Rocket League: Blaupausen und Credits ersetzen Lootboxen und Schlüssel

In Rocket League wird sich demnächst einiges ändern und Blaupausen und Credits ersetzen im Spiel Lootboxen und Schlüssel.

Im August gaben Psyonix und Epic Games bekannt, dass die zufälligen Lootboxen in Rocket League abgeschafft und durch ein anderes, transparenteres System ersetzt werden sollten.

Jetzt stellte man mit Blaupausen das neue System vor.

Blaupausen werden die Lootboxen ab Dezember ersetzen. Nach einem entsprechenden Update habt ihr dann nach einem Match die Chance auf solch eine Blaupause. Die Blaupause zeigt euch genau an, was ihr zu einem festen Preis daraus herstellen könnt. Sobald sich die Blaupause in eurem Inventar befindet, könnt ihr den Gegenstand sofort erstellen oder für einen späteren Zeitpunkt aufbewahren.

Genau wie die Lootboxen, können die Blaupausen mit speziellen Attributen wie Painted, Certified oder Special Editions droppen.

Neben den Blaupausen wird auch der Shop im Dezember angepasst und euch Inhalte in einer wöchentlichen Rotation bieten. Zu erwerben sein werden dann neue Gegenstände, Inhalte aus vorherigen Lootboxen sowie besondere Gegenstände wie etwa der Titanium White Dominus. Im Shop erworbene Inhalte können allerdings nicht gehandelt werden.

Eine weitere Änderung betrifft die Schlüssel in Rocket League. Diese werden ersetzt durch Credits, einer neuen Premium Währung. Mit den Credits lassen sich dann die Inhalte aus Blaupausen herstellen, es können damit Gegenstände im Shop gekauft werden oder aber ihr nutzt sie, um ein Upgrade auf den Premium Pass vorzunehmen.

eSports Token sind übrigens eine separate Währung die bestehen bleibt, um Gegenstände aus dem eSports Shop zu kaufen.

Und was passiert mit euren Lootboxen und Schlüsseln, wenn das Update eintrifft? Psyonix schreibt dazu, dass Schlüssel automatisch in Credits und Lootboxen in Blaupausen mit derselben Wertigkeit umgewandelt werden, sobald ihr euch nach dem Update das erste Mal ins Spiel begebt.

Bevor im Dezember die Umstellung auf Blaupausen und Credits erfolgt, wird am 3. Oktober mit der Vindicator Crate die letzte Lootbox im Spiel verfügbar sein. Diese Lootbox enthält das Sentinel Battle-Car und die Neuro-Agitator Tor Explosion.

Des Weiteren werden Änderungen beim Handeln vorgenommen. So wird es nach dem Update im Dezember nicht mehr möglich sein, Gegenstände aus Blaupausen, dem Shop oder den Legacy Lootboxen zu handeln.

Gegenstände, die nach einem Spiel gedroppt sind, können weiterhin gehandelt werden.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Amortis 50285 XP Nachwuchsadmin 5+ | 02.10.2019 - 16:10 Uhr

    Jede Veränderung weg von den verhassten Lootboxen ist eine gute. Gibt genug Alternativen die man stattdessen anbieten kann. Ich begrüße die Entscheidung.

    0
  2. Captain No Beard 24470 XP Nasenbohrer Level 2 | 02.10.2019 - 17:00 Uhr

    Definitiv eine sehr gute Entwicklung. Schön, dass Psyonix diesen Schritt geht, hoffentlich ziehen da viele Entwickler nach. Wäre auch ein passender Grund Rocket League mal wieder zu installieren.

    0
    • Amortis 50285 XP Nachwuchsadmin 5+ | 02.10.2019 - 18:00 Uhr

      Ich habs RL immer auf der Platte. Und auf Switch immer dabei. Ich mag auch den Style oder die einzelnen Events, nur Geld würde ich niemals zusätzlich ausgeben.

      0

Hinterlasse eine Antwort