Xbox One: 1,5 Millionen Konsolen in den USA im Dezember verkauft

In den USA wurden 1,5 Millionen Konsolen allein im Dezember verkauft.

Die amerikanische NPD Group hat die Hardwareverkäufe des Konsolenmarktes im Dezember 2016 in den USA genauer analysiert und herausgefunden, dass die Verkäufe der Xbox One und PlayStation 4 im Dezember fast gleichauf waren.

So verkaufte sich die Xbox One 1.511.000 mal, was einem Plus von 10% gegenüber des Dezembers im Vorjahr entspricht. Die PlayStation 4 verkaufte sich leicht besser mit 1.568.000 Einheiten.

Etwa 80% der Xbox One-Käufer griffen zu der Xbox One S-Variante, während nur 238,000 Einheiten der PlayStation 4 Pro-Version verkauft wurden.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Zielfahnder 53715 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.01.2017 - 12:49 Uhr

    Also wenn „nur“ 240.000 die pro gekauft haben, dann werden die restlichen Ps4 Käufer sich aber bald bestimmt verarscht fühlen 😉 und ihren Kauf in Frage stellen…

    0
    • voodoo 9890 XP Beginner Level 4 | 20.01.2017 - 13:46 Uhr

      Bei einem Preisvorteil von 260€ zu 400€ war es möglicherweise Absicht. Braucht man die Pro dringend, wenn es das alte Modell zum halben Preis gibt?

      0
  2. MasseTropfen87 0 XP Neuling | 20.01.2017 - 13:52 Uhr

    In den USA und UK verkauft sich die XONE am besten, das ist ja schon lange bekannt.
    Was ich gerne wissen will ist, wie die Verkäufe in Europa bzw. in Deutschland aussehen ?
    Habe irgendwo mal gelesen das sich die ONE in DE ca. 800000 mal bis verkauft hat.

    0
    • GURK3NS3PP 40325 XP Hooligan Krauler | 20.01.2017 - 16:11 Uhr

      Ja in De hat die Xbox schon einen schweren Stand. Auch wegen nicht ganz richtiger Berichterstattung in „unabhängigen“ Magazinen.

      0
  3. OEhnsky81 36540 XP Bobby Car Raser | 20.01.2017 - 16:59 Uhr

    Weiss auch nicht ob die Pro das gelbe vom Ei ist… zumindest muss ich sagen, dass Sony da nicht wirklich gross die Werbetrommel rührt. Gepaart mit den eher als enttäuschend einzustufenden VR Zahlen dürfte da für viele einfach kein Sichtbarer Mehrwert gegeben sein. Das ist Microsoft im Vorfeld der Scorpio weit aktiver und ich hoffe echt dass da eine richtig starke Konsole zum Superpreis raus kommt

    0
  4. datalus 0 XP Neuling | 21.01.2017 - 07:02 Uhr

    Den Namenszusatz „pro“ der PS4 finde ich nicht aussagekräftig gewählt. Für Gelegenheitsspieler könnte das eher abschreckend klingen.

    Ich hoffe, dass MS sich da etwas besseres einfallen lässt, und die Scorpio deutlich als Nachfolger der One benennt.

    0
    • FALKENSTE1N 6170 XP Beginner Level 3 | 21.01.2017 - 12:45 Uhr

      Die Scorpio ist doch laut meines Wissens das Gleiche wie die Pro und nur ein „Zwischenschritt“. Hat Spencer nicht mehrmals gesagt, dass alle Spiele auf der normalen One UND auf der Scorpio laufen werden? Ich finde das auch extrem dumm und hinderlich für die Entwickler, aber ich glaube das ist der aktuelle Stand.

      0
      • datalus 0 XP Neuling | 21.01.2017 - 16:09 Uhr

        Ja, das ist der aktuelle Stand. Finde ich bescheiden. Trotzdem könnte MS die Xbox Scorpio deutlicher als „Highend-Konsole“ hervorheben, als es Sony mit der Pro getan hat.

        0

Hinterlasse eine Antwort