PlayStation 5: London Studio nach über 20 Jahren geschlossen

Übersicht
Image: Depositphotos

Nach über 20-jährigem Bestehen muss das Londoner PlayStation-Studio offiziell seine Pforten schließen.

Bereits im Februar dieses Jahres wurde bekannt, dass PlayStation im Zuge einiger Entlassungen auch plant, seinen 2002 gegründeten Ableger London Studio komplett zu schließen.

Dieser Plan wurde nun offiziell in die Tat umgesetzt. Via X verabschiedet sich das Studio mit einer letzten Nachricht an seine Fans und Weggefährten:

„Über zwanzig Jahre lang war das London Studio die Heimat einiger außergewöhnlich talentierter und wunderbarer Menschen in der Spieleindustrie.“

„Jetzt, da wir die Pforten schließen und uns in neue Abenteuer stürzen, möchten wir uns von ganzem Herzen bei all unseren ehemaligen und jetzigen Mitarbeitern, Spielern und Kollegen bedanken, die uns über die Jahre hinweg unterstützt haben. Wir haben eine wilde und wunderbare Reise hinter uns!“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thor21 176945 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 22.05.2024 - 06:36 Uhr

    Von diesen schönen Worten hat leider auch keiner was! Geht aktuell schon brutal zu im Gaming business.

    5
  2. Goburd 134085 XP Elite-at-Arms Silber | 22.05.2024 - 06:42 Uhr

    Immer wieder traurig solche News.

    Ich frage mich wirklich, wie es in fünf Jahren in der Videospielebranche aussieht.

    0
    • Kenty 185700 XP Battle Rifle Master | 22.05.2024 - 07:00 Uhr

      Kann ich dir sagen: Da gibt’s keine Spieleentwickler mehr, weil das Master Control Programm alle Spiele selber schreiben wird und die Spieler selber werden per Neuralink auf das Spieleraster gebeamt um spielend zu sterben!11!!

      1
      • Karamuto 289250 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 22.05.2024 - 07:17 Uhr

        Da sind wir aber noch gaaaaanz weit weg von. Nur weil man aktuell so tut als wäre „KI“ schon so schlau heißt es nicht dass es das auch tatsächlich ist.

        0
        • Kenty 185700 XP Battle Rifle Master | 22.05.2024 - 07:32 Uhr

          Es ging ja auch darum, wie es in 5 Jahren aussieht. Schau dir mal den letzten GTC von NVidia an und was die da jetzt schon für Chipmonster bauen. Jetzt stell dir vor, wie die dann in 5 Jahren aussehen und addiere noch das Plus drauf, woran das Militär schon in der Forschung voraus ist.

          Aber zugegeben, für die Singularität sind 5 Jahre noch zu knapp. Die wird es dann aber in 7-10 Jahren geben, wenn man nach den führenden KI Forschern wie Ray Kurzweil geht.

          Aber wie auch immer: Da wird es mächtige Umwälzungen geben und ich bin gespannt wo das alles hinführen wird.

          0
          • Karamuto 289250 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 22.05.2024 - 10:24 Uhr

            Ich gehe auch davon aus das man aktuell gewaltige Fortschritte macht. Aber viele tun halt so als wenn wir bereits nächste Woche Skynet hätten 😂 ( nicht du jetzt speziell )

            1
          • Goburd 134085 XP Elite-at-Arms Silber | 22.05.2024 - 12:26 Uhr

            Vielleicht kommt ja auch die Atomrakete und dann war es das schon 2026.

            Wer weiß wie es läuft. Bei Terminator und Co. geht es ja vor allem um die Ängste und Sorgen der Menschen um die Zukunft und den Missbrauch von Technik.

            Ich versuche mir das Ganze eher wie bei Chappie vorzustellen.

            1
            • Kenty 185700 XP Battle Rifle Master | 22.05.2024 - 13:48 Uhr

              Du meinst in Zukunft wird man dann das Bewusstsein mit einem Stapel PS4 Konsolen kopieren können? 😃

              0
              • Goburd 134085 XP Elite-at-Arms Silber | 22.05.2024 - 16:29 Uhr

                Moment mal, bis dahin bestimmt mit nem Stapel PS 6 Konsolen. 🤭

                Tatsächlich fand ich aber den Aspekt von Chappies Charakterentwicklung sehr interessant und stelle mir so ähnlich eine hochentwickelte KI vor.

                Hochintelligent und schnell lernende, aber Anfangs auf dem geistigen Niveau eines Kindes.

                0
  3. Phonic 250410 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 22.05.2024 - 06:59 Uhr

    Es ist Sony die dürfen das😉.

    Naja die Branche fällt leider auf den Boden der Tatsachen zurück. Viel zu spät wie ich finde. Klar ist es richtig Blöd für die Mitarbeiter aber der Trend ging und geht in eine falsche Richtung.
    Viele Gamer lassen soch.viel zu einfach das Geld aus der Nase ziehen, neuestes Bespiel das es versucht Xdefiant.
    Spielerisch merkt man sofort F2P und dann sieht man den Skin store 40€ für absolut lächerlich hässliche Skins und bissel Währung, autsch🤦‍♂️

    3
  4. Thor21 176945 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 22.05.2024 - 07:03 Uhr

    6 Tage zuvor war Jim Ryan noch zu Besuch und lies sich grinsend mit der Belegschaft ablichten. Was für ein Arschloch!

    Sony verkauft pro Generation knapp 100 Millionen Geräte, aber für dieses Studio ist anscheinend kein Platz mehr?

    Scheiss Geldgier..

    6
    • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 22.05.2024 - 07:48 Uhr

      Ist aber bei MS nicht anders, Arkane Austin mal zur Seite, Tango war ein harter Schlag ins Gesicht. Dabei darf man nicht vergessen dass Microsoft übelst viel Geld verdient. Die paar Mitarbeiter bei Tango wäre für Microsoft Ausgaben nur kleine Peanuts

      5
      • Thor21 176945 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 22.05.2024 - 08:01 Uhr

        Tango ist eine ganz andere Kategorie. Mit denen hat man nicht 20 Jahre zusammengearbeitet. 20 Jahre hat man dem Entwickler quasi die Treue geschworen und dann wirst so entsorgt?

        1
      • Homunculus 208800 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.05.2024 - 08:15 Uhr

        Bei Tango solls laut MS aber auch nach dem Weggang von Shinji Mikami und fähigen Leuten aus dem Team, die ihm gefolgt sind, sehr an Personal gemangelt haben.

        Schade, dass sie da den einfachen Weg gegangen sind und statt neue Leute zu suchen, den Laden geschlossen haben.

        Aber MS und Sony sind halt nicht die Wohlfahrt, da zählen Zahlen und wenn die nicht erreicht werden und eine Abteilung nicht (mehr) profitabel ist, dann wird sie entfernt.

        Die Spiele von Tango wurden zwar gefeiert, aber gespielt/gekauft hat sie trotzdem kaum jemand.

        4
        • AnCaptain4u 115370 XP Scorpio King Rang 3 | 22.05.2024 - 09:12 Uhr

          Dein erster Absatz wurde mittlerweile widerlegt.

          Ansonsten stimme ich dir zu.

          1
        • Thor21 176945 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 22.05.2024 - 09:33 Uhr

          So ist es. Wenn der Studio Chef selbst geht und er noch ein paar seiner klügsten Köpfe mitnimmt, was bleibt dann noch über – eine Hülle

          0
        • Jack86 3300 XP Beginner Level 2 | 22.05.2024 - 10:26 Uhr

          Das mit den fehlenden Mitarbeitern, wurde längst widerlegt, war nur ne weitere Schaumrede Seitens MS. Ansonsten haste recht, es sind Milliardenunternehmen, diese interessieren sich nicht wirklich für die Belegschaft.

          0
        • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 22.05.2024 - 12:21 Uhr

          Diese Gerüchte über Tango soll nicht stimmen, es gibt keine Quelle dazu. Bei Arkane Austin soll das aber passiert sein, da sehe ich mehr Sinn dahinter diese zu schließen.

          Was Erfolg angeht, so ist dann die Aussage von MS das man kreative Spiele fördern möchte gelogen, willst du das damit sagen? Fakt ist, das die Entwickler sehr talentiert waren und deren Spiele bisher immer sehr gut ankamen. Für GamePass ergibt das sogar mehr Sinn. MS sagte bereits „Wir brauchen Spiele wie HiFi Rush“…..

          @Thor21 du verteidigst deren vorgehen echt mit Verkaufszahlen, ist das dein Ernst? Was haben die Jahre mit Zusammenarbeit zutun, dann ergibt das mit 20 Jahren mehr Sinn bei Sony, immerhin hatten die 20 Jahren eine Chance gehabt und konnten spiele entwickeln, auch das war seitens Sony ein schlechter Move, das zeigt dass die PSvR2 tot ist, leider.

          Du kannst nicht Microsoft mit Sony vergleichen, Microsoft ist zur Zeit die wertvollste Firma aller Zeiten, die könnten Sony schlucken und nicht mal einen kleinen räuspern geben, so Reich sind die. Sony hingegen muss mit Geld mehr aufpassen als MS, auch das ist Fakt.

          Für mich war gerade Tango das interessanteste Studio von Microsoft, deren Spiele habe ich geliebt und ausgerechnet die werden geschlossen. Arkane Austin habe ich auch geliebt, aber hier ist der Move verständlich, weil viele das Studio verlassen haben….

          Naja ist passiert. Microsoft will nur noch das große Geld, der Geist von Robert Kotick hat anscheinend die Kontrolle über das gesamte XBOX übernommen. Schade

          3
          • Thor21 176945 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 22.05.2024 - 12:54 Uhr

            Du vergleicht hier 2 versch. Paar Schuhe. Der Entwickler hat in Summe 60 Spiele entwickelt und einen der besseren VR Spiele entwickelt.

            0
            • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 22.05.2024 - 13:04 Uhr

              Trotzdem, was macht das für ein Unterschied, gerade Tango Move war mies, die haben gerade mal ein Spiel entwickelt (seit MS) und dieser war ein Kritiker Hit und das war’s 🙂 die haben keine weitere Chance bekommen, gerade Evil Within 3 wäre der Hanmer gewesen. Für mich ein mieser Zug. Sorry, du kannst dir das so schönreden wie du möchtest, aber seit dem Move ist mein Vertrauen bei MS stark gesunken. Gnadenlos das Studio geschlossen, gerade mal 3 Jahre unter MS……

              3
              • DrFreaK666 50860 XP Nachwuchsadmin 5+ | 22.05.2024 - 13:23 Uhr

                Wenns Sony macht, dann ists natürlich gleich doppelt schlimm; ist doch klar ^^

                2
              • Thor21 176945 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 22.05.2024 - 15:17 Uhr

                Ach komm, was hätte denn Microsoft gross machen können, wenn das Mastermind davonläuft?

                Einen gleichwertigen Ersatz musst du erst mal finden. Bei asiatischen Entwicklern kommt noch dazu, dass die auch eine andere Unternehmenskultur haben.

                1
                • TheEagle 20175 XP Nasenbohrer Level 1 | 22.05.2024 - 16:22 Uhr

                  Der Mastermind, dein Ernst Thor? Die haben die Leute und die Marken auf die das Team locker hätte aufbauen können. Nochmals, ich liebe XBOX und deren Service, aber man darf und sollte nicht jeden Move von denen schön reden. Ich bin eben nicht so einer und kritisiere wenn es nötig ist.

                  0
        • BanjoKazooie91 2680 XP Beginner Level 2 | 22.05.2024 - 15:27 Uhr

          Nein Microsoft ist gut und Sony böse 🤣

          Es ist ja recht bekannt das immer sehr Sympathische Menschen ganz oben in Großkonzernen sitzen und die denken nur an das wohlergehen der Menschen 😁

          2
  5. Robilein 978745 XP Xboxdynasty All Star Onyx | 22.05.2024 - 07:14 Uhr

    Da besucht kurz zuvor Jimmy das Studio und grinst mit den Entwicklern beim Foto. Was ein ekelhaftes Verhalten.

    Bin echt gespannt wie die Branche im Allgemeinen so ausschauen wird in ein paar Jahren.

    5
  6. shadow moses 224115 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.05.2024 - 07:57 Uhr

    Der Game Pass kann hier nicht Schuld sein. Liegt es also am neuen PS+ Modell? Ach was, vermutlich ist die Series S daran schuld.

    3
  7. Drakeline6 112615 XP Scorpio King Rang 2 | 22.05.2024 - 07:58 Uhr

    Studioschließungen und Entlassungen sind einfach beschis…
    Irgendwann muss damit doch mal schluss sein.

    1
  8. Homunculus 208800 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 22.05.2024 - 08:23 Uhr

    Musste gerade mal googlen was die denn für Sony gemacht haben.

    Hauptsächlich Singstar, EyeToy und zum Schluss experimentelle Sachen mit VR und interaktiven Filmen. Die letzten Spiele waren Singstar Celebration (2017), Blood and Truth (VR 2019) und Erica (Interaktiver Film 2019).

    Wird sich einfach für Sony nicht mehr rentiert haben. Schade ist sowas trotzdem immer. 22 Jahre sind auch nicht gerade kurze Zeit.

    1
    • Thor21 176945 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 22.05.2024 - 09:41 Uhr

      Blood and Truth bekam durchwegs positive Wertungen und wurde von der GP sogar als bislang bestes PS VR Spiel bezeichnet. Warum hielt Sony nicht daran fest und gab kein Blood and Truth 2 in Auftrag? In der Marke hätte schon noch Potential gesteckt.

      Hätten die nicht zumindest noch an weiteren VR Spielen arbeiten können?

      Der Entwickler hat seit Gründung an 60 Spielen gearbeitet, deshalb hätte ich an der Stelle von Sony an dem Studio festgehalten.

      0
      • Ranzeweih 118030 XP Scorpio King Rang 4 | 22.05.2024 - 10:17 Uhr

        Sehe ich genauso. Vor allem jetzt bräuchte Sony mal ein paar Argumente für seine VR Brille, denn die geht momentan den Bach runter, aber dann schliessen sie lieber ein Studio, das auf diesem Gebiet schon Erfahrungen hat. Verstehe ich nicht.

        1
    • Destruktor86 3880 XP Beginner Level 2 | 22.05.2024 - 10:15 Uhr

      War ja irgendwie abzusehen bei den Spielen. Die PS VR 2 wird sich auch nicht wie gewünscht verkauft haben und das mit Jim Ryan war natürlich ein PR-Fettnäpfchen par excellence. Trotzdem immer Schade um die Entwickler (Der Mensch dahinter). Werden wohl noch einige Sachen den Bach runtergehen was in die Kategorie „Nische“ fällt. Hoffentlich werden dadurch keine neue Innovation ausgebremst (die komplette Branche ist gemeint).

      0

Hinterlasse eine Antwort