GameStop: Partnerschaftsabkommen mit Microsoft verkündet

GameStop hat ein mehrjähriges Partnerschaftsabkommen mit Microsoft verkündet.

GameStop Corp. gibt den Abschluss eines mehrjährigen strategischen Partnerschaftsabkommen mit Microsoft Corp. bekannt, das seine Strategie zur Erweiterung seines physischen und digitalen Videospielangebots sowie zur Verbesserung der Technologieinfrastruktur des Unternehmens für den Einzelhandel weiter vorantreibt.

Mit mehr als 5.000+ Einzelhandelsgeschäften weltweit und seiner erstklassigen eCommerce-Plattform nutzt GameStop sein riesiges Kundennetzwerk, PowerUp Rewards und seine Omni-Channel-Fähigkeiten, um seinen Kunden verbesserte Spielelösungen anzubieten.

Durch diese Partnerschaft wird GameStop den Geschäftsbetrieb des Unternehmens auf Microsofts Cloud-Lösungen und Hardware-Produkte standardisieren, um den Kunden reichhaltige neue digitale Erfahrungen zu bieten und so das „ultimative Ziel“ für Gamer zu schaffen, in seiner Vision, der führende Omni-Channel-Kundenzugangspunkt für Videospielprodukte zu sein.

Im Rahmen dieser Vereinbarung wird GameStop seine Back-End- und In-Store-Lösungen auf Dynamics 365, Microsofts Portfolio von Cloud-basierten Geschäftsanwendungen und Kundendatenplattform, standardisieren und seinen Mitarbeitern integrierte Erfahrungen in allen Geschäftsbereichen, einschließlich Finanzen, Inventar, eCommerce, Einzelhandel und Verkaufspunkten, ermöglichen.

Darüber hinaus werden die Mitarbeiter mit neuen Microsoft Surface-Geräten ausgestattet, die das Einkaufserlebnis im Geschäft verändern und dazu beitragen werden, in Zukunft neue Einzelhandelserlebnisse zu erschließen. Die Mobilität von Microsoft Surface wird es den Mitarbeitern ermöglichen, sich innerhalb der Geschäftsräume frei zu bewegen und die Bedürfnisse der Kunden schneller und effizienter zu erfüllen. Microsoft Surface-Geräte waren bereits ein wichtiger Bestandteil der digitalen Modernisierungsstrategie für das Ladenmanagement.

Als Teil der Umgestaltung plant GameStop die Einführung von Microsoft 365 und Microsoft Teams in seinen Geschäften, wodurch mehr als 30.000 Mitarbeiter in den Geschäften mit verbesserten Produktivitäts- und Kollaborationstools ausgestattet werden sollen. Mit Teams werden die Filialmitarbeiter leichter in der Lage sein, sich gegenseitig Fragen zu stellen und Erkenntnisse auszutauschen, sodass sie den Kunden ein besseres Erlebnis bieten können. Die Mitarbeiter werden auch von der verbesserten Sicherheit profitieren und Managementfunktionen nutzen können.

Nachdem GameStop jahrzehntelang ein wichtiger Anbieter der Microsoft Xbox Spieleplattform und Dienstleistungen war, hat das Unternehmen seine Xbox-Produktpalette um Xbox All Access erweitert, das Spielern eine Xbox-Konsole und 24 Monate Xbox Game Pass Ultimate ohne Vorabkosten zur Verfügung stellt. GameStop und Microsoft werden beide von der Kundenakquise und dem lebenslangen Ertragswert jedes Spielers profitieren, der in das Xbox Ökosystem eingebracht wird.

George Sherman, GameStop’s Vorstandsvorsitzender erklärte: „Dies ist ein aufregender Tag bei GameStop, an dem wir die Weiterentwicklung einer wichtigen Partnerschaft ankündigen, die von der Leistungsfähigkeit unserer Betriebsplattform und unserem bedeutenden Marktanteil im Gaming-Bereich profitiert, um unsere digitale Transformation zu beschleunigen, inkrementelle Einnahmequellen zu erschließen und im Laufe der Zeit die digitale Welt der Spiele weiter zu monetarisieren. Seit unserem Beitritt zum Unternehmen im April letzten Jahres haben wir unsere Strategie weiterentwickelt, um von unserer unangefochtenen Führungsposition im Videospielbereich zu profitieren. GameStop ist ganz klar eine Top-Adresse für ein ganzes Spektrum von Spielprodukten, und wir freuen uns über die Möglichkeit, unsere Fähigkeiten zur Unterstützung der Einführung der nächsten Generation von Spielkonsolen einzusetzen und unsere Reichweite und Verbindung zur weltweiten Gamer-Community durch diese Partnerschaft zu erweitern“.

„GameStop ist zu einem beliebten Ziel für Gamer geworden, um ihre Lieblings-Videospiele, Hardware und Zubehör zu finden, mit anderen in der Community Kontakte zu knüpfen, neue Spiele auszuprobieren und sich über die neuesten Tipps und Trends zu informieren“, sagte Matt Renner, Präsident, US Enterprise Commercial, Microsoft. „Durch die Nutzung der Leistungsfähigkeit von Dynamics 365 und Microsoft 365 wird GameStop in der Lage sein, seine technologische Infrastruktur zu modernisieren und Mitarbeiter und Fans in den Geschäften auf neue und aufregende Weise zu unterstützen. Diese Partnerschaft versorgt GameStop auch mit fortschrittlichen Einzelhandelsmanagement-Technologien, die die Betriebseffizienz der gesamten Omni-Channel-Plattform von GameStop steigern werden.

Phil Spencer, Microsoft, Executive Vice President of Gaming, fügte hinzu: „GameStop ist seit vielen Jahren ein starker Go-to-Market-Partner für unsere Spielprodukte, und wir freuen uns darauf, diese Beziehung für die Einführung der Xbox-Serie X|S fortzusetzen und auszubauen. GameStops umfangreiche Shop-Basis, der Fokus auf die digitale Transformation in einer Omni-Channel-Umgebung und fachkundige Gamer-Mitarbeiter bleiben ein wichtiger Teil unseres Gaming-Ökosystems, und wir freuen uns, unsere Partnerschaft weiter auszubauen“.

Jim Bell, Chief Financial Officer von GameStop, kommentierte: „Wir glauben, dass Microsofts integrierte Technologieplattform für den Einzelhandel die weitere Entwicklung unserer reibungslosen digitalen Omni-Channel-Umgebung ermöglicht und den Kunden ein außergewöhnliches Cross-Channel-Erlebnis rund um das Thema Videospiele bietet.  Bell fuhr fort: „Durch die Standardisierung auf Microsoft 365 und Dynamics 365, auf die alle mit Microsoft Surface-Geräten auf Knopfdruck zugreifen können, können wir eine bessere Verbindung zu unseren Mitarbeitern herstellen und ihnen leistungsstarke neue Tools zur Verfügung stellen, um unseren Kunden ein reichhaltiges, ansprechendes Erlebnis zu bieten und gleichzeitig unsere kanalübergreifende Sicht auf den Lagerbestand erheblich zu verbessern, um die effizienteste Lieferung von Produkten an unsere Kunden zu gewährleisten.“

50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Jetshun 4515 XP Beginner Level 2 | 09.10.2020 - 12:35 Uhr

    Wirklich Microsoft.. Gamestop ist wirklich des letzte… Lieber ne Partnerschaft mit mm oder Saturn

    Naja jetzt müssen sie überall nur noch Extrem Werbung schalten 🤷🏻‍♂️
    Am besten auch auf social Medien Seiten und bum.

    0
  2. Eros9 4705 XP Beginner Level 2 | 09.10.2020 - 15:49 Uhr

    Vielleicht kann so MS gamestop vor der Pleite bewahren. Aber gamestop wirklich jetzt, hmm. Ich kauf trotzdem weiter im Internet.

    0
  3. Jeridian 7085 XP Beginner Level 3 | 09.10.2020 - 20:45 Uhr

    Ach kommt schon, ich freu mich, hoffe wir bekommen in unserer Filiale auch Surface Geräte^^.

    0

Hinterlasse eine Antwort