Xbox One X

HDMI 2.1 Spezifikationen bekannt

Die finalen Spezifikationen zum HDMI 2.1 Standard wurden bekannt gegeben.

Das HDMI-Konsortium hat die finalen HDMI 2.1 Spezifikationen bekannt gegeben. Demnach wird eine theoretische Datenrate von 48 GBit/s bei HDMI 2.1 erreicht, was mehr als doppelt so viel als bei HDMI 2.0b ist. Außerdem werden eARC, Dynamic HDR und Variable Refresh Rate (VRR) unterstützt. Hier ist aber noch unklar, ob FreeSync von AMD oder V-Sync von NVIDIA eingesetzt wird. Die höhere Datenrate ermöglicht eine deutlich höhere Bildwiederholunsgrate. Beispielsweise 4K mit 120 Hz oder 8K mit 120 Hz. Die maximale Unterstützung liegt bei 10K mit 120 Hz, was auf lange Sicht für ein zukunftssicheren Standard sorgen sollte. Damit die Datenrate übertragen werden kann, ist zwingend ein neues Kabel nötig. Dieses neue HDMI-Kabel trägt den Namen: Ultra High Speed HDMI. Die Abschirmung soll hierbei besonders gut sein und ist natürlich abwärtskompatibel.
HDMI 2.1 wird die ersten neun Monate im Jahr 2018 an Compliance Test Specification (CTS) Mitglieder herausgegeben. Wann die ersten Geräte mit HDMI 2.1 veröffentlicht werden, steht noch nicht fest, könnte sich aber hierzulande bis in das Jahr 2019 hinauszögern.

= Partnerlinks

42 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BLACK 8z | 20870 XP 30. November 2017 um 11:59 Uhr |

    So ist das nunmal mit Technik und ich kauf mir doch nicht extra nen „billigeren Zwischenfernseher“ nur um die Zeit zu überbrücken bis ein neuer Standard etc verfügbar ist. Es kommt alle paar Jahre was und auch nach hdmi 2.1 wird in 1-3 Jahren wieder was neues kommen, auch wenn es nicht hdmi betrifft.
    Zumal ich sowieso bezweifle dass mein neuer tv so lang hält wie mein alter der mittlerweile 11 Jahre ist und seit nem halben Jahr nen kleinen Fehler hat und bei Konsolen oder BluRay Playern kein Bild mehr ausgibt, fernsehen funktioniert aber noch einwandfrei.

    Ach ja, diese News ist für mich ne News da ich es nicht schon früher mitbekommen habe, bin aber auch nicht bei FB und Co also chill mal bisschen und scroll einfach weiter wenn du die News schon kennst!




    5
    • Gexgo73VROnline | 6910 XP 30. November 2017 um 15:16 Uhr |

      mit dem einfach weiter scrollen ist ne einfache und billige Aussage um jemanden dumm zu machen, wenn der Leser den Text gar nicht kennt. Bevor sich jemand über einen Text beschweren kann, ob der Text dämlich ist oder nicht, muss der Text erst einmal gelesen werden. Mit einfach weiterscollen ist es nicht getan. also vorher überlegen. (Standardspruch wie immer „kopfschüttel)




      3
      • BLACK 8z | 20870 XP 30. November 2017 um 17:43 Uhr |

        Stimmt, da gibts dann noch genug Leute die sich dann darüber aufgeilen können weil sie ne News schon früher iwo gelesen haben und müssen dann ihren Senf dazu geben. Das sind aber leider Dinge die niemanden interessieren oder will man sich dadurch Bestätigung holen dass man einfach der geilste ist weil man Sachen früher weiß/gelesen hat, als andere?
        Naja, wie auch immer, wers braucht 😉




        1
  2. Gexgo73VROnline | 6910 XP 30. November 2017 um 15:02 Uhr |

    ich bin verwirrt, heißt dies es kommt ne neue XBOX ONE X wegen HDMI 2.1…. ??? ich verstehe den Text nicht anders.




    1
    • TM78 | 8620 XP 30. November 2017 um 15:21 Uhr |

      Nein, in der X ist bereits HDMI 2.1 verbaut, es durfte nur nicht damit geworben werden weil die Spezifikationen noch nicht feststanden.




      0
    • Gexgo73VROnline | 6910 XP 1. Dezember 2017 um 11:46 Uhr |

      Danke für die Infos, habe den kompletten Text auf das Bild bezogen, wo ja die XBOX ONE X angezeigt wird, und im Text „AMD oder V-Sync von NVIDIA“ geschrieben wird , also noch nicht feststeht welche Hardware, und von „Wann die ersten Geräte mit HDMI 2.1 veröffentlicht werden, steht noch nicht fest“ gefaselt wird.

      Denn inhaltlichen Text was HDMI 2.1 ist habe ich ja verstanden, aber dass es sich um Geräte im allgemeinen Handelt, und nicht allein auf die XBOX ONE X, ist für mich nicht deutlich herauslesbar. Wer die Infos bereits kennt, aus anderen Quellen, weiß worum es geht. Aber der Text hier, wer zum ersten mal davon ließt, kann nicht wirklich herauslesen das es um alle Geräte generell geht.

      Möchte nicht unverschämt klingen, der Text ist blöde formuliert für Leute die davon nichts wussten.




      0
  3. DerZeroCool | 32055 XP 30. November 2017 um 16:03 Uhr |

    Ok wenn die x das 2.1 hat, hat das beiliegende kabel das auch ?
    Finde nix zu kaufen zwecks hdmi kabel 2.1




    0
    • kaepteniglo | 18455 XP 30. November 2017 um 17:05 Uhr |

      Es ist gerade mal die Spezifikation fertig.

      Rechne mal in Q3/2019 mit kompatiblen Geräten und Kabeln.
      Viel eher wird es nichts zu kaufen geben.




      0
    • Ha-mann | 475 XP 30. November 2017 um 17:46 Uhr |

      nein, das Kabel müsstest du neu kaufen (steht im Artikel) aber das brauchst du sowieso erst wenn du einen 8K fernsehe hast 😉




      1
  4. Dagget0s | 9100 XP 30. November 2017 um 21:10 Uhr |

    Na hoffentlich ist mein LG B7D55 und meine Denon Bar auch HDMI 2.1 ready. Das Geld für neue Kabel bin ich dann gerne bereit zu investieren 😉




    0
  5. vuckerinc | 6580 XP 30. November 2017 um 23:20 Uhr |

    @S0LIN0 hab mal irgendwo gelesen daß das menschliche Auge FullHD Auflösung noch gut verarbeiten kann aber bei vielen der Unterschiede zu 4K schon garnicht mehr wahrnehmbar oder kaum Unterschiede erkennbar sind ( hab selbst nem paar Freunde die damals schon keinen Unterschied bei Avatar zwischen HD 720p und FullHD 1080p gesehen haben ) dafür kann unser menschliches Auge unendlich in die Ferne fokussieren wenn man gute Augen hat !!

    Denke mal 10K und mehr ( in Japan soll ja nächstes Jahr schon 16k in den Regelbetrieb gehen und an 32k geforscht und getestet werden ) eh nur was für große Display was ist für Stadien Konzerte und so !!




    0
    • Gexgo73VROnline | 6910 XP 1. Dezember 2017 um 13:33 Uhr |

      ich bin überzeugt das 4K und 1080p daran zu erkennen ist das die „Treppenbildung“ in Spielen so gut wie gar nicht mehr vorhanden ist. Ich nutze einen relativ kleinen 27 Zoll Monitor mit 1080p und XBOX ONE S, selbst da sehe ich „Treppenbildung“, wäre es ein 4K Monitor auch in 27 Zoll, und 4K nativ wären die Kanten glatt wahrnehmbar.




      0
    • fmertens | 3555 XP 3. Dezember 2017 um 16:11 Uhr |

      Der Meinung schließe ich mich an. Den Unterschied zwischen 1080p und 4K sieht man recht deutlich. Aber ich habe einen 8K auf einer Messe gesehen und selbst bei dem Demovideo, wo der Unterschied zu 4K aufgezeigt werden sollte, muss ich zugeben, mir ist kein deutlicher Unterschied aufgefallen. Ergo, irgendwann ist auch mal gut…




      0
  6. Commandant Che | 10980 XP 1. Dezember 2017 um 0:13 Uhr |

    Finde es noch zusätzlich gut, dass in der News auch erwähnt wird, das man unter Umständen noch ein neues HDMI Kabel benötigt.
    Da ich das vorher nicht gewusst hatte, hätte ich später sicherlich gestaunt, weshalb mein altes Kabel so eine geringe Bandbreite hat bzw. die Datenübertragung so gering ist.
    😉




    0

Hinterlasse eine Antwort