GameStop: Entwicklung zu Technologieunternehmen anvisiert

Der Spiele-Einzelhändler GameStop will sich nach eigenen Angaben zu einem Technologieunternehmen entwickeln.

GameStop hat künftige Ziele dargelegt, und dabei geht es um mehr als nur den Verkauf von Videospielen. Der Einzelhändler sagte im Rahmen seiner jüngsten Bilanzveröffentlichung, dass er Schritte unternimmt, um sich zu einem allgemeineren Technologieunternehmen zu entwickeln.

Neu ist das nicht, denn in den physischen und virtuellen Regalen finden sich viele Artikel, die nichts mit Spielen zu tun haben, wie z. B. Funko Pops, Kleidung, allgemeine Waren, Elektronik und andere Produkte, die nichts mit Videospielen zu tun haben.

GameStop will sich nicht mehr in erster Linie als Videospielunternehmen positionieren:

„GameStop hat zwei langfristige Ziele: Kunden zu begeistern und Werte für die Aktionäre zu schaffen. Wir entwickeln uns von einem Einzelhändler für Videospiele zu einem Technologieunternehmen, das Kunden mit Spielen, Unterhaltung und einem breiten Produktsortiment verbindet.“

„Wir konzentrieren uns darauf, eine große Produktauswahl, wettbewerbsfähige Preise und einen schnellen Versand anzubieten – unterstützt durch einen Kundenservice mit hohem Kontaktwert und ein reibungsloses E-Commerce- und Ladenerlebnis.“

Um das zu verwirklichen, will GameStop seinen Markt vergrößern, indem man „seinen Produktkatalog“ in Bereichen wie Unterhaltungselektronik, Sammlerstücke, Spielzeug und „andere Kategorien“ erweitert.

Darüber hinaus will das Unternehmen seine technologischen Fähigkeiten durch „Investitionen in neue Systeme, modernisierte E-Commerce-Assets und einen erweiterten, erfahrenen Mitarbeiterstamm“ ausbauen. Der Einzelhändler plant auch, seine US-basierten kundenspezifischen Service-Fähigkeiten zu verbessern.

Auch das Führungsteam von GameStop hat sich deutlich verändert. Investor Ryan Cohen hat ein Team aus ehemaligen Amazon-Führungskräften und anderen Managern aus der Welt der Technologie zusammengestellt, um GameStop zu leiten.

Nichts desto trotz hat das Unternehmen im vergangenen Quartal 63 Millionen US-Dollar verloren, was eine deutliche Verbesserung im gleichen Zeitraum des Vorjahres darstellt. Und obwohl GameStop auf Gewinnbasis rote Zahlen schreibt, sind die Einnahmen des Einzelhändlers höher als zuvor.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ic3cold 4585 XP Beginner Level 2 | 16.09.2021 - 16:10 Uhr

    Die Coronalage hat GS wohl wach gerüttelt 🤔
    Kaum Konsolen zum Verkauf da, daher kann man diesen Schritt vollkommen verstehen.
    Ohne Konsolen, brauchen die Leute auch keine Spiele,aber von irgendwas muss man ja leben.
    Daher breites Spektrum anbieten und immerhin Einkommen sichern.

    0
  2. Robilein 525125 XP Xboxdynasty MVP Silber | 16.09.2021 - 16:49 Uhr

    Na da bin ich gespannt. Könnte sogar funktionieren. Wenn ich nämlich im GameStop bin, da eher wegen dem Nerd Zeugs und weniger den Spielen😂😂😂

    Ab und zu sind paar gute Spielpreise dabei, aber eher selten.

    3
  3. OzeanSunny 205320 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 16.09.2021 - 17:13 Uhr

    Gamestop war der einzige Laden der es geschafft hatte mir zum Launch die Series X und Ps5 zu garantieren. Mein Gamestop ist gut. Wer natürlich meint er geht da rein und erwartet bei neuen Games Basar Angebote, tja dem kann und will ich auch gar nicht helfen. Und bei älteren Games zahlt man mehr bei denen als bei Kleinanzeigen und Co. Niemand ist oder wird verpflichtet sich da was zu kaufen.

    4
    • SolidBayer 12900 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 16.09.2021 - 20:50 Uhr

      War bei mir auch so, auch damals beim PS4 Release bekam ich eine, ohne große Probleme.

      1
    • Tobi-Wan-Kenobi 17220 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 16.09.2021 - 22:59 Uhr

      Bei mir ebenso. Hab damals auch meine erste ONE da gekauft. Das ein oder andere Spiel habe ich da auch Mal mitgenommen wo der Preis Stimmte + einige richtig gute 9.99er Deals gemacht. Außerdem waren die Leute im Laden immer richtig gut drauf. 👍

      1
  4. IamPandalicious 31155 XP Bobby Car Bewunderer | 16.09.2021 - 17:26 Uhr

    Na ja, mit einer Entwicklung hin zum Technologieunternehmen hat das wohl kaum was zu tun, sie scheinen ja weder zu Forschen noch zu Entwickeln. Von daher ist es einfach nur eine Erweiterung vom eigenen Produktportfolio ?

    1
  5. stephank2711 20035 XP Nasenbohrer Level 1 | 16.09.2021 - 17:45 Uhr

    Schwierig. Mir Retailversionen würde sich GameStop auf Dauer nicht am Markt bewähren, daher ist es nur folgerichtig das man das Portfolio erweitert. Aber so ganz wissen sie wohl selbst noch nicht, in welche Richtung es gehen soll. Ob das dann überhaupt noch viel mit dem bisherigen GameStop zu tun hat, ich bezweifle es mal..

    1
  6. NeoX 27665 XP Nasenbohrer Level 4 | 16.09.2021 - 21:27 Uhr

    Also ich kann nichts Negatives gegen GS sagen, die beiden Stores die Wiesbaden hat, sind einsamme Spitze und ich fühle mich da gut aufgehoben.

    Die Mädels und Jungs vor Ort sind Top, tolles Team in beiden Stores.

    1

Hinterlasse eine Antwort