Assassin’s Creed Valhalla: Creative Director Ashraf Ismail hört auf und löscht sein Profil

Der Creative Director Ashraf AIsmail hört auf und hat sein Twitter-Profil bereits gelöscht.

Gestern kam ein kurzer Tweet von Ashraf Ismail, wobei er verkündet, dass er aufhören wird, um private Dinge zu regeln. Schnell machte das Gerücht die Runde, dass Ashraf Ismail seine Frau betrogen hat und er jetzt versucht seine Ehe zu retten. Somit hat er seinen Posten geräumt, um auch das Team vor unangenehmen Fragen zu schützen, hieß es.

Ashraf Ismail hat mittlerweile seinen Account bei Twitter gelöscht. Wir haben aber noch einen Screenshot von seinem letzten Tweet:

Ashraf Ismail hat an Assassin’s Creed: Origins und Assassin’s Creed IV: Black Flag mitgewirkt. Dazu schloss er sich dem Team von Assassin’s Creed: Valhalla als Creative Director im Mai 2020 an. Nach mehreren Anschuldigungen von Untreue und sexuellem Fehlverhalten ist Ashraf Ismail nicht mehr beim Projekt dabei.

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DerLandvogt 42800 XP Hooligan Schubser | 25.06.2020 - 07:13 Uhr

    Na da kann man für ihn nur hoffen das an den Anschuldigungen nix dran ist, ansonsten kann man nur sagen selbst Schuld denn sein Verhalten hat jeder Mensch selbst in der Hand!

    2
    • ORO ERICIUS 82770 XP Untouchable Star 2 | 25.06.2020 - 07:51 Uhr

      Wieso? Wenn er fremdgeht wird das seine Gründe haben… ausserdem geht das niemanden was an ausser ihn und seine Frau und die Kinder wenn er welche hat.

      8
  2. MuddaTui 47935 XP Hooligan Bezwinger | 25.06.2020 - 07:24 Uhr

    Gestern gingen bestimmte Namen durchs Netz. Er war nicht dabei. Eigentlich hätte ich erwartet, dass Stone Chin und Escoblades die Segel streichen. Denen werden üble Dinge vorgeworfen. Ich bin zutiefst geschockt.

    0
      • MuddaTui 47935 XP Hooligan Bezwinger | 25.06.2020 - 07:51 Uhr

        Es gibt Anzeigen gegen die beiden, die ihnen sexuelle Belästigung und sogar Vergewaltigung vorwerfen.

        0
        • DerLandvogt 42800 XP Hooligan Schubser | 25.06.2020 - 08:35 Uhr

          Ach du scheisse… Aber kommt heutzutage ja öfter vor und oftmals weiß man ja nicht in wieweit da wirklich was dran ist… Deswegen bin ich da mit verurteilen immer vorsichtig und warte ab was dabei rauskommt… Wenn es passiert ist gehören sie definitiv in den Knast!! Weil sowas das allerletzte ist!!

          1
  3. GloryFox 13875 XP Leetspeak | 25.06.2020 - 07:59 Uhr

    Alter wie schön wo Gaming einfach nur Gaming war. Jetzt permanenter Konsole War und Big Brother Fuc… Stories. Ich glaub die Fanboys und Firmen schaffen es noch ihre eigenen Arbeitsplätze zu vernichten, weil Gaming im eigentlichen Sinne nur noch ein Nebenschauplatz ist.

    1
  4. Commandant Che 74920 XP Tastenakrobat Level 2 | 25.06.2020 - 08:05 Uhr

    Zu den sexuellen Vorwürfen können wir wohl alle nichts genaues sagen.
    Wenn es so gewesen sein sollte, ist sein Abgang noch zu gut für ihn.

    Aber ich fand den Typen eher fachlich absolut ungeeignet und eine totale Fehlbesetzung.
    Der Kerl hat doch an einem Tag etwas gesagt, worin er sich schon am nächsten selbst widersprochen hat.
    Ich kenne ihn natürlich nicht, hatte aber schon nach einigen wenigen Mitteilungen von ihm den Eindruck, dass die Sache, für die er den „Fürsprecher“ macht, einfach einige Nummern zu groß für seine Persönlichkeit sind.

    Wer so einen Posten innehat, der muss die Größe haben, absolut und bedingungslos zwischen dem zu trennen, wofür er spricht und vom Unternehmen „beauftragt“ ist, und was seine persönlichen Empfindungen sind.
    Und hier hat er auf ganzer Linie kläglich versagt.
    Deshalb: Eine gute Nachricht.

    0
    • Atain 1700 XP Beginner Level 1 | 25.06.2020 - 10:12 Uhr

      welche sexuellen Vorwürfe? Der Typ hat seine Frau beschissen und sine Freundin belogen, er sei nicht verheiratet. Moralisch unter aller Sau (und wenn es stimmt, wünsch ich ihm druchaus, dass seine Frau ihn bei der Scheidung ordentlich ausnimmt), aber keine Straftat und kein Verbrechen. Sowas gehört von keiner Seite in die Öffentlichkeit und ist Privatsache der Beteiligten. Das hat nichts mit seine Job zu tun, warum also „zurücktreten/küündigen“?

      1
      • MuddaTui 47935 XP Hooligan Bezwinger | 25.06.2020 - 11:17 Uhr

        Es war nicht nur eine Affäre, sondern mindestens 10. Mitarbeiterinnen und Fans. Nachweislich.

        Selbstverständlich gehört so etwas in die Öffentlichkeit – schließlich ist er ein öffentlicher Mensch mit Verantwortung und kein Unbekannter.

        0
        • Biervampir 1000 XP Beginner Level 1 | 25.06.2020 - 12:20 Uhr

          Weiß nicht, solange keine Straftat vorliegt gehört sowas für mich nicht an die Öffentlichkeit.
          Ich meine , welchen Mehrwert bietet es mir wenn ich weiß wer seine Frau betrügt.
          Moralisch verwerflich aber es juckt und halt gar nicht.

          1
      • Commandant Che 74920 XP Tastenakrobat Level 2 | 25.06.2020 - 14:38 Uhr

        Aha, und du bist wer?
        Selbst wenn du ein Richter wärst, dürftest du dich zu so etwas privatem nicht äußern, solange du das Verfahren nicht selbst führst.
        Was also willst du uns mit deiner Aussage mitteilen?
        Dass du die moralische Instanz schlechthin bist und dich über andere auslassen darfst/kannst?

        Außerdem darfst du nicht vergessen, dass man nicht alleine so einen Betrug begehen kann.
        Solange es Frauen gibt, die jedem Mann jeden Scheiß glauben und mit ihm ins Bett gehen…
        Es gab mal Zeiten, da musste man sich vorher etwas kennenlernen, bevor es auch nur zu einem ersten Kuss kam.
        Heutzutage fragt man sich nicht selten bei der Zigarette danach, wie man heißt.

        So oder so sollte so etwas niemals in der Öffentlichkeit „bewertet“ werden, solange es sich „nur“ um Betrugsfälle handelt und nicht um sexuelle Nötigungen oder ähnlichem
        Darüber zu urteilen, in Bezug auf uns völlig fremde Menschen steht uns einfach nicht zu.

        0
        • MuddaTui 47935 XP Hooligan Bezwinger | 25.06.2020 - 17:58 Uhr

          Jemand, der in der Öffentlichkeit steht, der seinen Posten dazu verwendet, andere in eine gewisse Spirale zu ziehen… No go!

          Es sind die Opfer, die sich jetzt trauen, sich zu melden. Und ja, sicherlich für einige gedanklich etwas spät. Hat aber was mit dem Druck zu tun, den solche Typen ausüben.

          Im Fall Ashraf Ismail war es wohl so, dass der werte Herr den meist unter 20jährigen nie gesagt hat, dass er verheiratet und Vater ist! Aber sehr wohl Jobs bei Ubi versprochen hat. Nur durch Zufall, während eines Interviews, hat die vermeintlich große Liebe herausgefunden, dass er eine Frau hat! Er hatte plötzlich einen Ring an…

          Ich hab die Statements einiger Opfer gelesen. Warum sollten die lügen? Alle?

          0
          • Atain 1700 XP Beginner Level 1 | 25.06.2020 - 18:32 Uhr

            Und? Das ist moralisch unter aller Sau, keine Frage. Aber es sind 2 Erwachsene Menschen beteiligt. Das hat in der Öffentlichkeit nichts zu suchen. Er ist nicht der erste der lügt und wird auch nicht der letzte sein. Seine noch Ehefrau wird sich hoffentlich schon zu wehren wissen und ihre Konsequenzen ziehen. Aber solange es keine Straftat ist, keine Belästigung, Vergewaltigung etc. hat das auf Twitter nichts zu suchen. Und solange er seine Arbeit gewissenhaft macht (und, wie gesagt, keine Straftat begeht), sollte es keine Auswirkung darauf haben. Es gibt genügend Arschlöcher auf dieser Welt, aber das ist halt noch keine Straftat. Privat würde ich mit solchen Personen auch nichts zu tun haben wollen. Aber darum gehts hier einfach nicht

            0
  5. Sonnendeck 10945 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 25.06.2020 - 08:45 Uhr

    Finde das alles wieder sehr seltsam, warum das immer in Nordamerika passiert und man kaum was im Rest der Welt hört, habe sowas auch noch nie in einem Betrieb erlebt……

    0
  6. KingOfKings1605 96720 XP Posting Machine Level 3 | 25.06.2020 - 12:17 Uhr

    Hoffentlich hat das keine Auswirkungen auf Assassin‘s Creed Valhalla.
    Aber wie kann man so etwas machen?

    1

Hinterlasse eine Antwort