Apex Legends: Patch nerft Charge Rifle zum zweiten Mal

Multiplayer-Titel wie Apex Legends brauchen ein gutes Balancing, deshalb hat Entwickler Respawn Entertainment die neue Charge Rifle bereits zum zweiten Mal angepasst.

Im Free-to-Play-Shooter Apex Legends ist Season 3 in vollem Gange und Entwickler Respawn Entertainment hat euch einige Neuerungen geboten. Eine neue Karte, die neue Legende Crypto und die Charge Rifle.

Diese neue Waffe sorgte allerdings für einige Kontroversen und wurde von den Entwicklern nun bereits zum zweiten Mal generft. Insgesamt wurde die Magazingröße, die Schadensverringerung auf Distanz und die Feuerrate angepasst.

Nutzt ihr die Charge Rifle, müsst ihr nun mit einer Magazinkapazität von 12 Ladungen auskommen, welche insgesamt vier Schüsse erlaubt. Erweiterte Energiemagazine können nicht länger ausgerüstet werden.

Ob die Änderungen Kämpfe gegen die Charge Rifle etwas weniger frustrierend machen, wird sich im Laufe der Zeit zeigen. Ihr selbst könnt euch ja im zeitlich begrenzten Halloween-Event ein Bild davon machen. Vielleicht im Modus Schattenfall, in dem gefallene Helden als Zombies wiederkehren und Jagd auf ehemalige Verbündete machen. Noch bis zum 5. November läuft das Event und ihr könnt diesen Modus in Apex Legends spielen.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. Brokenhead 46520 XP Hooligan Treter | 29.10.2019 - 11:15 Uhr

    Auf Dauer ging mir bei apex die time to kill auf die nerven… hat mir irgendwann die lust am spiel genommen. Dabei habe ich es eigentlich zum release viel gezockt

    0

Hinterlasse eine Antwort