Ubisoft+: Service auf PlayStation zu bringen ist derzeit nicht geplant

Ubisoft hat derzeit keine Pläne den Abo-Service Ubisoft+ auf andere Plattformen wie PlayStation zu bringen.

In dieser Woche kündigte der Entwickler und Publisher Ubisoft an, den vom PC bekannten Abo-Service Ubisoft+ auch auf die Xbox zu bringen.

Wann genau Ubisoft+ auf Xbox-Konsolen verfügbar sein wird, ist bisher nicht bekannt. Ebenso wenig eine mögliche Integration in den Xbox Game Pass, zu dem es bereits im letzten Jahr schon Gerüchte gab.

Auf anderen Konsolen dürfte Ubisoft+ aber vorerst nicht verfügbar sein. Wie ein Sprecher von Ubisoft sagte, habe man „zu diesem Zeitpunkt nichts über andere Plattformen zu sagen“.

Ubisoft+ ist auf dem PC ein Abo-Service für Videospiele. Für einen monatlichen Betrag ab 14,99 Euro erhalten Spieler Zugriff auf Neuerscheinungen ab Veröffentlichung, DLCs und Premium Pässe sowie über 100 weitere Spiele.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

85 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bluenirvana 3660 XP Beginner Level 2 | 07.01.2022 - 18:37 Uhr

    Ich denke auch nicht, dass es im Ultimate Abo integriert wird.
    Was ich mir vorstellen könnte,, dass man als Ultimate Besitzer einen Rabatt auf Ubi+ bekommen könnte. Schauen wir mal was kommt^^

    0
  2. OoDaywalkeRoO 2580 XP Beginner Level 2 | 07.01.2022 - 21:27 Uhr

    naja der Service spricht mich auch ehrlich null an, ich bekomme meine keys für die ubisoft spiele meist für 30-40€ und habe sie dann für immer. ist einfach zu teuer für die paar spiele. der GP kostet nur 5€ weniger und bietet das 20fache.

    0
  3. Texhex81 18460 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 07.01.2022 - 22:51 Uhr

    Das Jahr 2025 :15 Euro ubisoft+, 15 Euro Activision Blizzard +, 15 Euro Rockstar +, 15 Euro 2k + usw 🙆‍♂️🤦‍♂️

    0
  4. ThePhil 59435 XP Nachwuchsadmin 8+ | 08.01.2022 - 06:16 Uhr

    Seltsam, falls das wirklich nur auf der Xbox kommen sollte, verstehe da dann nicht genau wieso.
    Und an sich werd ich mir das sicher nicht dauerhaft holen, aber denke es könnte ganz praktisch sein, dass hin und wieder 1 Monat zu kaufen, allein schon, um dann einen Haufen DLC zu spielen, der sonst für mehrere Spiele weit teuerer wäre, oder für den einen oder anderen Titel der mich dann doch interessiert.

    0
  5. Mario van Son 1920 XP Beginner Level 1 | 08.01.2022 - 09:13 Uhr

    Welch eine Aufregung… Warum sollte Ubisoft nicht in den Gamepass?
    Wer Abos hat wie Netflix oder sonstiges der weiß wies läuft… Standard 9,99, pro 14,99, super 19,99, ultimate 24,99 usw… Umso mehr ich will, desto mehr zahle ich.
    Kann natürlich auch Baukasten sein ea play raus ubi rein
    Möglichkeiten gibt es genug.
    Wie läuft das ganze System? Ersteinmal gibt es eine Grundpauschale, dafür dass sie sich entschieden haben verfügbar zu sein und dann wird bezahlt nach Downloads, Spielminuten? Ist bei den großen Streaming Diensten Gang und gebe.
    Es gibt eigentlich nur einen Verlierer und das sind die Publisher|Künstler, denn wie wir durch Spotify und Netflix gelernt haben die Kunst an sich ist nichts mehr wert, allgegenwärtig und IMMER verfügbar, ob TV, Tablet oder Smartphone und wird nicht ordentlich entlohnt.

    Was waren das früher für geile Zeiten, als man noch im CD Geschäft stand mit 15DM und zwei Singles in der Hand hatte und sich für eine entscheiden musste. Wo man den Künstler noch AKTIV geehrt hat mit seiner Kaufentscheidung. Aber machen wir uns nix vor, die Zeiten sind vorbei.
    Im Endeffekt kann sich ubi da nicht vor verschließen es wird erwartet und wenn sie nicht verfügbar sind, wird es halt nicht gespielt der Gamepass bietet zu viele Spiele die man spielen kann und Zeit „raubt“,sodass für normale Spiele keine Zeit mehr bleibt… Ein diabolisches System.

    1
    • MAPtheMOP 8840 XP Beginner Level 4 | 08.01.2022 - 11:54 Uhr

      Wenn für dich die Wertschätzung der Kunst nur über Kommerz geht, dann hast du Kunst an sich nicht verstanden. Im Umkehrschluss hätte dann die vielen Künstler, die keine Studioaufnahmen machen und verkaufen keine Wertschätzung verdient?
      Abgesehen davon verdienen Künstler sehr wohl am streaming. Logischweise bekommen die weniger für das Spielen eines Liedes als für den dauerhaften Kauf eines tonträgers. Unterm Strich hält ein ähnliches System wie die GEMA. Und davon abgesehen ist das auch ne gute Möglichkeit für kleinere Künstler, die du nie im Plattenladen finden würdest.

      Ich hab btw seit mindestens 6 oder 7 Jahren keine CD gekauft. Ich sehe auch keinen Grund solche antiquiertes Technik zu nutzen und mir selbst die Vorzüge zu verwehren. Immerhin wird kommerzielle Musik für den Kunden vermarktet.

      0
      • Mario van Son 1920 XP Beginner Level 1 | 08.01.2022 - 19:39 Uhr

        Es liegt mir fern Kunst mit Kommerz gleichzusetzen. Da ich selber künstlerisch tätig bin, besitze ich nun mal die Frechheit und behaupte, dass ich eine Menge von Kunst verstehe… Zumindest von der Kunst die ich betreibe. Mit der Kunst ist es so… „ist das Kunst oder kann das weg?“ das interpretiert jeder Mensch anders und das ist auch gut so.

        Worauf ich eigentlich mit meinem Beitrag hinaus wollte, ist anscheinend nicht ganz klar geworden… Das tut mir leid.

        Das Beispiel mit der CD war einfach ein Hinweis darauf, wie man sich damals entscheiden musste und das AKTIV. Auch bei der, wie du sie nennst, antiquitären Technik, entscheidest Du AKTIV was Du hören willst.

        Ich nenne mich jetzt mal Nostalgiker, auch wenn ich mich so nicht sehe, erfreue mich an den Moment, indem ich die CD oder auch Spiel oder Film AKTIV aus dem Schrank nehme, die Lade des Players öffne und das Medium aus der Hülle nehme, in die Lade lege, die Lade schließe, Play drücke und genieße. Dies ist ein ganz anderes Gefühl als zu sagen „Alexa, Spiel die meine Spotify-Playlist“.

        Vor allem ging es mir darum, dass es heute zur Mode wurde, alles überall und zu jeder Zeit abrufen zu können und ein Angebot zu ordern, welches den Preis übersteigt. Viele Menschen sind nicht mehr bereit für Leistung zu bezahlen. Aber früher oder später bekommen sie halt nur die Leistung, die sie bezahlt haben. Wer nimmt denn den Musiker der 800€ kostet, wenn der Bekannte von einen Bekannten für die selbe Sache nur 150€ nimmt?

        Mal eine Frage… Wer ist bereit für Netflix 30€ im Monat zu zahlen? Wer ist bereit für Spotify 30€ monatlich zu zahlen oder für den Gamepass 40€? Geiz ist nicht geil, er vernichtet Wertschätzung, Preisgestaltung und Existenzen.

        Aber hinterher meckern, wenn die Qualität des Angebots im Keller ist…

        0
        • MAPtheMOP 8840 XP Beginner Level 4 | 09.01.2022 - 22:45 Uhr

          In meiner Playlist hab ich doch aber auch nur Musik, die mir gefällt. Und die höre ich dann öfter. Ergo bekommt mein lieblings Künstler mehr Geld. Es ist ja nun nicht so, dass Spotify mir irgend nen Schrott auftischt. Unterm Strich steckt auch hinter mir nicht gefallen der Musik ein Künstler. Aber wenn mir was nicht gefällt, höre ich mir die auf Spotify auch nicht automatisch an. Das is Quatsch. Ganz im Gegenteil, über random Playlists bekommt man oft Künstler zu hören, auf die man sonst nie stoßen würde. Die erhalten also somit auch mehr Aufmerksamkeit.

          0
          • Mario van Son 1920 XP Beginner Level 1 | 10.01.2022 - 08:46 Uhr

            Natürlich ist es heute einfacher in den Fokus zu rücken als früher, dass hat gute Seiten aber auch schlechte. Früher war der Traumberuf Superstar, heute wahrscheinlich SocialMediaStar.

            Ich lasse es nun mal so stehen. Habe meine Sicht oben ausgeführt ich habe nicht die neuen Medien verteufelt, sondern eher die Preisgestaltung oder die Menschen die sich gratis oder für ein appel und nen ei eine eierlegendewollmilchsau ordern.
            Bzw. Auch die Leute die alles und zu jeder Zeit gewöhnt sind verfügbar zu haben und das auf alle Bereiche des Lebens projezieren. Warum genau muss ich nun 5 Minuten auf mein Brötchen warten? DIE BACKEN NOCH!

            0
    • Silenqua 1900 XP Beginner Level 1 | 08.01.2022 - 18:30 Uhr

      Also so weit ich weiß haben die Künstler auch an CDs kaum was verdient. Den Löwenanteil schnappen sich der Handel und die Publisher. Dann kommt das Plattenstudio, mögliche Songwriter usw. Ich hab mal gehört, dass Musiker nicht mal 1€ pro CD kriegen. Das ganze muss dann auf die Bandmitglieder aufgeteilt und zuletzt noch versteuert werden.

      Geld wird mit Werbung, Konzerten, Merchandise usw gemacht. Will man also seine Lieblingsband finanziell unterstützen, geht man auf das Konzert und kauft am besten noch eins der Überteuerten T-Shirts 😉

      0
  6. ozeanmartin 58660 XP Nachwuchsadmin 8+ | 08.01.2022 - 10:31 Uhr

    finde es schade,eigentlich sollte jeder gamer sowas warnehmen können,und von solchen diensten profitieren dürfen

    0
    • MAPtheMOP 8840 XP Beginner Level 4 | 08.01.2022 - 11:38 Uhr

      Das klingt bei dir so, als hätte jeder ein Grundrecht auf diese Dienstleistung. Aber als Unternehmen kann ich meinen Absatzmarkt selbst bestimmen. Und wenn die da marktwirtschaftlich keinen handlungsbedarf sehen,ist das doch ihr gutes Recht. Da wird doch niemandem etwas vorenthalten.

      0
      • ozeanmartin 58660 XP Nachwuchsadmin 8+ | 08.01.2022 - 12:18 Uhr

        nein,du hast mich falsch verstanden!finde nur das solche abodienste für alle spieler zugänglich sein sollte,nicht nur für xbox spieler,sondern auch für playstation spieler,so das alle was davon haben!ein recht hat keiner drauf,aber warum nur für eine seite?

        0
        • David Wooderson 181676 XP Battle Rifle Man | 08.01.2022 - 12:26 Uhr

          Ich vermute mal da müssen wir Sony fragen. Die werden wohl etwas dagegen haben weil an Ubisoft wird es kaum liegen. Die würden es ja lieber sehen wenn ihr Abo auf so vielen Plattformen wie möglich läuft.

          1
        • MAPtheMOP 8840 XP Beginner Level 4 | 09.01.2022 - 22:40 Uhr

          Es gibt keine Seiten. Jeder Kunde greift zu dem für ihn passenden System. Jeder hat die Wahl. Wer also zwingend diesen Dienst will, kennt ja die Möglichkeiten dafür. Das ist eben Marktwirtschaft. Das ist weder schlecht noch gut sondern Tatsache.

          0
  7. Lord Hektor 80880 XP Untouchable Star 1 | 08.01.2022 - 12:07 Uhr

    Wäre schon ein Wahnsinn wenn das irgendwann auch in den GP integriert wird 💪

    0
  8. DrDrDevil 252170 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 10.01.2022 - 22:27 Uhr

    Ist halt sehr wahrscheinlich typisch Zeitexklusiv..
    Wird früh oder später auch auf die PS5 kommen

    0

Hinterlasse eine Antwort