Battlefield 2042: Gerücht: Dritter Weltkrieg als Setting

Battlefield 6 könnte laut neuesten Gerüchten in einem fiktiven dritten Weltkrieg-Setting stattfinden.

EA und die schwedischen Entwickler von DICE bestätigten, dass im verborgenen Kämmerlein bereits an einem Nachfolger zu Battlefield V gearbeitet wird.

Weitere Informationen oder gar eine offizielle Ankündigung gab es bislang noch nicht. Vergangene Gerüchte berichteten bisher nur, dass das nächste Battlefield im Jahr 2030 angesetzt sein könnte und das die Karten auf ein neues Maximum von 128 Spielern pro Server heraufgestuft werden.

Nun macht die neue Meldung eines Reddit-Users die Runde, die besagt, dass ein fiktiver dritter Weltkrieg als Szenario dienen soll. Es soll sich dabei um einen Konflikt zwischen der NATO und Russland handeln. Das könnte zur zeitlich genannten Einordnung passen.

Des Weiteren sollen die mit Battlefield 1 eingeführten Kriegsgeschichten wieder als Ersatz für eine zusammenhängende Rahmenhandlung herhalten. Eine Geschichte dreht sich um die von Russland besetzten USA und eine andere um einen MI6-Agenten, der Osteuropa infiltriert.

Zum Mehrspieler geben die Informationen auch eine Kleinigkeit preis. So sollen die bekannten Modi der Vorgänger wieder allesamt enthalten sein und drei Karten bekannt sein: eine Vorstadt, eine europäische Stadt und ein russischer Wald.

Was an den Gerüchten dran ist, erfahren wir vielleicht bei der EA PLAY Veranstaltung im Jahr 2021.

121 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Snow28Tiger 2350 XP Beginner Level 1 | 21.12.2020 - 16:31 Uhr

    ich bin auch nicht der Typ von so Zukunft Shootern , wie etwa an Wänden entlang laufen xD

    0

Hinterlasse eine Antwort