Hogwarts Legacy: Designer mit kontroverser Vergangenheit verlässt Studio

Hogwarts Legacy Designer mit kontroverser YouTube-Vergangenheit verlässt das Studio.

Spieleentwickler Troy Leavitt, der als Lead Designer an Hogwarts Legacy arbeitete, hat das Projekt und Entwickler Avalanche Software verlassen, nachdem er wegen seines kontroversen YouTube-Kanals unter Beschuss geraten war. Obwohl er in letzter Zeit nichts mehr hochgeladen hatte, enthielt er Videos mit Inhalten, die „Social Justice Warriors“ kritisierten und den ehemaligen Pixar-Chef John Lasseter verteidigten, nachdem dieser der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde.

Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling hatte sich bereits im Zentrum einer Kontroverse wiedergefunden, nachdem sie wiederholt transphobe Kommentare gepostet hat. Warner Bros. distanzierte sich letztes Jahr von Rowling und sagte, sie sei nicht direkt an der Entwicklung des Spiels beteiligt. Ihre Kommentare über Transgender-Personen haben scharfe Kritik hervorgerufen, einschließlich der Behauptung, dass die Öffnung von Toiletten für Trans-Frauen die Sicherheit von Cis-Frauen beeinträchtigen würde.

Hogwarts Legacy, das ursprünglich in diesem Jahr erscheinen sollte, wurde auf 2022 verschoben. Das Spiel wird auf Xbox One, Xbox Series X|S, PS4, PS5 und PC veröffentlicht werden.

30 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DarrekN7 76060 XP Tastenakrobat Level 3 | 07.03.2021 - 15:46 Uhr

    Naja, ich stimme Rowlings Aussagen zu. Nichtsdesto bin ich gespannt, wie gut das Spiel wird und am Ende nicht nur Mittelmaß abliefert, aber Hauptsache alles politisch korrekt ist.

    10
    • Maxolomeus 17300 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 07.03.2021 - 16:55 Uhr

      Du stimmst ihr zu, dass die Öffnung von Toiletten für Trans-Frauen die Sicherheit von Cis-Frauen beeinträchtigen würde? Hast du da ein Argument für mich?

      2
      • de Maja 151440 XP God-at-Arms Bronze | 07.03.2021 - 17:05 Uhr

        Kriminelle Transfrauen die Cis Frauen auf Toiletten überfallen, durchaus Kräftemäßig überlegen 😅😂
        Gab es da nicht auch schon Diskussionen das Transfrauen bei Frauensport mitmachen wollen, das seh ich wieder etwas kritisch weil dort dann doch die körperlichen Vorteile bestehen. Meinetwegen jedem sein Pläsierchen, Hauptsache es entstehen keine Nachteile für andere Menschen. Das wäre dann quasi Pay2win 😂

        3
      • DarrekN7 76060 XP Tastenakrobat Level 3 | 07.03.2021 - 17:11 Uhr

        Klar! So kann sich jeder Mann als Frau bezeichnen, um ungestraft Frauen in ihrer Privat- und Intimsphäre zu belästigen. Und welche Frau auch immer sich dagegen wehren will, weil sie einen Mann, der sich eine Frau nennt, nicht als solches akzeptiert, gilt automatisch als transphobisch.

        Das lässt sich genau so bei Damenumkleiden, Damensaunen, Damenduschen, usw. fortführen. All die geschlechtsspezifischen Plätze/Räume, die für den Schutz von Frauen vor Belästigung, Spannern und Schlimmeren gedacht waren, werden so absurdum geführt, denn es reicht aus sich fortan eine Frau zu nennen und bloß nicht hinterfragen.

        9
    • Bearhug 0 XP Neuling | 07.03.2021 - 17:28 Uhr

      Ob man den Aussagen zustimmt oder nicht, spielt nicht mal eine Rolle! Sie hat das Recht, Transgender abzulehnen und auch das Recht, das zu sagen! Sie hat keine Beleidigungen verwendet und auch nicht zu Gewalt aufgerufen usw.! Zu sagen, dass man von etwas nichts hält, ist noch nicht …..-phob!

      5
      • DarrekN7 76060 XP Tastenakrobat Level 3 | 07.03.2021 - 18:21 Uhr

        Das sieht die Cancel Culture-Fraktion, die Rowling gesellschaftlich fertig machen will, leider anders.

        4
        • de Maja 151440 XP God-at-Arms Bronze | 07.03.2021 - 21:47 Uhr

          Na wenn man es realistisch sieht ist es auch immer nur eine kleine Gruppe die es stört und dann einen Shitstorm lostritt. Das Internet gibt ihnen halt nur eine Plattform um sich viel und laut zu beschweren. Klar gibt es Dinge die man ansprechen muss eie zB bei der Weinstein Affäre aber dann gibt es im Gegensatz dazu hunderte unverhältnismäßige Shitstorms auf Kleinigkeiten wie bei Rowling, Gina Carano, James Gunn uvm.

          2
      • RuGrabu 12060 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 08.03.2021 - 07:48 Uhr

        Wer sein Recht wahrnimmt und seine Meinung in der Öffentlichkeit veröffentlicht, muss auch damit rechnen, dass andere auch ihr Recht wahrnehmen und ihre (Gegen)Meinung dazu schreiben. Wie sie das dann machen ist ein anderes Thema.

        0
        • Bearhug 0 XP Neuling | 08.03.2021 - 08:53 Uhr

          RuGrabu – Es ist ein riesiger Unterschied, ob man eine Gegenmeinung zu K. Rowling vetritt oder ob man K. Rowling persönlich schädigen will!

          0
          • RuGrabu 12060 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 08.03.2021 - 09:35 Uhr

            Steht auch so in meinem Kommentar. Und nicht jeder Kommentar gegen Rowling war ein persönlicher Angriff. Ein weiteres Problem mit Meinungen generell. Es wird zu schnell alles verallgemeinert.

            0
  2. DPadDFiler 11480 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 07.03.2021 - 15:49 Uhr

    Ist halt keiner mehr fähig mit Kritik umzugehen. Und das kommt dabei raus wenn alle naselang eine neue Subkultur, Lebenseinstellung oder Meinung in Erscheinung tritt und von der Gesellschaft verifiziert wird.
    Wie im Metal, der war mal so schlicht und roh… Black, Death, bisl Trash und Heavy und heute Öko-Hipster-Nu-Stoner-Cotton-Kraut Metal

    10
    • Crusader onE 77465 XP Tastenakrobat Level 3 | 07.03.2021 - 16:02 Uhr

      Geil 😂😂😂 kannst du mir mal für die letzte Kategorie ein Beispiel geben? Würd ich gern mal Probehören 😂😂😂

      0
      • DPadDFiler 11480 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 07.03.2021 - 20:52 Uhr

        Ach ich bin mir sicher irgendwo in den tiefen von YouTube oder Facebook findet man genau sowas als Beschreibung… Wenn nicht, Trademark beantragt 😄

        0
    • Robilein 419105 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 07.03.2021 - 16:04 Uhr

      Oh man ja. Wenn ich schon an Metalcore denke. Das Wort „Metal“ ist da drin eine Beleidigung für die ganze Subkultur. Ich und meine Freunde sind alle Oldschool, alles Thrash/Death/Black Metaller und Grindcorer.

      Und mit dem ersten Absatz gebe ich dir auch recht. Deswegen meide ich Social Network komplett. Das wird immer schlimmer weil die Handybesitzer auch immer jünger werden.

      1
      • DPadDFiler 11480 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 07.03.2021 - 21:08 Uhr

        Ja die „Jugend“ sollte echt ne Kinderecke im Internet bekommen. Wenn ich Naruto als langweilig bezeichne erwarte ich spaßeshalber die drauf folgende Action aber bei ernsten Themen ist mir das echt zu nervig geworden. Verhärtete Standpunkte, keine Einsicht mehr nur noch ganz schwarz oder ganz weiß. Da darf man ja nicht die falsche Soße kaufen oder die falsche Zahl auf dem Nummernschild haben oh oh 😵

        2
    • Bearhug 0 XP Neuling | 07.03.2021 - 17:15 Uhr

      DPadDFiler – Gottseidank gibt es Hatebreed noch😁!!!!! Obwohl die eher Hardcore als Metal sind, oder?

      0
      • Robilein 419105 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 07.03.2021 - 17:42 Uhr

        Jab, gehören sogar zu den Hardcore-Veteranen wie es Slayer beim Thrash ist.

        0
      • DPadDFiler 11480 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 07.03.2021 - 21:35 Uhr

        Core ist ehrlich gesagt gar nicht meins. Bin einer dieser Schwarzmetaller der nie lacht und nichts in seinem Player lädt was man bei EMP und Blast bestellen kann 😅
        Nee im Ernst, bin ziemlich breit gefächert was Musik (auch mal GOA, London Grammar oder Max Raabe) angeht aber im Metal bin ich totalitärer Eigenbrödler. Glaub ich zocke gleich Brütal Legend und headbange ’n paar Emos um 🤣

        0
  3. Crusader onE 77465 XP Tastenakrobat Level 3 | 07.03.2021 - 16:01 Uhr

    Ist halt immer die frage, was sind wirklich kritiken und was ist wirklich eine hasserfüllte aussage. Bin definitv auch der Meinung, dass gerade in den USA ein Transgenderhype vorliegt, der definitv Risiken birgt. Wenn man sich alleine den Sport ansieht. Es gibt etliche männliche Sportler, die sich jetzt selbst als Frauen deklarieren und aufgrund der political correctness tatsächlich an Frauenwettkämpfen teilnehmen dürfen. 😂 das muss man sich mal reinziehen. Und klar gewinnen die jetzt alle Wetkämpfe, Preisgelder und stellen dauernd neue Rekorde auf. Männer sind nun mal aufgrund Ihrer Anatomie den meisten Frauen körperlich überlegen, somit sind solche Wettkämpfe von vornherein unfair und sollten als unzulässig gelten.

    9
    • Karamuto 93310 XP Posting Machine Level 2 | 07.03.2021 - 16:36 Uhr

      Ja also diese Logik versteh ich nicht, geht ja bei der Unterteilung nicht um Sexismus sondern um Chancengleichheit.

      SJW zu kritisieren halte ich für sinnvoll weil das meist idioten sind die nicht für die Leute sprechen die sie angeblich verteidigen.

      3
    • Bearhug 0 XP Neuling | 07.03.2021 - 17:19 Uhr

      Ist es eigentlich schlimm, dass das Wort „transphob“ mich zum Lachen bringt? Das ist ja wohl eine selten dämlich klingende Wortschöpfung!

      2
  4. Eisbaer803113 7835 XP Beginner Level 4 | 07.03.2021 - 18:12 Uhr

    Nachdem ich mir ihre Kommentare mal durchgelesen habe, kann ich überhaupt keine transphoben Statements von Rowling erkennen.
    Das es nur 2 Geschlechter gibt ist wissenschaftlich bewiesen, selbst ein Mann im Körper einer Frau ist immer noch anatomisch ein Frau, erst nach der Umwandlung von mir aus nicht mehr, wobei Chromosomen ja nicht verschwinden oder hinzuwachsen. (Ein drittes Geschlecht ist ja anerkannt und kann ich auch akzeptieren. Auch wenn es nur 0,001% davon gibt)
    Eigentlich macht sie in fast allen Kommentaren sich für Frauen stark. Insbesondere der Kommentar mit der Menstruation, der ursprüngliche Post war eine „Lehrveranstaltung“ in Afrika für Männer. Und Transfrauen, Menstruieren nun mal nicht. Hätten also in Afrika nicht die gleichen Probleme wie natürliche Frauen, da die Menstruation dort als böse und unrein angesehen wird, teils werden sie wie Abschaum während der Monatsblutung behandelt.

    Im Grunde ist es mir vollkommen egal ob nun Mann, Frau, MannFrau oder MannEinhorn. Aber grundsätzliche wissenschaftliche Fakten zu leugnen und dafür das Personal zu kündigen ist unter aller Sau. Was ja der Start von Rowlings Tweets war, und selbst der Tweet war nicht homophob.

    Wenn das so weiter geht mit dem Spiel, boykottiere ich das. Wegen Heterophobie.

    Zu den Toiletten, haben die Transfrauen einen Dödel, dann auf die Männertoilette, wenn nicht dann auf die Frauen Toilette. Tatsächlich würde es sonst die Sicherheit der Frauen gefährden (auch wenn wahrscheinlich nur minimal), denn Transfrau heißt nicht unbedingt das sie Männer attraktiv finden. Zumal sie ja auch noch im Stehen Pinkeln. Homosexuelle Männer gehen ja auch nicht auf die Frauen Toilette.

    8
  5. Ghostyrix 66340 XP Romper Domper Stomper | 07.03.2021 - 18:25 Uhr

    Das ganze Harry Potter / Autorin Thema ist an sich schon so schwierig und bis jetzt machen die verantwortlichen keinen positiven Eindruck.

    0
  6. Amokknobi 8640 XP Beginner Level 4 | 07.03.2021 - 18:32 Uhr

    Schon erschreckend wieviel Macht man SJW mittlerweile zugesteht. Berechtigte Kritik okay, aber aufmerksamkeitsgeilen Social Media-Trotteln, die praktisch auf jeden fahrenden Shitstorm aufspringen und ihren Teil zu Beiträgen müssen sind neben Trollen und der Sifftwitter Community der letzte Bodensatz. Möchte nicht wissen wie die Gesellschaft in wenigen Jahren aussieht wenn all das noch so weiter geht

    1
    • Bearhug 0 XP Neuling | 07.03.2021 - 19:51 Uhr

      Das Problem ist, dass man wirklich Nerven braucht, um sich mit SJW’s anzulegen und die zu entlarven, weil man schon in der Defensive ist, also in der Position des Bösewichts, wenn man anfängt! Und SJW kann so ziemlich jeder Hornochse sein, das ist nicht besonders schwer!

      2
  7. Longshooter 620 XP Neuling | 07.03.2021 - 22:24 Uhr

    Hey warum wird darüber geredet,hier soll es um
    Games gehen und nicht politischen oder andern Aussagen. In erster Linie sind wir hier um über spiele zu sprechen oder

    1
  8. SPAMTROLLER 22340 XP Nasenbohrer Level 1 | 08.03.2021 - 05:04 Uhr

    Wie kommt der Mann auch auf die Idee Menschen zu verteidigen, die auf Grund von Aussagen anderer ihren Job verloren haben?

    0
  9. LeroyWasHere 1480 XP Beginner Level 1 | 08.03.2021 - 07:34 Uhr

    Ach ja solche Menschen sind kontrovers, während CardiB über ihre klatsch nasse Vagaga singt und 12 Jährige Mädchen auf Tiktok dazu Tanzen. Was soll auch die ganze Intoleranz, wer sich als Frau fühlte sollte auch ins Frauen Gefängnis (Joe Bidens Idee) und vor allem auch in Frauen Sport, Hanna Mouncey ist da ein tolles Beispiel, ein 1,90 Muskelberg der sich plötzlich als Transfrau gesehen hat und im Handball und Frauen Rugby alles zerrissen hat. Unsere Gesellschaft wird mehr und mehr zu einer ganz ganz schlechten south Park Folge.

    2

Hinterlasse eine Antwort