Funcom: Tencent erstrebt Erwerb aller Anteile des norwegischen Entwicklerstudios

Das chinesische Internetunternehmen Tencent hat ein Übernahmeangebot zum Erwerb aller Anteile des norwegischen Spieleentwicklers Funcom angekündigt.

Tencent hat ein Übernahmeangebot zum Erwerb aller Anteile des norwegischen Spieleentwicklers Funcom angekündigt. Tencent, ein globales Internetunternehmen mit starkem Fokus auf Online-Spiele, ist bereits Shareholder zahlreicher namhafter Entwicklerstudios, darunter Riot Games, Epic, Supercell, Ubisoft, Paradox und Frontier. Das Unternehmen besitzt bereits knapp 29% von Funcoms Anteilen. Die Nachricht rund um die angestrebte Übernahme wird von Funcom CEO Rui Casais begeistert aufgenommen.

Funcom CEO Rui Casais sagt: „Wir hatten bisher eine tolle Zusammenarbeit mit Tencent als größtem Anteilseigner und sind hocherfreut über diese Gelegenheit. Wir werden weiterhin großartige Spiele entwickeln, die auf der ganzen Welt gespielt werden und sind überzeugt, dass die Unterstützung von Tencent Funcom auf ein neues Level bringen wird. Tencent wird Funcom durch seine Erkenntnisse und das umfassende Know-How als führendes Unternehmen im Gaming-Bereich unterstützen sowie die operative Flexibilität erhöhen.“

Funcom ist ein Börsenunternehmen an der Osloer Börse. Tencent strebt an, alle Anteile direkt von den Anteilseignern zu erwerben und bietet in diesem Zusammenhang allen Aktionären des Unternehmens NOK 17,00 pro Aktie an – dieses Angebot liegt 27,3 Prozent über dem Schlusskurs der Funcom-Aktie am 21. Januar 2020. Innerhalb der Angebotsfrist, deren Start Anfang Februar erwartet wird, steht es Aktionären frei, das Angebot anzunehmen oder abzulehnen. Der Vorstand und Aufsichtsrat von Funcom haben einstimmig beschlossen, den Aktionären die Annahme des Angebots zu empfehlen.

Im Rahmen der Akquirierung sind keine Änderungen des Managements, Personals oder der Struktur von Funcom geplant, sodass das Unternehmen weiterhin unabhängig agiert. Funcom wird außerdem den Support ihrer langlebigen Online-Spiele Conan Exiles, Secret World Legends, Age of Conan und Anarchy Online fortführen. Casais weist darauf hin, dass Tencent einen Ruf als verantwortungsvoller, langfristiger Investor besitzt und bekannt für seine operativen Fähigkeiten im Bereich Online-Games ist. Seitdem Tencent ab Oktober 2019 der Haupteigner ist, habe sich dieser Gedanke nur bestätigt.

Steven Ma, Senior Vice President von Tencent, sagt dazu: „Wir sind von Funcoms Stärken als Entwickler für Open-World Multiplayer-, Action- und Survival-Titel beeindruckt. Das Unternehmen hat eine beeindruckende Historie in der Entwicklung langlebiger neuer Titel. Wir sind stolz darauf, unsere Beziehung mit ihnen zu vertiefen und schauen mit Freuden auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Funcom, die neue spannende Spiele-Erfahrungen für Fans auf der ganzen Welt bereithält.“

Funcom wurde 1993 gegründet. Dabei waren die letzten Jahre aufgrund des Erfolgs des Online-Survival-Spiels Conan Exiles die besten und profitabelsten in der 27-jährigen Unternehmensgeschichte. Zusätzlich zu diversen Projekten, inklusive des fortlaufenden Supports für Conan Exiles, arbeiten die norwegischen Entwickler aktuell an einem Open-World-Survival-Multiplayer-Titel basierend auf Frank Herberts Dune.

In Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot von Tencent hat sich die Führungsebene von Funcom entschieden, mehrere strategische und operative Maßnahmen bekannt zu geben. Das Management beabsichtigt, das kommende Dune-Spiel noch ambitionierter zu gestalten, insofern der Vorstand es genehmigt. Die dafür benötigten Ressourcen sollen aus anderen Initiativen und weiteren möglichen Finanzierungsmöglichkeiten zugeteilt werden.

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BlackStar91 3815 XP Beginner Level 2 | 23.01.2020 - 15:44 Uhr

    Das wird nur der Anfang sein… weiß wirklich nicht ob es gut ist für den Entwickler, kommt Zeit kommt Rad 🙂

    1
    • n1co 24465 XP Nasenbohrer Level 2 | 23.01.2020 - 15:52 Uhr

      Siehe Epic, dank der Anteile die Tencent bei Epic erworben hat, konnte Epic mutig genug für Fortnite und den Epic Store auf dem PC sein, derzeit größten Steam Konkurrenten.

      • BlackStar91 3815 XP Beginner Level 2 | 23.01.2020 - 22:42 Uhr

        Ja Konkurrenz ist immer gut 🙂 so lange der Einfluss nicht groß wird. ich sehe da im Spielfilmbereich Disney die langsam zur groß werden.

  2. n1co 24465 XP Nasenbohrer Level 2 | 23.01.2020 - 15:46 Uhr

    Das Spice muss fließen!

    Würde gerne sehen wie ein Open-World-Survival-Multiplayer auf Arrakis aussieht und wie die Geschichte von Paul Muad’Dib fortgesetzt wird.

    1
  3. de Maja 101365 XP Profi User | 23.01.2020 - 15:53 Uhr

    Also das Dune Teil interessiert mich immens, vielleicht erscheint es ja zeitnah zu Villeneuves Dune Film.

    • n1co 24465 XP Nasenbohrer Level 2 | 23.01.2020 - 16:06 Uhr

      Das werden wir dann am 18.Dezember.2020 erfahren 😉

      Um Dune und dessen Geschichte mit den 3 Häusern, kann man auf jedem Fall viel mehr als nur ein Survival Game machen, hat auf jedem Fall Potenzial.

  4. Phonic 52190 XP Nachwuchsadmin 5+ | 23.01.2020 - 15:58 Uhr

    Hoffe aber das sich der Dune Titel dann deutlich von Conan abhebt. Den die ganzen survival Games ähneln sich alle ausser den skins

    1
  5. Fenistair 24565 XP Nasenbohrer Level 2 | 23.01.2020 - 16:51 Uhr

    Dann können wir schon mal davon ausgehen, dass es bei Dune (vermutlich) keine qualitativen Einbußen geben wird, die nur auf Geldmangel zurück zu führen sind. 😉

  6. snickstick 182075 XP Battle Rifle Man | 23.01.2020 - 17:46 Uhr

    Chinakritische Inhalte wird es dann nicht mehr geben.
    WinniPoo wird in keine der Spiele vorkommen.
    Unsere Daten werden dann dem Chinesischem Geheimdienst und der dortigen Regierung übergeben.
    Bei dem nächsten Beuch in China heißt es dann:
    „Da ihr Name bei Conan FuckChina ist wird ihnen das Visum verwehrt.“
    Eine Diktatur sollte sich nicht in diesem Maße in die freie Welt einkaufen.

    4

Hinterlasse eine Antwort