Mass Effect: Andromeda

Neuer Roman löst Verbleib um quarianische Arche auf

Ein neuer Roman zu Mass Effect: Andromeda greift die Geschichte um eine quarianische Arche auf.

Für Mass Effect: Andromeda wird es zwar keine spielbaren Abenteuer mehr in Form von Erweiterungen geben, lose Story-Enden sollen aber in einem Buch zu Ende gebracht werden. Konkret soll der Verbleib der quarianischen Arche Keelah Si’yah im kürzlich angekündigten Roman Mass Effect: Annihilation aufgelöst werden.

Einer ersten Beschreibung zufolge wurde auf der Arche ein Krankheitserreger entdeckt, der viele Drells in ihren Stase-Pods tötete. Der Erreger breitet sich weiter aus, während die Systeme des Schiffs beginnen zu versagen und sich herausstellt, dass es sich hierbei nicht um einen Unfall handeln kann.

Der Roman Mass Effect: Annihilation erscheint in den USA, Kanada und Großbritannien am 26. Juni 2018, in Australien am 28. August 2018 und stammt von der Hugo Award-Gewinnerin Catherynne M. Valente.

= Partnerlinks

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thakki 126070 XP Man-at-Arms Gold | 30.10.2017 - 15:03 Uhr

    Naja, besser als nichts. Werde ich aber nicht lesen… hab’s mit Büchern nicht mehr so.

    2
    • MeK 187 48055 XP Hooligan Bezwinger | 30.10.2017 - 15:09 Uhr

      Mach es wie ich…. Warte auf das Hörbuch 😉 oder wir shitstormen solange bis sie es raus bringen. Das hat uns ja erst in diese dlc lose lage gebracht.

    • de Maja 53000 XP Nachwuchsadmin 6+ | 30.10.2017 - 22:58 Uhr

      Eigtl. ne Schande aber besser als nichts. Ich hatte mich so beim Beenden von Andromeda auf den DLC gefreut als man das Notsignal der Quarianer Arche empfangen hatte aber EA ist halt auch nicht mehr Singleplayerfreundlich.

  2. MeK 187 48055 XP Hooligan Bezwinger | 30.10.2017 - 15:11 Uhr

    Am liebsten würde ich jedem dummen kleinen internet hater der uns diese wundervolle spiele reihe versaut hat mal ordentlich ein paar vor’n latz hauen. Aber man sollte sich nicht auch auf so instagram förderschul niveau herrab lassen. Trotzdem… Ich hasse euch ! Hab mich echt schon auf eine Fortsetzung gefreut.

    7
      • MeK 187 48055 XP Hooligan Bezwinger | 30.10.2017 - 15:26 Uhr

        Meinst du ? Naja vermutlich. Oder offiziell ? Wäre ja noch so ein tritt… Dann lad ich mir das buch aus protest illegal runter 😣

    • DarrekN7 40415 XP Hooligan Krauler | 30.10.2017 - 15:33 Uhr

      Ach komm, als wenn sich andere Publisher+Studios nicht mit Shitstorm auseinandersetzen müssten, zumal auch es auch genug nachvollziehbare Kritik gab, aber nur EA kommt auf die grandiose idee deshalb gleich die gesamte Marke zu killen und das verantwortliche Studio zu schließen.

      Für mich ist EA damit Geschichte.

      2
      • Ash2X 100610 XP Profi User | 30.10.2017 - 16:34 Uhr

        Das Problem ist das die meiste Kritik eher aufgebauschter Murks war.Die ach so schlechten Gesichtsanimationen (nicht schön,aber auch nicht so relevant),die angeblich so schlimmen Bugs (ich hatte weniger als bei anderen Spielen dieser Art)…ach ja und das Shepard nicht mehr da ist und es sich der Fokus mehr in Richtung Erkundung bewegt war auch klar.Alles Kritikpunkte die immernoch ein gutes Spiel herauskommen ließen.Das hat bloß niemanden interessiert.
        Wenn so ein Studio dann geschlossen wird muss es sich dank des Shitstorms wirklich verdammt mies abgesetzt haben.

        @MeK 187
        Die Entwicklung des SP ist offiziell abgeschlossen,mehr als ein paar MP-Patches werden nicht mehr kommen.Das schließt ein Re-Release quasi aus welches sie mit dem Patch verbinden wollen würden.

        1
        • DarrekN7 40415 XP Hooligan Krauler | 30.10.2017 - 19:11 Uhr

          Bleibt halt die Frage, wie gut es sich verkaufen lassen hat. Scheinbar nicht genug, um EA zufrieden zustellen. Kritik kam von allen Seiten, auch von der Gamerpresse, sowas hat bestimmt viele potentielle Käufer abgeschreckt. Die Gesichtsanimationen waren jedenfalls durchaus unter aller Sau, gerade für ein AAA-Titel, der nur zwei Wochen nach Release schon einen brauchbaren Patch bereitgestellt wurde. Damit haben sich EA+Bioware selbst ins Knie geschossen. Davon ab wurden die meisten von Bioware lieber für deren neues Baby Anthen eingesetzt und Mass Effect hierfür geopfert – genau das kreide ich denen am meisten an.

          Klar war auch einige Kritik aufgebauscht. Ich hab es trotz einige Mängel sehr gerne gespielt, vom Release an und mehrmals durchgezockt und ich hätte auch für weitere Story-Inhalte gerne bezahlt. Dass die Marke aber einfach aufgegeben wurde, ist unverzeilich.

          2
  3. Lyk3 43330 XP Hooligan Schubser | 31.10.2017 - 00:43 Uhr

    „Scheiße wir haben die Mass Effect Serie getötet aber die Fans wollen wissen was jetz mit dieser Arche ist.“

    „Buch“

    „Was?“

    „Buch, liest zwar kein Schwein aber wenigstens kann man uns keinen Vorwurf machen und die nervigen Fans halten endlich ihre Fresse.“

    So ungefähr stelle ich mir die Entscheidung darüber vor 😛

Hinterlasse eine Antwort