DmC Devil May Cry

Testartikel: Vergil's Downfall im Test

Ihr habt mit Dante schon allen Dämonen kräftig in den Arsch getreten und wartet auf Nachschub? Dann könnte Vergil’s Downfall die richtige Erweiterung für euch sein. Denn der DLC liefert euch nicht nur Vergil als spielbaren Charakter …

Ihr habt mit Dante schon allen Dämonen kräftig in den Arsch getreten und wartet auf Nachschub? Dann könnte Vergil’s Downfall die richtige Erweiterung für euch sein. Denn der DLC liefert euch nicht nur Vergil als spielbaren Charakter, sondern setzt auch die Geschichte des Hauptspiels fort. Wir haben uns für euch mittlerweile mehrfach durch Vergils Weg zum Bösewicht geschnetzelt und verraten euch nun im Testartikel, ob sich 720 Microsoft Points für diesen dämonischen Trip lohnen.

Was sagt ihr zum neuen DmC Devil May Cry? Hat euch das Spiel gefallen und wartet ihr bereits auf einen Nachfolger oder war euch der Stil der alten Serienteile lieber?

= Partnerlinks

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ecke Ecke 0 XP Neuling | 31.03.2013 - 16:17 Uhr

    720 points isn doofer preis da haste dann 80 points über und wenn man net grad bock auf indiegames hat.. naja

  2. xBrunnen Gx 0 XP Neuling | 31.03.2013 - 16:45 Uhr

    Geht mir im Geschäft auch immer so, kosten die meisten Sachen x,99 € und dann weiß ich nie was ich mit dem einen Cent machen soll.

    Aber das soll jetzt nicht heißen, dass ich den Preis nicht auch merkwürdig finde 😉

  3. Bozznier 0 XP Neuling | 01.04.2013 - 04:14 Uhr

    720 Punkte ist schon ein komischer preis für ein DLC aber ich zahl schon lieber 720 und hab dann 80 über als wie gewöhnlich für ein DLC 800 Punkte zu zahlen

Hinterlasse eine Antwort