Overlord: Overlord Review

Seite 4

Durch das Turmportal begebt ihr euch also in die erste Welt, das Hügelland. Dort schlachtet ihr erst einmal ein paar Schafe ab, welche sogleich kleine Seelengeister hinterlassen. Für jeden dieser Seelengeister erhaltet ihr einen weiteren Schergen auf Vorrat in eurem Turm. Dabei gibt es für alle Schergen einen eigenen Seelengeist.
 
Schon bald trefft ihr auf den ersten geplagten Bewohner dieses Landes. Seine Farm wird von fiesen Halblingen belagert. Nachdem ihr die Halblinge vertrieben und gleichzeitig "versehentlich" seine Farm in Schutt und Asche gelegt habt, ist er zufrieden und euch fortan wohlgesonnen.
So spinnt sich der Spielablauf auf euren Reisen fort. Von vielen Bewohnern erhaltet ihr Quests, welche teils essentiell und teils freiwilliger Natur sind.
In diesem Kontext bewegt ihr euch also durch das Hügelland und vertreibt die Halblinge, erforscht den Dunkelwald und dessen grausame Geheimnisse und die verlorenen Seelen der Elfen, das Zwergenland oder die Zombie-verseuchte Stadt Himmelsspitze.
 
Überall erhaltet ihr Aufgaben und nicht selten ist es vonnöten ein Gebiet zu verlassen und ein bereits bekanntes erneut zu betreten um diverse Aufgaben abschließen zu können oder bis dato unerreichbare Objekte wie Zaubersprüche, Götzen zur Erweiterung eurer Gesundheit, Mana oder Schergenanzahl sowie neue Einrichtungsgegenstände für euren Turm zu ergattern.
 
In nahezu jedem Gebiet wartet dabei ein Lager oder eine Stadt, bevölkert von den Menschen, auf euch. Löscht ihr die hilflosen, armen Bauern aus, so steigt auch euer Verderbtheitsgrad. Das hat natürlich unmittelbare Auswirkungen auf euer Äußeres, welches immer dunkler erscheint sowie die Lichtverhältnisse in eurem Turm.
Dieser füllt sich nach und nach mit für Goldmünzen kaufbare Gegenstände wie einen Kaiserthron, einen roten Teppich oder Chimärenstatuen. Später bekommt ihr sogar diverse Mätressen oder zehn leicht bekleidete Bedienstete, welche euren Turm sauber halten und vieles mehr!
 
Auf eurer Reise findet ihr zunächst das Turmherz, Quell der Energie euren bösen Macht und der eures Turmes. Später findet ihr insgesamt drei verschiedene Schmelzöfen, mithilfe derer sowie einer gewissen Anzahl an opferungswilliger Schergen ihr neue Waffen und Rüstungen anfertigen könnt oder bereits vorhandene aufwerten könnt.
Ansonsten wartet euer Turm noch mit einer Schatzkammer, einem Schlafgemach und den Verliesen auf, in welchen ihr zum einen die Nester der Schergen findet und außerdem gegen alle bisher bezwungenen Widersacher noch einmal zu Übungszwecken antreten könnt.
 
Langfristig gesehen bestehen eure Ziele darin euren Turm wiederherzustellen und alle sieben Helden des Landes zu finden und zu besiegen um die Vorherrschaft über alles und jeden erlangen zu können.

Inhaltsverzeichnis

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort