PlayStation 5: Slim-Modell mit optionalem Laufwerk 2023 möglich

Ein neues Slim-Modell der PlayStation 5 mit optionalem Laufwerk könnte im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Im nächsten Jahr könnte Sony eine neue Version seiner PlayStation 5 auf den Markt bringen. Bereits im November hörte man von einer möglichen Slim-Variante mit kleinerem Gehäuse bzw. eine Variante mit seinem optional abnehmbaren Laufwerk.

Hideaki Nishino, Senior Vice President of Platform Experience bei Sony, gab jetzt einen möglichen Hinweis auf ein solches Vorhaben. Denn gegenüber Famitsu sagte Nishino, 2023 wird ein sehr wichtiges Jahr für die Plattform. Weitere Details nannte er zwar nicht, doch hofft er, dass man sich auf das nächste Jahr freue.

Gerüchten zufolge soll das neue Modell der PlayStation 5 im September 2023 auf den Markt kommen. Die neue Konsole soll noch im selben Jahr zum Weihnachtsgeschäft alle vorherigen Modelle ersetzen, um Produktionskosten zu sparen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


182 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Natchios 8105 XP Beginner Level 4 | 20.12.2022 - 13:38 Uhr

    ja das stimmt natürlich.
    mehr power heißt nicht gleich bessere spiele.
    mir gehts hauptsächlich darum wie beim witcher 3 next gen upgrade, nicht auf raytracing verzichten zu müssen weil die 30fps extrem anstrengend sind.
    dafür wäre mehr leistung wünschenswert.

    was die qualität der spiele betrifft hält sich meine begeisterung seid der last gen in grenzen.
    hier und da ein paar gut polierte games und interessante indies, aber oft ist der aufbau und inhalt ziemlich generisch. bzw. bietet nicht die tiefe und/oder qualität die ich mir wünsche.

    oft ist es einfach nur gestreckter content, der dementsprechend schnell langweilig wird.

    ich verstehe auch das es eine frage der ressourcen und arbeitsaufwand usw ist, aber gefühlt steht die branche still und das einzige was sich entwickelt sind die methoden den spieler und spielerinnen das geld aus der tasche zu ziehen.

    vielleicht bin ich auch einfach übersättigt ^^.
    heute hat man mit einem abo schon zig spiele dazu die gekauften, und es werden ständig mehr.
    früher waren die spiele nicht wirklich besser, aber man hat sie vielmehr genossen.

    0

Hinterlasse eine Antwort