Hogwarts Legacy: Autorin J.K. Rowling veröffentlicht transphobe Äußerungen

Der Publisher von Hogwarts Legacy meldet sich zu Wort bezüglich der transphoben Äußerungen von Autorin J.K. Rowling.

Autorin J.K. Rowling wurde kürzlich dafür kritisiert, mehrere transphobe Kommentare auf ihrem Twitter-Account getätigt zu haben. Des Weiteren veröffentlichte Rowling ein neues Buch mit dem Titel Troubled Blood, das Transgender-Menschen als Schurken darstellt.

Darauf wurde nun auch Warner Bros. Games bezüglich des in Entwicklung befindlichen Hogwarts Legacy angesprochen. David Haddad, Präsident bei Warner Bros. Games sagt dazu:

„Während J.K. Rowling die Schöpferin von Harry Potter ist, ist sie doch zugleich auch eine Privatperson. Das bedeutet, dass sie das Recht hat ihre persönliche Meinung in den sozialen Medien zu äußern. Ich stimme ihr und ihrer Haltung zu gewissen Themen nicht zu, aber ich kann ihr zustimmen, dass sie das Recht hat ihre Meinung zu vertreten.“

Bei Warner Bros. Games distanziert man sich mittlerweile von der Harry Potter-Autorin und bekräftigt, dass J.K. Rowling nicht direkt an der Entwicklung von Hogwarts Legacy involviert ist.

Hogwarts Legacy wird von Avalanche Software entwickelt und ist ein Open-World-RPG im Harry Potter-Universum. Das Spiel soll 2021 für Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation 4, PlayStation 5 und PC erscheinen.

33 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Weenschen 30825 XP Bobby Car Bewunderer | 05.10.2020 - 14:09 Uhr

    Wir sollten uns alle vorurteils bewusst sein. Das würde ja schon fast genügen…

    0
  2. Moe Skywalker 9760 XP Beginner Level 4 | 05.10.2020 - 14:11 Uhr

    So ein Quatsch warum die Macher des Spiels darauf angesprochen werden. Was haben die denn mit den Äußerungen von einer ganz anderen Person zu tun.

    1
  3. Tiranon 41465 XP Hooligan Krauler | 05.10.2020 - 14:16 Uhr

    so ein bullshit. Es gibt immer noch Leute die das haar in der Suppe suchen. Mensch das ist ein Spiel. Spielt es und habt Spaß

    4

Hinterlasse eine Antwort