass die Welt deutlich offener für alles wurde, was vorher nicht der „Norm“ entsprach oder Tabuthema war. Mass Effect Andromeda und Dishonored 2 haben Transcharaktere eingebaut. Man kann homosexuelle Beziehungen eingehen (was man auch schon bei Fable konnte, wenn ich mich nicht irre?). Naja jedenfalls wird doch mittlerweile mehr toleriert, bis auf dann wohl ein paar wenige Sachen. Und die Kritik wird oft nur über die Art und Weise geäußert, weil das Einbringen dieser „neuen“ Elemente hätte besser passieren können.
        Was dann noch vermutlich im Weg steht, ist die eigene Chefetage, die Verkaufseinbußen fürchtet und keinen Mut hat, Dinge zu probieren.

        0
        • Robilein 394985 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 26.01.2021 - 10:56 Uhr

          Ich hab mich missverständlich ausgedrückt glaube ich. Das alles offener ist ja, hast du natürlich recht. Ich meinte mit meinem Kommentar eher die Community, die gern auf die Barrikaden geht, wenn denen was nicht passt. Als Entwickler muss man heute mehr wie früher aufpassen, niemanden auf den Schlips zu treten.

          Ich hoffe das war jetzt klarer 🤣🤣🤣

          2
          • RuGrabu 8400 XP Beginner Level 4 | 26.01.2021 - 11:22 Uhr

            Das ist doch die Definition der „Cancel Culture“. Wenn dir was nicht passt, musst du nur „laut“ genug sein und dir ein paar Gleichgesinnte holen. Und schon kannst du deine Meinung anderen aufdrücken. Die Firmen geben dann nach, weil sie ja möglichst viel Umsatz machen wollen.

            Was ich immer häufiger feststelle, ist dass viele einfach nicht mehr mit ihrer eigenen Erwartungshaltung umgehen können. Wenn das und das nicht genau so ist, wie ICH mir das vorstelle, ist das Spiel/der Film/ das Buch sch***e. Aber da hört es nicht auf, sondern ich investiere all meine Energie um die Verantwortlich zur strecke zu bringen.

            Ich sage nicht, dass es falsch ist, den eigenen Unmut anderen mitzuteilen. Was falsch ist, was daraus gemacht wird. Man kann Kunst kritisieren. Das gab es schon immer und sorgt auch für einen schönen Diskurs. Was falsch ist, ist dass man noch einen Schritt weiter geht und versucht die Autoren/Produzenten etc. persönlich anzugreifen oder schlimmeres.

            8
              • Series Awesome 0 XP Neuling | 26.01.2021 - 11:30 Uhr

                @Robilein

                Das hat sich bei dir aber schon deutlich anders angehört inklusive politischer Kampfbegriffe wie „Gutmenschen“…

                3
                • Robilein 394985 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 26.01.2021 - 11:36 Uhr

                  Dabei bleibe ich ja auch, siehe Assassin’s Creed Valhalla Beispiel.

                  1
    • Schwammlgott 6960 XP Beginner Level 3 | 26.01.2021 - 12:09 Uhr

      Ein bisschen übertrieben, nicht? Vor 11 Jahren ist nicht vor 50 Jahren…
      Und wie schon @Robilein geschrieben hat, ist’s heute eher schlimmer

      1
    • Zareth 600 XP Neuling | 26.01.2021 - 13:30 Uhr

      Ich sehe das genauso wie Robilein und RuGrabu…
      Das Problem ist das diese ganzen Idioten mit ihren Wahnvorstellungen aber immer wieder ein Bühne dafür bekommen.
      Dabei fällt mir auch direkt auf: „Was zum Teufel ist denn nun schon wieder Pansexuell?“ Hat man da sexuelle Vorlieben zu Panflötenmusik?
      Scherz beiseite…
      Das ist genau was ich meine… muss es wirklich zur Bisexualität noch Unterkategorien geben? ernsthaft?

      0
      • Muskaphe 9225 XP Beginner Level 4 | 27.01.2021 - 15:10 Uhr

        Deine Aussage verstehe ich jetzt null.
        Es ist klar, dass es Menschen gibt, die hier und da zu sehr darauf verbissen sind, anderen ihre Meinung aufzudrücken und durchzusetzen, weil sonst alles schei*e ist und das ist ein großes Problem. Menschen müssen wissen und erkennen, dass es immer andere Sicht- und Denkweisen gibt. Gerade in der Welt der Fantasie und Kunst, wo ein jeder seine Gedanken einfach frei lassen können sollte (jedenfalls bis zu einem gewissen Punkt versteht sich).
        Was hat das aber mit vermeintlichen „Unterkategorien“ von der Sexualität zu tun?
        Wenn jemand der Meinung ist, sich als Pan-, A-, Androsexuell, oder was es heute noch so gibt, einordnen zu wollen, ist das doch das gute Recht dieser Person. Auf der anderen Seite darf man sich natürlich auch fragen, woher das kommt, sicherlich. Die Toleranz und Akzeptanz dafür muss dennoch da sein. Immerhin tut es dir nicht weh und sonst niemanden. Vor allem zu dem hier angeschnitten Thema erst recht nicht.

        0
    • Abbay 415 XP Neuling | 26.01.2021 - 14:41 Uhr

      Da stimme ich Series Awesome zu. Bin selber eigentlich fast nur „stiller Leser“ der Seite und der Kommentare hier, aber in diesem Fall will ich doch mal die differenzierten Stimmen supporten. Ich persönlich bin froh, dass viele Entwicklungsstudios heute deutlich sensibilisierter bei ganz unterschiedlichen Themen sind und sie bei ihren Spieles heute grundsätzlich viel kreativer sein können.

      Und oft ist es doch so, dass die Studios ja sehr wohl Wert darauf legen, niemanden auszuschließen. Sie _wollen_ das heute ja so. Das sind ja schließlich auch oft gebildete und progressive Menschen. Ich sage nicht, dass jeder Shitstorm angebracht ist. Ist er nicht. Aber in den meisten Fällen liegen berechtigte Einwände vor. Und die meist verständnisvolle Reaktion der Studios zeigt ja auch, dass überall nur Menschen arbeiten, die vor allem auch an sich selbst arbeiten. Wie hoffentlich alle hier.

      Im Gegensatz dazu hat man halt Fox News, die ihre streng „konservative“ Agenda verfolgen und Stimmung machen. Bioware hat still und heimlich eingelenkt, weil sie gezwungen wurden, nicht weil sie es eingesehen haben. Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge und verharmlost die unterschiedlichen Absichten hinter Kritiken.

      In schwarzweiß zu denken, macht es zwar einfacher, verdirbt aber auch einen guten Diskurs. Im Zweifel lenken Kampfbegriffe nur von fehlenden Argumenten ab.

      1
  2. Series Awesome 0 XP Neuling | 26.01.2021 - 10:20 Uhr

    Traurig, dass die Berichterstattung eines Senders wie Fox News einen so großen Einfluss hatte. Zum Glück ist das heute nicht mehr so.

    4
    • Weenschen 33405 XP Bobby Car Geisterfahrer | 26.01.2021 - 10:49 Uhr

      Gerade in den Jahren der Trump Ära war der Einfluss von Fox News enorm. Die ganzen Angelikanen und sonstige ultra konservativen Gruppierungen sind hier täglich bedient worden. Das war ein grosser Rückschritt in Sachen Aufklärung, Toleranz und Freiheit im allgemeinen.

      0
      • Series Awesome 0 XP Neuling | 26.01.2021 - 10:51 Uhr

        Absolut, aber für die Videospielbranche war das doch nicht mehr von großer Relevanz oder? Vor 10 Jahren hatte Fox News noch einen seriösen Ruf, warum auch immer 😀

        0
        • Weenschen 33405 XP Bobby Car Geisterfahrer | 26.01.2021 - 10:54 Uhr

          Eventuell war diese Ära kurz genug, um den Einfluss auf die Videospielbranche gering zu halten. Ich bin mir sicher; wäre es so weiter gegangen, hätte es zumindest in den Staaten irgendwann Einfluss genommen.

          0
  3. Thenewage1990 5180 XP Beginner Level 3 | 26.01.2021 - 10:26 Uhr

    Vor 11 Jahren war man leider noch nicht so weit. Ob man es heute schon ist? Ich würde behaupten ja aber es gibt ja nach wie vor und auch überall, ewig gestrige..

    1
  4. Fleischsalat 15800 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 26.01.2021 - 10:30 Uhr

    Also ich finde auch das es sich bis heute nicht gebessert hat bzw. noch schlimmer geworden ist. Bestes Beispiel war letztes Jahr Tlou2, vielen war es ein Dorn im Auge das Elli eine Beziehung mit einer Frau hat oder die Darstellung von Abbey die nicht wie eine Lara Croft aussieht. Ich hatte meinen Spaß mit dem Titel die Entwickler werden sich schon was bei Gedacht haben.

    0
  5. snickstick 226540 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 26.01.2021 - 10:34 Uhr

    Hä? Also heute MUSS jeder Charakter Hyper-Metro-Sexuell sein und damals durft er das nicht?
    Ich freu mich auf die zukunft wenn jeder Bumsen kann wen er will oder nicht will und das einfach für alle OK ist.

    0
    • Muskaphe 9225 XP Beginner Level 4 | 26.01.2021 - 10:56 Uhr

      Es muss einfach nichts sein, aber alles kann.
      Und das Problem dabei ist. Bringt eine Firma keine Diversität in die Charaktere ein, wird das kritisiert, da man ein rein konservatives Bild schafft und alles was aus dem Weltbild fällt den Zutritt in diese geschaffene Welt verwehrt. Traut sich wiederum mal ein Studio auch Charaktere welchen Geschlechts auch immer einzubauen, wird es dargestellt, als wäre es gezwungen und man müsse das ja machen. Wie es gemacht wird, ist es falsch. Anstatt den Schreibern und Entwicklern ihre Freiheit zu geben, die Geschichte zu erzählen, wie sie diese erzählen wollen.

      1
  6. va771 3340 XP Beginner Level 2 | 26.01.2021 - 10:42 Uhr

    ‚Fox News‘ sollte man immer mit den Anführungszeichen oder Bindestrich schreiben.
    So ähnlich wie damals die ‚Samstag-Nacht-News‘ oder die ‚Not the Nine O’Clock News‘.
    Falls sich irgendwer hier erinnert 😁

    Zwar nicht so lustig, aber genauso absurd.

    0
  7. fr0ntXile 16740 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 26.01.2021 - 10:45 Uhr

    Dieses Thema geht leider tiefer als die Meisten erfassen wollen oder können…seit einiger Zeit werden Druck-Gruppen gegründet, die mit emotional und ethisch behafteten Motiven sowie mit angeblich zu schützenden Randgruppen und Minderheiten „vordergründig“ soziale Ungleichheiten abschaffen wollen…
    Nicht nur ein kurzer Blick auf die Sponsoren und andere Geldgeber, sondern auch die Taten dieser Gruppen zeigen auf, dass es unverhohlen um ganz andere Dinge geht!!!
    Da ist heutzutage leider keine Sparte der Gesellschaft mehr vor sicher…
    Wollte noch kurz anmerken, dass nicht jede dieser Gruppen unredliche Ziele hat, jedoch unfassbar viele haben leider nichts Gutes im Sinn…

    1
  8. DarrekN7 73100 XP Tastenakrobat Level 2 | 26.01.2021 - 11:02 Uhr

    Liara geht in ME1 doch mit beiden Geschlechtern ins Bett. Hatte eher mal gelesen, dass die Sexszene mit Liara geschnitten werden musste, weil’s einigen Amis wohl zu heiß her ging.

    0
  9. Hey Iceman 141005 XP Master-at-Arms Bronze | 26.01.2021 - 11:15 Uhr

    Am besten man nimmt als Spielfiguren Nacktschnecken,das sind zwitterwesen und da kann dann jede mit jeden machen oder mit sich selbst.
    Schon ist das Problem gelöst 🤪

    0
  10. Ash2X 202340 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 26.01.2021 - 11:46 Uhr

    Damals ein Aufreger,heute wird einem in fast jedem großen Spiel homosexualität einem so auf Auge gedrückt das man schon merkt das sie damit am LGBTQ+ Rand fischen wollen.
    Es ist wirklich verdammt selten das solche Themen beleuchtet aber als natürliche Gegebenheit genommen werden das es schon nervt.

    Witzigerweise war Tell Me Why,ein Spiel bei dem man damit gerechnet hat es vollkommen auszuschlachten, einen weg gefunden es als Teil der Story so einzubauen das es nicht unnatürlich wirkte.

    0
    • Kenty 39445 XP Bobby Car Rennfahrer | 26.01.2021 - 12:18 Uhr

      LGBTQ+ hört sich eher danach an, als ob eine Katze über die Tastatur gelaufen ist 😃

      Tell me why wird mir aber vor allem als das Spiel in Erinnerung bleiben, wo man das ganze Spiel nochmal durchspielen muss um diesen einen elenden Erfolg zu bekommen bei dem man sich immer gegen das Geschwisterpaar entscheiden muss. Und zusätzlich haben sie auch das, was mich an dem Spiel am meisten interessiert hat nie erklärt, nämlich wie es überhaupt zu diesem telepathischen Kontakt gekommen ist 😒

      0
      • Ash2X 202340 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 26.01.2021 - 12:20 Uhr

        Ooooh ja…
        Ich habe heute morgen noch versucht Hitman 2 zu verschieben (etwa 118GB…) und da war es wieder und provozierte mich 😀

        0

Hinterlasse eine Antwort